Quelle: Dr. Freund's Multiversum, Astronomische Nachrichten (http://www.drfreund.net/service_astronomy.htm) Mittwoch, 23.07.2014 21:57:43 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

Astronomische Nachrichten

Astronomie-Hauptseite Astronomische Links
Service Nachrichten Wetter SF-News Musik-News Web Radios
Hinweis: Links zu Webseiten ausserhalb der Domain www.drfreund.net öffnen sich in einem neuen Fenster.
Für die Inhalte verlinkter Seiten oder von deren hier evtl. angezeigten RSS-Feeds ist allein der jeweilige Autor bzw. Anbieter verantwortlich.
Weltraumwetter
Solare Röntgenstrahlung:
Solare Röntgenstrahlung
Erdmagnetfeld:
Erdmagnetfeld
Quelle: n3kl.org
Sonnenwind-Daten
Magnetfeld, Geschwindigkeit und Druck des Sonnenwinds
Quelle: Space Environment Center, NOAA, US Dept. of Commerce
Dieses Element kann leider nicht angezeigt werden, da kein geeigneter Flash Player installiert ist.

Flash Player installieren
Dieses Element kann leider nicht angezeigt werden, da kein geeigneter Flash Player installiert ist.

Flash Player installieren
www.astrowetter.com
www.spaceweather.com
Mehr Wetter ...
Aktuelle Bilder der Sonne
SOHO SDO HMI Continuum
HMI Continuum
SOHO SDO HMI Magnetogram
HMI Magnetogram
SOHO EIT 171
EIT 17,1nm
SOHO EIT 195
EIT 19,5nm
SOHO EIT 284
EIT 28,4nm
SOHO EIT 304
EIT 30,4nm
Quelle: SOHO - Solar And Heliospheric Observatory
SDO: Solar Dynamics Observatory, HMI: Helioseismic and Magnetic Imager, EIT: Extreme Ultraviolet Imaging Telescope
Extrasolare Planeten
Aktuelle Exoplaneten-Anzahl am 23.07.2014:
1811
Quelle: Enzyklopädie der extrasolaren Planeten Download der Daten von http://exoplanet.eu/catalog/csv/
scienceticker.info
Exoplaneten
ScienceDaily (Exoplaneten) Enzyklopädie der extrasolaren Planeten
Scienceticker Astro » Exoplaneten
Wissenschafts-Nachrichten rund um Astronomie und Raumfahrt
  • Gesucht: Namen für ferne Welten
    Ferne Sterne und ihre Planeten haben derzeit meist kryptische Bezeichnungen. Das soll sich nun ändern. Erstmals will die Internationale Astronomische Union (IAU) die breite Öffentlichkeit an der Namensfindung beteiligen.
  • Astronomen finden ?Megaerde?
    Eine "Megaerde" haben Astronomen identifiziert. Der ferne Planet kann es an Masse mit dem Gasriesen Neptun im heimischen Sonnensystem aufnehmen, besteht dabei jedoch fast ausschließlich aus Gestein.
  • Exoplanet hält viel Abstand
    Auf einen Exoplaneten mit Seltenheitswert sind kanadische Forscher gestoßen. Das neue Exemplar ist rund 2.000-mal weiter von seinem Gestirn entfernt als die Erde von der Sonne. Ein Jahr dauert auf ihm ungefähr 80.000 Erdjahre.
  • Gasriese mit viel Drall
    Einer niederländischen Forschergruppe ist es erstmals gelungen, die Bewegung eines fernen Planeten direkt zu vermessen. Die Astronomen gewannen hochauflösende Lichtspektren des Exoplaneten und konnten daran ablesen, wie lange dort ein Tag dauert.
  • Optimistische Astronomen: 5 Sonnen, 1 Erde
    Erdähnliche Planeten mit lebensfreundlichen Bedingungen sind im All vielleicht an der Tagesordnung. US-Astronomen schätzen, dass im günstigsten Fall jeder 5. sonnenähnliche Stern einen erdgroßen Planeten hat, auf dem es flüssiges Wassers geben könnte.
  • Ein heißer Zwilling der Erde
    Ein kürzlich entdeckter Exoplanet ist nicht nur ähnlich groß wie die Erde, er hat möglicherweise auch einen ähnlichen Aufbau. Die nun ermittelte Masse und Dichte steht im Einklang mit einer erdähnlichen Zusammensetzung aus Gestein und Eisen im Verhältnis 2 zu 1.
  • Ein eiserner Planet
    Je näher ein Planet seinem Stern kommt, desto stärker werden die Gezeitenkräfte, die er aushalten muss. Dieser Umstand ermöglicht neue Einblicke in den Aufbau ferner Planeten, haben amerikanische Forscher ermittelt. Ein von ihnen entdeckter Exoplanet, der in kaum mehr als 4 Stunden um sein Gestirn rast, muss demnach überwiegend aus Eisen bestehen.
  • Entdeckt: Potenziell lebensfreundliche Welten
    Die Entdeckung zweier Welten, auf denen möglicherweise lebensfreundliche Bedingungen herrschen, vermeldet eine internationale Astronomengruppe. Mithilfe des Weltraumteleskops Kepler ermittelten die Forscher, dass ein Stern im Sternbild Leier von nicht weniger als fünf Planeten umkreist wird. Auf den äußeren beiden dieser Exoplaneten könnte es flüssiges Wasser geben.
  • Exoplanet offenbart seine Geschichte
    Den bislang besten Blick in die Gashülle eines fernen Planeten hat eine kanadisch-amerikanische Astronomengruppe werfen können. Die Atmosphäre des Gasriesen enthält demnach reichlich Wasser und Kohlenmonoxid, jedoch praktisch kein Methan. Daher sind der Exoplanet und seine Geschwister vermutlich auf ähnliche Weise entstanden wie ihre Pendants im hiesigen Sonnensystem.
  • Gefunden: Ein Exo-Zwerg
    Amerikanische und europäische Astronomen haben wahrscheinlich den ersten Planeten eines anderen Sterns entdeckt, der kleiner ist als seine Vettern im Sonnensystem. Den Berechnungen der Forscher zufolge, bringt es der extrasolare Zwerg auf lediglich 30 Prozent des Durchmessers der Erde ? und ist damit ähnlich groß wie der Mond.
http://astronomie.scienceticker.info/category/allgemein/exoplaneten/feed/
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Extrasolar Planets News -- ScienceDaily
Extrasolar Planet News. Astronomers discover extrasolar planets in a nearby star system. Could extrasolar planets support life? Images, full-text articles. Free.
http://feeds.sciencedaily.com/sciencedaily/space_time/extrasolar_planets
Anzeige im RSS-Feed-Reader
The Extrasolar Planets Encyclopaedia news
Updates on changes and additions to The Extrasolar Planets Encyclopaedia
http://exoplanet.eu/news/rss/
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Schlagzeilen aus Astronomie und Raumfahrt
ESA NASA ScienceDaily (Astronomie)
ESA Germany
ESA Germany
  • Die ?Geburtshelfer? der nächsten zwei Galileo-Satelliten sind startbereit
    Die ?Geburtshelfer? der nächsten zwei Galileo-Satelliten sind startbereit
    Das Galileo-Startteam im Europäischen Satellitenkontrollzentrum (ESA/ESOC) in Darmstadt hat seine Vorbereitungen abgeschlossen. Es ist bereit, die Kontrolle des Satellitenpaares zu übernehmen, dessen Start für den kommenden Monat geplant ist.
  • E-ELT: Das riesige Teleskop soll unbekannte Gebiete des Universums erforschen
    E-ELT: Das riesige Teleskop soll unbekannte Gebiete des Universums erforschen
    Das E-ELT ist ein europäisches Projekt, um das weltweit größte optische Infrarot-Teleskop zu bauen. Die bahnbrechende Konstruktion in der Atacamawüste in Chile wird ferne Exoplaneten mit einer nie gekannten Detailschärfe untersuchen.
  • Presseeinladung: Rosettas Kometen-Rendezvous am 6. August - ESOC Darmstadt
    Presseeinladung: Rosettas Kometen-Rendezvous am 6. August - ESOC Darmstadt
    Am 6. August wird die ESA-Sonde Rosetta nach ihrem zehnjährigen Flug durch den Weltraum als erstes Raumfahrzeug überhaupt einen Kometen anfliegen. Vertreter der Medien sind eingeladen, dieses historische Ereignis im Europäischen Raumflugkontrollzentrum (ESOC) der ESA in Darmstadt mitzuerleben.
  • Die zweigeteilte Persönlichkeit des Kometen Churyumov?Gerasimenko
    Die zweigeteilte Persönlichkeit des Kometen Churyumov?Gerasimenko
    Die aktuellen Aufnahmen des Kometen 67P/Churyumov?Gerasimenko enthüllen eine unerwartete Besonderheit des Himmelskörpers. Erste Hinweise darauf gaben bereits die Bilder der vergangenen Woche sowie die außerplanmäßigen Voransichten, die vor einigen Tagen erschienen. Inzwischen ist klar, dass es sich bei dem Zielkometen der Rosetta-Mission um keinen gewöhnlichen Kometen handelt. Genauso wie sein Name besteht auch der Komet selbst aus zwei Teilen.
  • Rosetta, sind wir schon da?
    Rosetta, sind wir schon da?
    Nach zehnjähriger Reise, auf der sie mehr als 6 Milliarden Kilometer zurückgelegt hat, nähert sich die Rosetta-Raumsonde der ESA nun in Windeseile ihrem Zielkometen - und die ESA lädt Sie ein, mit dabei zu sein.
  • Blick aus dem All auf Rio de Janeiro
    Blick aus dem All auf Rio de Janeiro
    Rechtzeitig zur diesjährigen Fußball-WM lieferte der ESA-Erdbeobachtungssatellit Sentinel-1A diese Aufnahme der Guanabara-Bucht im Südosten Brasiliens.
  • Exoplaneten-Mission CHEOPS erreicht wichtige Meilensteine auf dem Weg zum Start im Jahr 2017
    Exoplaneten-Mission CHEOPS erreicht wichtige Meilensteine auf dem Weg zum Start im Jahr 2017
    Die erste kleine Mission der ESA im Rahmen des Wissenschaftsprogramms ist bereit für die Bauphase. Die Implementationsphase hat begonnen, der Satellit wechselte demnach in weniger als 18 Monaten von der Auswahl- in die Umsetzungsphase.
  • Seifenblasen - dünnhäutig auf der Erde, dickfellig im All
    Seifenblasen - dünnhäutig auf der Erde, dickfellig im All
    Kaum zieht die Schwerkraft nicht mehr an ihnen, beweisen Seifenblasen erstaunliche Stabilität: In der Schwerelosigkeit leben sie deutlich länger, ein Nadelstich macht ihnen nichts aus, und auch zusätzliche farbige Flüssigkeit haftet ohne Probleme an der stabilen Seifenblase.  
  • Der Komet nimmt Form an: Rosetta sendet neue Aufnahmen ihres Ziels
    Der Komet nimmt Form an: Rosetta sendet neue Aufnahmen ihres Ziels
    Am 6. August wird die ESA-Sonde Rosetta nach einer zehnjährigen Reise durch unser Sonnensystem ihr Ziel erreichen ? den Kometen Churyumov?Gerasimenko. OSIRIS, das Kamerasystem an Bord der Sonde, lieferte jetzt mit seiner NAC-Kamera (Narrow Angle Camera) dieses Bild des Kometen. Die ESA wird von nun an wöchentlich neue Bilder veröffentlichen, die den Kometen von Mal zu Mal größer abbilden und somit neue Hinweise auf dessen Form geben.
  • Starnberger See
    Starnberger See
    Der Starnberger See aus der Perspektive von Alexander Gerst
http://www.esa.int/rssfeed/Germany
Anzeige im RSS-Feed-Reader
NASA Breaking News
A RSS news feed containing the latest NASA news articles and press releases.
  • NASA Seeks Proposals for Commercial Mars Data Relay Satellites
    23.07.2014 18:00:00
    NASA has issued a Request for Information (RFI) to investigate the possibility of using commercial Mars-orbiting satellites to provide telecommunications capabilities for future robotic missions to the Red Planet.
  • NASA TV Coverage Set For European Cargo Ship Launch to Space Station
    23.07.2014 18:00:00
    NASA Television will broadcast live the launch and docking of the European Space Agency?s (ESA?s) fifth and final Automated Transfer Vehicle (ATV-5) cargo spacecraft to the International Space Station.
  • NASA's Chandra X-ray Observatory Celebrates 15th Anniversary
    22.07.2014 18:00:00
    Fifteen years ago, NASA's Chandra X-ray Observatory was launched into space aboard the Space Shuttle Columbia. Since its deployment on July 23, 1999, Chandra has helped revolutionize our understanding of the universe through its unrivaled X-ray vision.
  • NASA Partners Punctuate Summer with Spacecraft Development Advances
    22.07.2014 18:00:00
    Spacecraft and rocket development is on pace this summer for NASA's aerospace industry partners for the agency's Commercial Crew Program as they progress through systems testing, review boards and quarterly sessions under their Space Act Agreements with the agency.
  • NASA Updates Apollo Anniversary, Next Giant Leap Events
    18.07.2014 18:00:00
    NASA has updated events that are marking the 45th anniversary of the first moon landing and the steps being taken for America's next giant leap to send astronauts to Mars.
  • NASA Kicks Off Field Campaign to Probe Ocean Ecology, Carbon Cycle
    17.07.2014 18:00:00
    NASA embarks this week on a coordinated ship and aircraft observation campaign off the Atlantic coast of the United States, an effort to advance space-based capabilities for monitoring microscopic plants that form the base of the marine food chain.
  • NASA Awards Construction Contract at Kennedy Space Center
    17.07.2014 18:00:00
    NASA has awarded a two-year contract to Hensel Phelps Construction Co. of Orlando to build a new multi-story headquarters building at the agency's Kennedy Space Center in Florida.
  • NASA Begins Engine Test Project for Space Launch System Rocket
    17.07.2014 18:00:00
    Engineers have taken a crucial step in preparing to test parts of NASA's Space Launch System (SLS) rocket that will send humans to new destinations in the solar system. They installed on Thursday an RS-25 engine on the A-1 Test Stand at the agency's Stennis Space Center near Bay St. Louis, Mississippi.
  • International Undersea Crew Available for Live Satellite Interviews
    16.07.2014 18:00:00
    How does living and working underwater for nine days help us explore space? Four astronauts who will be living 62 feet below the surface of the Atlantic Ocean will be available to answer that question and more during satellite interviews from inside an underwater habitat from 8 to 8:45 a.m. EDT Wednesday, July 23.
  • Space Station Cargo Ship Activities to Air on NASA TV
    16.07.2014 18:00:00
    NASA Television will broadcast live the departure of an unpiloted Russian cargo spacecraft from the International Space Station (ISS) on Monday, July 21, and the launch and docking of its replacement Wednesday, July 23.
http://www.nasa.gov/rss/dyn/breaking_news.rss
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Astronomy News -- ScienceDaily
Astronomy news. New! Earth-like extrasolar planet found; double helix nebula; supermassive black holes, astronomy articles, astronomy pictures. Updated daily.
  • Voyager spacecraft might not have reached interstellar space
    23.07.2014 17:41:42
    In 2012, the Voyager mission team announced that the Voyager 1 spacecraft had passed into interstellar space, traveling further from Earth than any other humanmade object. But, in the nearly two years since that historic announcement, and despite subsequent observations backing it up, uncertainty about whether Voyager 1 really crossed the threshold continues.
  • New approach in search for extraterrestrial intelligence: Target alien polluters
    23.07.2014 17:12:20
    Humanity is on the threshold of being able to detect signs of alien life on other worlds. By studying exoplanet atmospheres, we can look for gases like oxygen and methane that only coexist if replenished by life. But those gases come from simple life forms like microbes. What about advanced civilizations? Would they leave any detectable signs? They might, if they spew industrial pollution into the atmosphere.
  • Atmosphere of Titan, Saturn's largest moon
    23.07.2014 17:10:30
    An astronomer has published the results of the comparison of his model of Titan's atmosphere with the latest data.
  • Lives and deaths of sibling stars
    23.07.2014 17:09:24
    In a new image from ESO, young stars huddle together against clouds of glowing gas and lanes of dust. The star cluster, NGC 3293, would have been just a cloud of gas and dust itself about ten million years ago, but as stars began to form it became the bright group of stars we see here. Clusters like this are laboratories that allow astronomers to learn about how stars evolve.
  • Satellite galaxies put astronomers in a spin
    23.07.2014 17:08:35
    Astronomers have studied 380 galaxies and shown that their small satellite galaxies almost always move in rotating discs. However, such satellite galaxy discs are not predicted by current models of the formation of structures in the Universe. This discovery could cause modelers serious headaches in the years ahead.
  • NASA's Chandra X-ray Observatory celebrates 15th anniversary
    22.07.2014 18:48:50
    Fifteen years ago, NASA's Chandra X-ray Observatory was launched into space aboard the Space Shuttle Columbia. Since its deployment on July 23, 1999, Chandra has helped revolutionize our understanding of the universe through its unrivaled X-ray vision.
  • NASA's Fermi finds a 'transformer' pulsar
    22.07.2014 18:04:52
    In late June 2013, an exceptional binary containing a rapidly spinning neutron star underwent a dramatic change in behavior never before observed. The pulsar's radio beacon vanished, while at the same time the system brightened fivefold in gamma rays, the most powerful form of light, according to measurements by NASA's Fermi Gamma-ray Space Telescope.
  • Hubble traces halo of a galaxy more accurately than ever before: An in-depth look at giant elliptical galaxy Centaurus A
    22.07.2014 16:22:43
    Astronomers have probed the extreme outskirts of the stunning elliptical galaxy Centaurus A. The galaxy's halo of stars has been found to extend much further from the galaxy's center than expected and the stars within this halo seem to be surprisingly rich in heavy elements. This is the most remote portion of an elliptical galaxy ever to have been explored.
  • Transiting exoplanet with longest known year: 704 Earth days
    21.07.2014 20:22:15
    Astronomers have discovered a transiting exoplanet with the longest known year. Kepler-421b circles its star once every 704 days. In comparison, Mars orbits our Sun once every 780 days. Most of the 1,800-plus exoplanets discovered to date are much closer to their stars and have much shorter orbital periods.
  • Oceans vital for possibility for alien life
    21.07.2014 02:34:59
    Researchers have made an important step in the race to discover whether other planets could develop and sustain life. New research shows the vital role of oceans in moderating climate on Earth-like planets Until now, computer simulations of habitable climates on Earth-like planets have focused on their atmospheres. But the presence of oceans is vital for optimal climate stability and habitability.
http://feeds.sciencedaily.com/sciencedaily/space_time/astronomy
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Astronews.com Astronews.com Astronews.com
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Forschung
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Forschung.
  • Extrasolare Planeten: Neue Namen für 305 ferne Welten
    Die Internationale Astronomische Union nimmt sich jetzt auch der Vielzahl von extrasolaren Planeten an, die seit Ende des vergangenen Jahrhunderts entdeckt worden sind. Die Öffentlichkeit kann dabei über neue, einprägsamere Namen für zunächst 305 ferne Welten mitentscheiden. Das Verfahren ist allerdings kompliziert, soll aber zu Bezeichnungen führen, die auch offiziell anerkannt sind. (17. Juli 2014)
  • Kepler: Das Alter von sonnenähnlichen Sternen
    Bei der Suche nach der zweiten Erde hält man gerne nach Planeten Ausschau, die einen Stern umkreisen, der auch unserer Sonne ähnelt. Doch wann ist ein Stern wirklich sonnenähnlich? Astronomen haben nun ein neues Verfahren angewandt, das mehr über das Alter eines Sterns verrät. Sie betrachteten dazu die Drehung der fernen Sonne um die eigene Achse. (16. Juli 2014)
  • Extrasolare Planeten: Nur drei Planeten um Gliese 581?
    Um den rund 20 Lichtjahre entfernten Stern Gliese 581 glaubten verschiedene Astronomenteams bis zu sechs Planeten nachgewiesen zu haben, manche davon sogar in der habitablen Zone. Zweifel daran gab es schon länger. Jetzt erschien eine Studie, die nur noch von drei Planeten um den Stern spricht. Für die Fehlinterpretationen sei die Aktivität des Sterns verantwortlich. (7. Juli 2014)
  • OGLE: Eisige Welt in einem Doppelsternsystem
    Astronomen haben einen Planeten in einem relativ engen Doppelsternsystem in rund 3.000 Lichtjahren Entfernung entdeckt, dessen Abstand von seinem Zentralstern vergleichbar mit dem Abstand der Erde von der Sonne ist. Experten werten dies als Hinweis darauf, dass sich auch in solchen engen Doppelsternsystemen Planeten auf erdähnlichen Bahnen bilden können. (7. Juli 2014)
  • Asteroseismologie: Der Puls eines Sterns verrät sein Alter
    Die Schwingungen von gerade entstandenen Sternen können offenbar etwas über ihr genaues Alter verraten. Dies bestätigte jetzt die Auswertung von Daten zweier Raumsonden und von erdgebundenen Teleskopen. Somit kann die Asteroseismologie den Astronomen in Zukunft helfen, die frühe Phase im Leben eines Sterns besser zu verstehen. (4. Juli 2014)
  • Gliese 832c: Bewohnbare Super-Erde in der Nachbarschaft?
    Astronomen haben um einen nur 16 Lichtjahre entfernten Stern einen Planeten entdeckt, auf dem theoretisch lebensfreundliche Bedingungen möglich wären. Bei dem Planeten Gliese 832c handelt es sich allerdings um eine Super-Erde mit der mindestens fünffachen Masse unseres Heimatplaneten. Trotzdem gehört der Planet zu den potentiell lebensfreundlichsten unter den bislang entdeckten Welten. (30. Juni 2014)
  • Galaxienhaufen: Hinweis auf Dunkle Materie im Röntgenlicht?
    Bei Röntgenbeobachtungen von zahlreichen Galaxienhaufen mit den Weltraumteleskopen XMM-Newton und Chandra sind Astronomen auf ein bislang unbekanntes Signal gestoßen. Es könnte, so spekulieren sie, durch den Zerfall einer speziellen Sorte von Neutrinos entstehen, die bislang noch nicht nachgewiesen wurde, jedoch als Kandidat für Dunkle Materie gilt. (26. Juni 2014)
  • Forschung: Impulse durch regelmäßige Expertentreffen
    In Garching hat unlängst das Munich Institute for Astro- and Particle Physics seinen Betrieb aufgenommen. In diesem in Deutschland einzigartigen Gastforschungszentrum des Exzellenzclusters Universe sollen Experten aus aller Welt zusammenkommen, um im Rahmen von vierwöchigen Programmen aktuelle Fragestellungen aus Kern- und Teilchenphysik, Astrophysik und Kosmologie zu diskutieren. (24. Juni 2014)
  • Teilchenphysik: Neue Messungen des Higgs-Teilchens
    Durch Auswertung von Daten des CMS-Experiments am Large Hadron Collider des CERN haben Wissenschaftler weitere Hinweise dafür gefunden, dass sich das 2012 entdeckte Teilchen tatsächlich so verhält, wie von der Standardtheorie der Physiker für das Higgs-Teilchen vorausgesagt. Die Forscher konnten nämlich erstmals seinen direkten Zerfall in zwei Fermionen nachweisen. (23. Juni 2014)
  • Gaia: Inbetriebnahme mit Hindernissen
    Die Inbetriebnahme des Astrometrie-Satelliten Gaia der europäischen Weltraumagentur ESA läuft nicht so glatt, wie sich das die Astronomen gewünscht hätten. Ein besonderes Problem ist offenbar Streulicht, das in einem größeren Ausmaß in den Satelliten gelangt als erwartet worden war. Dies dürfte die Genauigkeit der Messungen beeinträchtigen. (19. Juni 2014)
http://www.astronews.com/_rss/forschung.xml
Anzeige im RSS-Feed-Reader
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Raumfahrt
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Raumfahrt.
  • ISS: Überlebenskünstler im Weltraumtest
    Mit einem Progress-Raumfrachter sollen in der Nacht auch zwei besondere Überlebenskünstler zur Internationalen Raumstation ISS reisen: Blaualgen und Biofilme. Von Experimenten mit diesen widerstandfähigen Organismen versprechen sich die Forscher neue Erkenntnisse über das Leben im All. Auch Marsbedingungen sollen nachgebildet werden. (23. Juli 2014)
  • FOTON: Forschung im Erdorbit ohne ISS
    In der Nacht zu Sonnabend startete von Baikonur aus der vermutlich letzte Satellit der FOTON-Reihe, auf dem bis September wissenschaftliche Experimente im Erdorbit durchgeführt werden sollen. Anschließend kehrt die Kapsel wieder zur Erde zurück, so dass die Proben entnommen und analysiert werden können. An Bord befinden sich auch vier deutsche Experimente. (21. Juli 2014)
  • ISS: Der letzte Flug eines ESA-Raumfrachters
    In einer Woche wir letztmalig ein europäischer Raumfrachter, ein Automated Transfer Vehicle (ATV), zur Internationalen Raumstation ISS starten. Mit der Mission des auf den Namen Georges Lemaître getauften Raumfrachters enden die europäischen ISS-Versorgungsflüge. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden aber weiter genutzt - etwa für die Orion-Raumkapsel der NASA. (18. Juli 2014)
  • ISS: Raumfrachterfang mit dem Greifarm
    Morgen Mittag wird der Raumfrachter Cygnus, der am Sonntag zur Internationalen Raumstation ISS gestartet ist, die Station erreichen. Für den deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst und seinen amerikanischen Kollegen Steve Swanson wird es dann Ernst: Sie müssen Cygnus mit dem Greifarm der Station einfangen. (15. Juli 2014)
  • New Horizons: Noch ein Jahr bis zum Vorüberflug an Pluto
    Verläuft alles nach Plan, dann wird man in einem Jahr etwas mehr über eine eisige Welt wissen, die bislang nicht mehr als ein verschwommener Lichtfleck ist. Am 14. Juli 2015 nämlich soll die Sonde New Horizons an Pluto und seinen Monden vorüberfliegen. Erste detaillierte Aufnahmen des Zwergplaneten dürfte es bereits ab April geben. (15. Juli 2014)
  • ISS: Cygnus-Raumfrachter auf dem Weg zur ISS
    Bei der Versorgung der Internationalen Raumstation ISS ist die NASA auf die Dienste kommerzieller Unternehmen angewiesen. Zwei Firmen führen gegenwärtig im Auftrag der amerikanischen Raumfahrtbehörde Versorgungsflüge durch. Gestern startete nun die zweite reguläre Mission eines Cygnus-Raumfrachters von der Wallops Flight Facility in Virginia. (14. Juli 2014)
  • ISS: Schwerelose Seifenblasen sind äußerst stabil
    Das von Schülern im Rahmen eines Wettbewerbs vorgeschlagene Seifenblasen-Experiment hat teilweise sogar die Experten überrascht: Bei den Versuchen, die der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst kürzlich auf der ISS durchführte, erwiesen sich die Seifenblasen als erstaunlich stabil. Allerdings lief nicht alles ganz nach Plan. (9. Juli 2014)
  • Curiosity: Marsrover fährt nun durch interessanteres Gelände
    Der Marsrover Curiosity hat Ende des vergangenen Monats einen Bereich verlassen, der im Vorfeld der Landung im Gale-Krater vor rund 23 Monaten eine entscheidende Rolle gespielt hat: seine Landeellipse. Die NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter fotografierte Curiosity genau auf der Grenze dieser als sicher eingestuften Region. Das Gelände könnte nun also interessanter werden. (9. Juli 2014)
  • Mascot: Hüpfender Asteroidenlander nimmt Namen mit
    Wer seinen Namen noch zum Asteroiden 1999 JU3 mitreisen lassen möchte, hat noch eine Woche lang Zeit, sich zu registrieren. Alle bis dahin beim DLR eingegangenen Namen werden auf einer kleinen Folie am hüpfenden Asteroidenlander Mascot die Reise antreten. Mascot soll den Asteroiden 2018 an Bord der japanischen Sonde Hayabusa 2 erreichen. (8. Juli 2014)
  • Voyager 1: Sonde spürt Stoßwellen von der Sonne
    Die Raumsonde Voyager 1 hat zwar den Einflussbereich des Sonnenwinds verlassen, spürt aber noch immer die Aktivität unseres Zentralsterns. Im März registrierten die Instrumente eine von der Sonne kommende Welle, die auf eine Eruption vor rund einem Jahr zurückzuführen ist. Die Messungen lieferten einen weiteren Beweis dafür, dass sich Voyager 1 tatsächlich im interstellaren Raum befindet. (8. Juli 2014)
http://www.astronews.com/_rss/raumfahrt.xml
Anzeige im RSS-Feed-Reader
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Sonnensystem
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Sonnensystem.
  • 67P/Churyumov-Gerasimenko: Komet ähnelt einem Quietscheentchen
    Verblüffung bei den Astronomen: Neue Bilder der europäischen Raumsonde Rosetta von ihrem Zielkometen 67P/Churyumov-Gerasimenko zeigen ein Objekt, das aus zwei deutlich unterscheidbaren Teilen zusammengesetzt zu sein scheint und etwas an ein Quietscheentchen erinnert. Eine solche Form war bei einem Kometen bislang noch nicht beobachtet worden. (17. Juli 2014)
  • Komet ISON: Neues vom Ende des Jahrhundertkometen
    Der Komet ISON wurde fast das gesamte letzte Jahr über als Jahrhundertkomet gehandelt, der über die Weihnachtszeit sogar mit bloßem Auge am Himmel zu sehen sein sollte. Leider überstand ISON die dichte Passage an der Sonne Ende November nicht. Die Auswertung von Daten des Instruments SUMER an Bord der Sonnensonde SOHO lieferte nun neue Details über das Ende des Kometen. (16. Juli 2014)
  • Mars: Rinnen meist durch Kohlendioxideis?
    Charakteristische Abflussrinnen, die plötzlich an Hängen auf dem Mars auftauchten, gelten manchen als Indiz dafür, dass auf dem Roten Planeten auch heute noch flüssiges Wasser existiert. Doch ist diese Interpretation wirklich richtig? Neue Bilder der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter legen nun nahe, dass Trockeneis für die meisten dieser Strukturen verantwortlich ist. (14. Juli 2014)
  • 67P/Churyumov-Gerasimenko: Rosetta kommt Zielkomet immer näher
    Die europäische Raumsonde Rosetta kommt ihrem Ziel, dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, immer näher. Die Aufnahmen, die das Kamerasystem der Sonde macht, liefern immer neue Details. Inzwischen ist auf den Bildern deutlich die unregelmäßige Form des Kometenkerns zu erkennen. Die ESA lädt unterdessen zu einem Fotowettbewerb ein. (11. Juli 2014)
  • Rosetta: Erste aufgelöste Bilder vom Zielkometen
    Die europäische Raumsonde Rosetta ist ihrem Ziel, dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, inzwischen so nahe, dass dessen Kern schon mehrere Pixel des Kamerasystems überdeckt. Die Bilder vermitteln so einen ersten Eindruck vom Aussehen des Kometenkerns und zeigen auch, wie sich dieser in 12,4 Stunden einmal um die eigene Achse dreht. (4. Juli 2014)
  • Vesta: Das Geheimnis des dunklen Materials
    Über ein Jahr lang hat die NASA-Sonde Dawn den Asteroiden Vesta umkreist. Zu den faszinierendsten Funden auf der Oberfläche zählt ein außerordentlich dunkles Material, das sich immer wieder an einigen Stellen des Asteroiden fand. Eine gründliche Auswertung von Bilddaten lieferte nun einen Hinweis auf seinen Ursprung: Es gelangte offenbar durch Einschläge auf den Asteroiden. (3. Juli 2014)
  • Titan: Sehr salziger Ozean unter der Oberfläche?
    Eine Auswertung von Daten, die die Saturnsonde Cassini bei ihren Vorüberflügen an Titan gesammelt hat, ergab jetzt neue Hinweise auf den inneren Aufbau des Mondes: Der unter der eisigen Oberfläche vermutete Ozean könnte danach extrem salzig sein und gerade gefrieren. Sein Salzgehalt wäre vergleichbar mit dem des Toten Meeres. Für potentielles Leben hätte dies Folgen. (3. Juli 2014)
  • 67P/Churyumov-Gerasimenko: Rosettas Zielkomet verdampft Wasser
    67P/Churyumov-Gerasimenko, der Zielkomet der Rosetta-Mission, verliert in jeder Sekunde bereits so viel Wasser, dass man damit zwei kleine Gläser füllen könnte. Dies ergaben jetzt Messungen mit dem Instrument MIRO an Bord der europäischen Sonde Rosetta. Dabei befindet sich der Komet erst zwischen den Bahnen von Jupiter und Mars und ist somit noch weit von der Sonne entfernt. (2. Juli 2014)
  • Sonne: Korona mit neuer Methode im Visier
    Die Korona der Sonne umgibt die sichtbare Oberfläche unseres Zentralgestirns und ist nur schwer zu beobachten. Sie besteht aus über eine Million Grad heißem, dafür aber nur sehr dünnem Plasma. Ihre Erforschung ist auch für die Vorhersage des Weltraumwetters von Bedeutung. Nun haben Forscher eine neue Methode entwickelt, um diese Region mit Radioteleskopen untersuchen zu können. (27. Juni 2014)
  • Titan: Eine magische Insel in Ligeia Mare
    Auf Radarbildern der Saturnsonde Cassini haben Astronomen eine verblüffende Entdeckung gemacht: Im zweitgrößten See des Monds Titan scheint eine neue Struktur aufgetaucht zu sein. Um was es sich dabei genau handelt, wissen die Forscher nicht. Sie nennen die Struktur Magische Insel, obwohl es sich wohl nicht um eine Insel handeln dürfte. (25. Juni 2014)
http://www.astronews.com/_rss/sonnensystem.xml
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Raumfahrer.net scienceticker.info
Astronomie
ZDF
Raumfahrer.net News
Lesen Sie über Nachrichten aus Raumfahrt und Astronomie vom Portal Raumfahrer.net.
  • Express #0526
    Der Entdecker der Jupitermonde
  • Rosettas Zielkomet gibt Wasserdampf frei
    Die Raumsonde Rosetta nähert sich ihrem Ziel, dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko, immer weiter an. Am 2. Juli 2014 wird dabei ein weiteres Kurskorrekturmanöver erfolgen. Außerdem konnte eines der Instrumente an Bord von Rosetta kürzlich erstmals die aktuelle Freisetzungsrate von Wasserdampf ermitteln.
  • Bei Venus Express gehts heiß her
    Die ESA-Sonde Venus Express (VEX) beendet ihre achtjährige Mission mit einer Serie von Atmosphärenbremsmanövern. Lag die größte Annäherung an die Venus in der Regel über 200 Kilometern, hat man diese in den letzten Tagen schrittweise auf 132,7 Kilometern gesenkt. Damit stößt man mit der Sonde in verschiedenster Hinsicht in neue Grenzbereiche vor.
  • New Horizons: Hubble-Suche wird ausgeweitet
    Dank eines ersten Teilerfolges wird die Suche mit dem Hubble-Weltraumteleskop nach einem weiteren Ziel für die Pluto-Mission New Horizons auch in den kommenden zwei Monaten fortgesetzt. Durch die Kampagne soll im Bereich des Kuipergürtels ein Asteroid aufgespürt werden, den die Raumsonde in den Jahren nach ihrem Pluto-Vorbeiflug ansteuern soll.
  • Rosetta-Aufnahmen zeigen rotierenden Kometenkern
    Nach dem Abschluss eines weiteren Kurskorrekturmanövers befindet sich die Rausonde Rosetta mittlerweile in einer Entfernung von weniger als 40.000 Kilometern zu dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko. Fotoaufnahmen vom 27. und 28. Juni 2014 zeigen dessen rotierenden Kern.
  • ISEE 3 zündet Triebwerke
    Die Gruppe von Enthusiasten des Space College hat die 1978 gestartete NASA-Sonde ISEE 3 zur ersten Zündung ihrer Triebwerke seit 1987 veranlasst.
  • Gum 15 - Ein Sternentstehungsgebiet
    Eine am vergangenen Mittwoch von der Europäischen Südsternwarte veröffentlichte Aufnahme zeigt die Sternentstehungsregion Gum 15. Die Aktivität der dort befindlichen jungen und massereichen Sterne wird letztendlich dazu führen, dass sich dieser Nebel auflöst.
  • Curiosity ist auf dem Weg zum Aeolis Mons
    Der Marsrover Curiosity befindet sich weiterhin auf dem Weg zur Basis des im Inneren des Gale-Kraters gelegenen Zentralberges Aeolis Mons. In den letzten Tagen kam es dabei mehrfach zu vorzeitig erfolgenden Abbrüchen der Fahrten, welche durch verschiedene Geländehindernisse bedingt waren.
  • Falscher Alarm bei Gliese 581
    Astronomen überdenken den Planetenreichtum des Sonnensystems Gliese 581: Effekte auf dem Stern selbst haben offenbar für die vermeintlichen Planetensignale gesorgt.
  • Hayabusa-2 und MASCOT: Senden Sie Ihren Namen ins All
    Am 24. November 2014 wird die japanische Raumfahrtagentur JAXA eine weitere Mission zu einem Asteroiden starten. Mit an Bord von Hayabusa-2 wird sich ein größtenteils vom DLR entwickelter Lander befinden, der nach seiner Landung auf dem Asteroiden diverse Messungen an verschiedenen Orten auf der Oberfläche durchführen soll. Noch bis zum 15. Juli 2014 besteht für die Öffentlichkeit die Möglichkeit, den Lander auf indirektem Weg zu begleiten, denn Sie können Ihren Namen zusammen mit einer kurzen Botschaft auf die Reise zu dem Zielasteroiden schicken.
http://www.raumfahrer.net/news/rssfeed/
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Scienceticker - tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Technik » Astronomie
Nachrichten aus der Wissenschaft, Aktuelles aus Forschung und Technik
  • Viel Platz im Mond
    Der Mond ist löchrig: US-Forscher haben mehr als 200 Löcher in der Mondoberfläche gefunden. Die meisten münden wahrscheinlich in größere Hohlräume ? und könnten daher geräumige Standorte für künftige Mondstationen markieren. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Gesucht: Namen für ferne Welten
    Ferne Sterne und ihre Planeten haben derzeit meist kryptische Bezeichnungen. Das soll sich nun ändern. Erstmals will die Internationale Astronomische Union (IAU) die breite Öffentlichkeit an der Namensfindung beteiligen. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Mond-Dämmerung beim Jupiter
    Die großen Monde des Jupiters leuchten selbst dann, wenn sie nicht direkt von der Sonne beschienen werden. Diese Entdeckung ist japanischen und amerikanischen Astronomen zufällig geglückt. Selbst im Schatten ihres riesenhaften Herrn weisen die Monde eine minimale Resthelligkeit auf. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Neue Hinweise auf gewaltsame Mondgeburt
    Der Mond entstand vermutlich bei einer Kollision zwischen dem Vorläufer der Erde und einem weiteren Protoplaneten. Handfeste Belege für diese Ansicht haben deutsche Planetenforscher gefunden: systematische Unterschiede im Isotopenmuster von Erd- und Mondgestein. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Astronomen finden ?Megaerde?
    Eine "Megaerde" haben Astronomen identifiziert. Der ferne Planet kann es an Masse mit dem Gasriesen Neptun im heimischen Sonnensystem aufnehmen, besteht dabei jedoch fast ausschließlich aus Gestein. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Tscheljabinsk-Meteorit: Einschlag vor dem Einschlag
    Im Februar 2013 leuchtete über dem Ural ein spektakulärer Meteor auf und verging. Für den Gesteinsbrocken aus dem All war dies nicht die erste gewaltsame Erfahrung: In den Bruchstücken des Tscheljabinsk-Meteoriten findet sich ein Mineral, das nur bei extrem hohen Drücken und Temperaturen entsteht. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro.
  • Exoplanet hält viel Abstand
    Auf einen Exoplaneten mit Seltenheitswert sind kanadische Forscher gestoßen. Das neue Exemplar ist rund 2.000-mal weiter von seinem Gestirn entfernt als die Erde von der Sonne. Ein Jahr dauert auf ihm ungefähr 80.000 Erdjahre. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Ein Geschwister der Sonne
    Das erste echte Geschwister der Sonne glauben amerikanische, russische und australische Forscher identifiziert zu haben. Ein rund 110 Lichtjahre vom Sonnensystem entfernter Stern wurde demnach mit hoher Wahrscheinlichkeit in derselben Gaswolke geboren wie das irdische Zentralgestirn. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Astronomen finden massigen Raser
    Manche Sterne haben es besonders eilig: Ein neu entdeckter Hyperschnellläufer eilt mit einer Geschwindigkeit von mindestens 1,7 Millionen km/h durch das All. Derart auf Touren gebracht hat ihn möglicherweise eine enge Begegnung mit dem Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Mini-Galaxie ist kosmisches Fossil
    Eine Begleitgalaxie der Milchstraße hat seit der Entstehung des Universums womöglich nur eine Sterngeneration kommen und gehen sehen. Als Folge ist ihre chemische Zusammensetzung urtümlicher als die jeder anderen Galaxie. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
http://www.scienceticker.info/category/astronomie/feed/
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Raumfahrt & Astronomie
Finden Sie in diesem Themenbereich viel Wissenswertes rund um die Themen Raumfahrt und Astronomie.
  • Satelliten-Spotter
    23.07.2014 09:22:49
    Fotografen auf der Jagd nach dem perfekten Schnappschuss von Satelliten. Das Hobby wird von einer kleinen Gemeinschaft mit viel Leidenschaft betrieben.
  • Baikonur - Russlands Tor ins All
    23.07.2014 09:22:19
    In den 1950ern unter Geheimhaltung gebaut ist Baikonur noch heute der Ausgangspunkt für alle Kosmonauten, die zur ISS fliegen. Auch Juri Gagarin startete von hier den ersten bemannten Flug ins All.
  • Space Shuttle: Der Weg zur Raumstation
    23.07.2014 09:19:30
    Mit dem Ende des Kalten Krieges wird aus dem Space Shuttle ein Raumschiff in internationaler Mission. Die Ära dieser Raumschiffe endet im Juli 2011, mit dem letzten Flug des Space Shuttles "Atlantis".
  • Space Shuttle: Ein amerikanischer Traum
    23.07.2014 09:18:56
    Raumschiffe, die wie Raketen starten und wie Flugzeuge landen - wöchentlich sollten die so genannten Space Shuttles Astronauten und Fracht ins All bringen. Doch der Traum wird für alle zur Tragödie.
  • Kosmische Reisen - Kundschafter des Alls
    21.07.2014 11:33:34
    Um die Geheimnisse des Universums zu lüften, streben Wissenschaftler danach, dass Unsichtbare sichtbar zu machen.
  • Sieben mal Ewigkeit Teil 2
    16.07.2014 14:43:00
    Leben und Sterben der Sterne: Astronomen machen uns kar: Es gibt kein gewaltigeres Drama als jenes, das sich ständig über unseren Köpfen abspielt - die Geschichte vom Lebenszyklus der Sterne.
  • Sieben mal Ewigkeit Teil 1
    16.07.2014 14:39:42
    Leben und Sterben der Sterne: Die Dokumentation erzählt die unglaubliche Geschichte vom Lebenszyklus der Sterne: von ihrer Geburt aus Gas und Staub bis zu ihrer Zerstörung durch ein Schwarzes Loch.
  • Mülltrennung und Recycling im Kosmos
    20.06.2014 11:56:13
    "Restmüll" im Kosmos zeigt sich uns in Form von Asteroiden und Kometen. Ob Außerirdische zum Müll im Weltall beitragen? Auf diese Frage hat selbst Harald Lesch noch keine Antwort.
  • Das Universum - Sonnensysteme
    06.03.2014 12:41:09
    Die Reise durch Raum und Zeit führt diesmal zur Entstehung der Sonnensysteme vor Millarden von Jahren.
  • Reisen durch Raum und Zeit
    17.10.2013 14:29:43
    Möchten Sie mal in die Vergangenheit oder die Zukunft reisen? Harald Lesch zeigt: das ist möglich ? aber nur in der Mathematik. Tja die Sache hat einen Haken. Nach dieser Sendung versteht man welchen.
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/rss/542?view=rss
Anzeige im RSS-Feed-Reader