Quelle: Dr. Freund's Multiversum, Astronomische Nachrichten (http://www.drfreund.net/service_astronomy.htm) Freitag, 26.05.2017 03:42:35 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

Astronomische Nachrichten

Astronomie Service Nachrichten Wetter SF-News Musik-News
Hinweise: Links zu Webseiten ausserhalb der Domain www.drfreund.net öffnen sich in einem neuen Fenster.
Für die Inhalte verlinkter Seiten oder von deren hier evtl. angezeigten RSS-Feeds ist allein der jeweilige Autor bzw. Anbieter verantwortlich.
Weltraumwetter
Aktueller Status
Solare Röntgenstrahlung:
N3KL: Solare Röntgenstrahlung
Erdmagnetfeld:
N3KL: Erdmagnetfeld
Quelle: N3KL.ORG
Solare Röntgenstrahlung, solarer Protonenfluss
und Aktivität des Erdmagnetfelds
SWPC: Übersicht
Nordlicht-Vorhersage
 
SWPC: Nordlicht-Vorhersage
Aktuelle Sonnenflecken-Anzahl
17 Sonnenflecken
am 25.05.2017, 08:15 Uhr
Letzte Zeichnung anzeigen
Historische Daten suchen
www.astrowetter.com
www.spaceweather.com
Aktuelle Mondphase Aktuelle Bilder der Sonne
Das Homepagetool mit der aktuellen Mondphase u.v.m.
Quelle: www.Der-Mond.org
SOHO SDO HMI Continuum SOHO SDO HMI Magnetogram SOHO EIT 171 SOHO EIT 195 SOHO EIT 284 SOHO EIT 304
Quelle: SOHO - Solar And Heliospheric Observatory
SDO: Solar Dynamics Observatory, HMI: Helioseismic and Magnetic Imager, EIT: Extreme Ultraviolet Imaging Telescope
Mehr Wetter ...
Extrasolare Planeten
Anzahl bestätigter Exoplaneten am 18.05.2017:
3488
Quelle: NASA Exoplanet Archive Download der Daten von https://exoplanetarchive.ipac.caltech.edu
scienceticker.info
Exoplaneten
ScienceDaily (Exoplaneten)
Enzyklopädie der extrasolaren Planeten
Exoplaneten – Scienceticker Astro
Wissenschafts-Nachrichten rund um Astronomie und Raumfahrt
  • Gesucht: Namen für ferne Welten
    10.07.2014 13:34:28
    Ferne Sterne und ihre Planeten haben derzeit meist kryptische Bezeichnungen. Das soll sich nun ändern. Erstmals will die Internationale Astronomische Union (IAU) die breite Öffentlichkeit an der Namensfindung beteiligen.
  • Astronomen finden „Megaerde“
    02.06.2014 19:30:31
    Eine "Megaerde" haben Astronomen identifiziert. Der ferne Planet kann es an Masse mit dem Gasriesen Neptun im heimischen Sonnensystem aufnehmen, besteht dabei jedoch fast ausschließlich aus Gestein.
  • Exoplanet hält viel Abstand
    15.05.2014 17:59:20
    Auf einen Exoplaneten mit Seltenheitswert sind kanadische Forscher gestoßen. Das neue Exemplar ist rund 2.000-mal weiter von seinem Gestirn entfernt als die Erde von der Sonne. Ein Jahr dauert auf ihm ungefähr 80.000 Erdjahre.
  • Gasriese mit viel Drall
    30.04.2014 19:00:42
    Einer niederländischen Forschergruppe ist es erstmals gelungen, die Bewegung eines fernen Planeten direkt zu vermessen. Die Astronomen gewannen hochauflösende Lichtspektren des Exoplaneten und konnten daran ablesen, wie lange dort ein Tag dauert.
  • Optimistische Astronomen: 5 Sonnen, 1 Erde
    04.11.2013 21:00:30
    Erdähnliche Planeten mit lebensfreundlichen Bedingungen sind im All vielleicht an der Tagesordnung. US-Astronomen schätzen, dass im günstigsten Fall jeder 5. sonnenähnliche Stern einen erdgroßen Planeten hat, auf dem es flüssiges Wassers geben könnte.
  • Ein heißer Zwilling der Erde
    30.10.2013 19:00:51
    Ein kürzlich entdeckter Exoplanet ist nicht nur ähnlich groß wie die Erde, er hat möglicherweise auch einen ähnlichen Aufbau. Die nun ermittelte Masse und Dichte steht im Einklang mit einer erdähnlichen Zusammensetzung aus Gestein und Eisen im Verhältnis 2 zu 1.
  • Ein eiserner Planet
    21.08.2013 17:16:02
    Je näher ein Planet seinem Stern kommt, desto stärker werden die Gezeitenkräfte, die er aushalten muss. Dieser Umstand ermöglicht neue Einblicke in den Aufbau ferner Planeten, haben amerikanische Forscher ermittelt. Ein von ihnen entdeckter Exoplanet, der in kaum mehr als 4 Stunden um sein Gestirn rast, muss demnach überwiegend aus Eisen bestehen.
  • Entdeckt: Potenziell lebensfreundliche Welten
    18.04.2013 22:06:33
    Die Entdeckung zweier Welten, auf denen möglicherweise lebensfreundliche Bedingungen herrschen, vermeldet eine internationale Astronomengruppe. Mithilfe des Weltraumteleskops Kepler ermittelten die Forscher, dass ein Stern im Sternbild Leier von nicht weniger als fünf Planeten umkreist wird. Auf den äußeren beiden dieser Exoplaneten könnte es flüssiges Wasser geben.
  • Exoplanet offenbart seine Geschichte
    14.03.2013 20:00:30
    Den bislang besten Blick in die Gashülle eines fernen Planeten hat eine kanadisch-amerikanische Astronomengruppe werfen können. Die Atmosphäre des Gasriesen enthält demnach reichlich Wasser und Kohlenmonoxid, jedoch praktisch kein Methan. Daher sind der Exoplanet und seine Geschwister vermutlich auf ähnliche Weise entstanden wie ihre Pendants im hiesigen Sonnensystem.
  • Gefunden: Ein Exo-Zwerg
    20.02.2013 19:55:48
    Amerikanische und europäische Astronomen haben wahrscheinlich den ersten Planeten eines anderen Sterns entdeckt, der kleiner ist als seine Vettern im Sonnensystem. Den Berechnungen der Forscher zufolge, bringt es der extrasolare Zwerg auf lediglich 30 Prozent des Durchmessers der Erde – und ist damit ähnlich groß wie der Mond.
http://astronomie.scienceticker.info/category/allgemein/exoplaneten/feed/
Extrasolar Planets News -- ScienceDaily
Extrasolar Planet News. Astronomers discover extrasolar planets in a nearby star system. Could extrasolar planets support life? Images, full-text articles. Free.
http://feeds.sciencedaily.com/sciencedaily/space_time/extrasolar_planets
The Extrasolar Planets Encyclopaedia news
Updates on changes and additions to The Extrasolar Planets Encyclopaedia
http://exoplanet.eu/news/rss/
Schlagzeilen aus Astronomie und Raumfahrt
ESA
NASA
ScienceDaily (Astronomie)
ESA Germany
ESA Germany
  • Untersuchung zu „Schiaparelli“-Landung abgeschlossen
    24.05.2017 15:00:00
    Untersuchung zu „Schiaparelli“-Landung abgeschlossen
    Die Untersuchung der Bruchlandung des ExoMars-Moduls „Schiaparelli“ hat ergeben, dass widersprüchliche Informationen im Bordcomputer dafür sorgten, dass die Sinkflugsequenz vorzeitig beendet wurde. 
  • Presseeinladung: Vorstellung des Namens und des Logos für die ISS-Mission von Alexander Gerst in 2018
    18.05.2017 10:07:00
    Presseeinladung: Vorstellung des Namens und des Logos für die ISS-Mission von Alexander Gerst in 2018
    Nach seiner erfolgreichen „Blue Dot“-Mission im Jahre 2014 wurde ESA-Astronaut Dr. Alexander Gerst im Mai 2016 für eine weitere Mission zur Internationalen Raumstation ISS nominiert. Wir laden Medienvertreter herzlich ein, bei einer Pressekonferenz mit Alexander Gerst mehr über seine neue Mission im kommenden Jahr zu erfahren. Gerst wird aus diesem Anlass erstmals den programmatischen Namen seiner Mission bekanntgeben und das Missionslogo vorstellen.
  • Presseeinladung zur Landung von Thomas Pesquet nach sechsmonatiger Weltraummission
    17.05.2017 10:31:00
    Presseeinladung zur Landung von Thomas Pesquet nach sechsmonatiger Weltraummission
    Vertreter der Medien sind eingeladen, am Freitag, den 2. Juni im Europäischen Astronautenzentrum der ESA (EAC) in Köln die Rückkehr von Thomas Pesquet zur Erde mitzuverfolgen. Die verschiedenen Veranstaltungen beinhalten eine Live-Übertragung der Landung der Raumkapsel, einen Fototermin mit Thomas Pesquet bei seiner Ankunft am Kölner Flughafen sowie eine Pressekonferenz drei Tage nach der Landung.
  • Mit Astro-Alex zur ISS: Gewinner des DLR Studentenwettbewerbs "Überflieger" ausgewählt
    10.05.2017 19:25:00
    Mit Astro-Alex zur ISS: Gewinner des DLR Studentenwettbewerbs "Überflieger" ausgewählt
    Die drei Gewinnerteams des Wettbewerbs "Überflieger" stehen nun fest: Studierende der Universitäten Frankfurt, Stuttgart und Duisburg-Essen werden ihre Experimente während der kommenden Mission des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst im Sommer 2018 zur Internationalen Raumstation ISS senden dürfen. 
  • Hochpräzise Satellitendaten für eine Fülle innovativer Geschäftsideen
    02.05.2017 17:39:00
    Hochpräzise Satellitendaten für eine Fülle innovativer Geschäftsideen
    Die hochpräzisen Daten von Europas Galileo- oder Copernicus-Programmen lassen sich nicht nur für die klassische Navigation oder Erdbeobachtung verwenden. Sie sind auch Grundlage für eine Fülle überraschender, neuartiger Geschäftsideen, Startup-Unternehmen, Apps und digitaler Anwendungen, die Schritt für Schritt in unserem beruflichen und privaten Alltag einziehen werden. 
  • Kofferpacken fürs Weltall: Diese Textilien braucht es für eine Mars-Mission
    01.05.2017 09:10:00
    Kofferpacken fürs Weltall: Diese Textilien braucht es für eine Mars-Mission
    Beam me up, Scotty: Für eine Reise ins Weltall muss allerhand Material transportiert werden – vor allem aber technische Textilien. Wo die alles drinstecken, zeigt das Sonderareal „Living in Space“ der diesjährigen Techtextil und Texprocess (9. bis 12. Mai 2017 in Frankfurt) in Zusammenarbeit mit der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das Areal zeigt unter anderem Materialien und Technologien der Techtextil- und Texprocess-Austeller in einer „Material Gallery“, Architektur für das Weltall von Ben van Berkel, All-inspirierte Mode sowie originale Mars-Rover. Und: Auch ohne ein schwindelerregendes Astronauten-Training absolviert zu haben, können Besucher eine Reise durchs All zum Mars per Virtual Reality-Brille antreten.
  • Raumfahrtbusiness in einer digitalisierten Welt
    28.04.2017 12:05:00
    Raumfahrtbusiness in einer digitalisierten Welt
    Fachkonferenz "Global Navigation meets Geoinformation" und Start des hessischen Ideenwettbewerbs „European Satellite Navigation Competition“ in Darmstadt.
  • Im Portrait: Bianca Hörsch - Sentinel Missionmanagerin
    28.04.2017 10:48:00
    Im Portrait: Bianca Hörsch - Sentinel Missionmanagerin
    Die Deutsche Bianca Hörsch ist verantwortlich für den Erdbeobachtungssatelliten Sentinel-2A und seinen im März gestarteten Zwilling 2B. Hörsch zählt zu den ersten Frauen, die bei der Europäischen Raumfahrtagentur als „Mission Manager“ arbeiten und hat seit über einem Jahrzehnt die Entwicklungen der Erdbeobachtung in der ESA begleitet, nicht zuletzt auch die Open Access Strategie, die Bilder, Videos und Daten von Erdbeobachtungs-, Klima- oder Planetenmissionen für die Wissenschaftsgemeinde und nun auch für Jedermann zugänglich macht.
  • ESA Euronews - Der Blaue Planet
    27.04.2017 10:33:00
    ESA Euronews - Der Blaue Planet
    Space schaut diesmal nicht ins All, sondern auf unseren eigenen Planeten, die Erde. Der größte Gesteinsplanet in unserem Sonnensystem und ein wahrlich außergewöhnlicher Ort. 149,6 Millionen Kilometer von der Sonne entfernt, rund viereinhalb Milliarden Jahre alt. Mit einem Durchmesser von 12.700 Kilometern - ein bisschen größer als die Venus, etwa doppelt so groß wie der Mars. Und der einzige Planet, den wir bislang kennen, auf dem Leben möglich ist.
  • Europas Kometenjäger
    06.05.2017 16:18:00
    Europas Kometenjäger
    Hier finden Sie den Informations-Leporello zur Rosetta-Ausstellung von Mai bis Oktober 2017 im Hessischen Landesmuseum Darmstadt
http://www.esa.int/rssfeed/Germany
NASA Breaking News
A RSS news feed containing the latest NASA news articles and press releases.
http://www.nasa.gov/rss/dyn/breaking_news.rss
Astronomy News -- ScienceDaily
Astronomy news. New! Earth-like extrasolar planet found; double helix nebula; supermassive black holes, astronomy articles, astronomy pictures. Updated daily.
http://feeds.sciencedaily.com/sciencedaily/space_time/astronomy
Astronews.com
Astronews.com
Astronews.com
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Forschung
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Forschung.
  • Dunkle Materie: Kein Beweis für solare Axionen Was ist die Dunkle Materie, die einen großen Teil der Masse im Universum ausmachen soll? Es könnte sich um exotische Elementarteilchen handeln, die bislang aber noch nicht nachgewiesen wurden. Ein Kandidat ist das Axion, das unter anderem im Inneren der Sonne entstehen könnte. Beobachtungen lieferten nun aber keinen Hinweis auf seine Existenz. (24. Mai 2017)
  • TRAPPIST-1: Die Umlaufzeit von TRAPPIST-1h Innerhalb kürzester Zeit konnte ein internationales Astronomenteam aus Daten des Weltraumteleskops Kepler die Umlaufperiode des äußersten Planeten des Systems um den Stern TRAPIST-1 ableiten. Die Wissenschaftler nutzten für die Auswertung theoretische Überlegungen zum System und analysierten die Beobachtungen in Rekordzeit. (23. Mai 2017)
  • Junges Universum: Drei Quasare, die es nicht geben sollte Quasare sind hell leuchtende, weithin sichtbare kosmische Objekte, in deren Zentren sich supermassereiche Schwarze Löcher verbergen. Jetzt haben Astronomen extrem junge und massereiche Quasare aufgespürt, deren Existenz sich mit den gängigen Theorien nur schwer erklären lässt. Hat man hier also Ausnahmefälle entdeckt oder stimmt etwas mit den Modellen nicht. (12. Mai 2017)
  • Extrasolare Planeten: Faszinierende Supererde um LHS 1140 Um den rund 40 Lichtjahre entfernten Zwergstern LHS 1140 haben Astronomen einen Planeten aufgespürt, der nach Überzeugung der Wissenschaftler der bislang am beste geeignete Kandidat sein könnte, um nach Spuren von Leben zu suchen. Allerdings unterscheidet sich die ferne Welt deutlich von der Erde: Sie ist größer und auch massereicher als unser Heimatplanet. (20. April 2017)
  • Symmetrien: Suche nach einer Theorie für Alles Sind Symmetrien der Schlüssel zu einer vereinheitlichten Theorie, die die Quantenfeldtheorie und Einsteins Relativitätstheorie zusammenführt? Forscher am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik sind davon überzeugt und haben vom Europäischen Forschungsrat nun Mittel bewilligt bekommen, um diese Symmetrien weiter zu erforschen. (11. April 2017)
  • Extrasolare Planeten: Atmosphäre um kleine Supererde Mithilfe des 2,2-Meter-Teleskops der ESO in La Silla haben Astronomen eine Atmosphäre bei der Supererde GJ 1132b nachgewiesen. Es handelt sich um den ersten Nachweis einer Atmosphäre bei einem Planeten mit einer vergleichsweise niedrigen, fast schon erdähnlichen Masse. Für die Forscher stellt die Beobachtung einen wichtigen Schritt hin zum Nachweis von Leben auf Exoplaneten dar. (7. April 2017)
  • GERDA: Suche nach seltenem Betazerfall Warum gibt es im Universum mehr Materie als Antimaterie? Die Ursache dafür vermuten Physiker in den Eigenschaften des Neutrinos: Die Elementarteilchen könnten ihre eigenen Antiteilchen sein. Wenn dies aber so ist, müsste es einen sehr seltenen radioaktiven Zerfall geben, den neutrinolosen doppelten Betazerfall. Mit dem Experiment GERDA soll er nachgewiesen werden. (6. April 2017)
  • Astronomiegeschichte: Werke, die die Welt veränderten Mit den Namen Kopernikus und Kepler ist eine der wohl bedeutendsten Veränderungen unseres Weltbilds verbunden. Nach langer Arbeit wurde nun in München der Abschluss eines Jahrhundertprojekts gefeiert: Die Gesamtausgabe der Werke beider Astronomen liegt nun erstmals komplett vor - eine Fundgrube nicht nur für Wissenschaftshistoriker. (3. April 2017)
  • Extrasolare Planeten: Suche nach blauen Erden um rote Sterne Rote Zwergsterne gehören zu den häufigsten Sternen in der Milchstraße. Im Rahmen eines neuen Forschungsprojekts werden diese Sonnen mithilfe von zwei Spektrografen genauer erforscht und nach erdähnlichen Planeten in ihrer Umlaufbahn gesucht. Die Astronomen nutzen dazu das 3,5-Meter-Teleskop auf dem Calar Alto in Andalusien. (31. März 2017)
  • Neutrino: Die Suche nach der Neutrinomasse Die exakte Masse des Neutrinos gehört zu den spannendsten Fragen der aktuellen Teilchenphysik. Ab Ende dieses Jahres soll in Karlsruhe dazu die präziseste Waage der Welt ihren Betrieb aufnehmen und fünf Jahre lang Daten sammeln. Für die weiteren Forschungen auf diesem Gebiet wurden die Aktivitäten nun in dem internationalen Netzwerk Neutrinomasse gebündelt. (13. März 2017)
http://www.astronews.com/_rss/forschung.xml
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Raumfahrt
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Raumfahrt.
  • Opportunity: Wie entstand das Tal im Kraterrand? Der Marsrover Opportunity hat das wissenschaftliche Hauptziel der aktuellen Missionsphase erreicht: Ein kleines, in den Abhang des Endeavour-Kraters eingeschnittenes Tal, das das Team Perseverance Valley getauft hat. Der Rover soll nun in den nächsten Monaten erforschen, wie dieses Tal entstanden ist und dazu auch in das Tal hinunterfahren. (16. Mai 2017)
  • Mapheus: Experimente hoch über Schweden Hoch über Nord-Schweden wurden in der vergangenen Woche wieder Experimente in Schwerelosigkeit durchgeführt: Für ihre Versuche an Bord der Forschungsrakete Mapheus-6 unter Weltraumraumbedingungen hatten die Wissenschaftler sechs Minuten und 19 Sekunden Zeit. Dabei ging es unter anderem um materialwissenschaftliche Studien. (15. Mai 2017)
  • ISS: Drei Studierenden-Experimente für AstroAlex Im kommenden Jahr wird der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst erneut für ein halbes Jahr auf der Internationalen Raumstation ISS leben und arbeiten. Im Rahmen eines Wettbewerbs hat das DLR Experimente gesucht, die der Astronaut während seines Aufenthalts durchführen kann. Jetzt wurden drei Experimente von Studierenden ausgewählt. (9. Mai 2017)
  • Curiosity: Aktive Dünen weiter im Visier Der Marsrover Curiosity ist noch immer in den unteren Regionen des Zentralbergs des Gale-Kraters aktiv. In den letzten Wochen beschäftigte er sich zum zweiten Mal mit aktiven Dünen in dieser Region. Zum Abschluss wurde eine Bodenprobe des Dünensands genommen. Die ersten Untersuchungen von aktiven Dünen auf einem anderen Himmelskörper hatte Curiosity vor etwas mehr als einem Jahr gemacht. (8. Mai 2017)
  • MERLIN: Weltraumtaugliche Laser für Umweltsatelliten Die Rolle von Methan als Treibhausgas ist nicht zu unterschätzen: Im Rahmen der deutsch-französischen Mission MERLIN soll ein Satellit ab 2021 das Methan in der Erdatmosphäre erfassen. Kernstück dabei ist ein Lasersystem, das auch bei Nacht Messungen durchführen kann. Es basiert auf einer neu entwickelten Plattform, die auch auf anderen Satelliten zum Einsatz kommen kann. (4. Mai 2017)
  • Raumfahrt: Neues Teleskop beobachtet Weltraummüll Astronomen des Astronomischen Instituts Bern freuen sich über das First Light, also die ersten Beobachtungen, mit einen neuen Teleskop in Südafrika. Die Bilder zeigen allerdings nicht ferne Sterne, Nebel und Galaxien, sondern den Weltraummüll im geostationären Orbit. Das Teleskop ist Teil des SMARTnet-Netzwerks, mit dem Trümmerteile der Raumfahrt überwacht werden. (24. April 2017)
  • Extrasolare Planeten: Faszinierende Supererde um LHS 1140 Um den rund 40 Lichtjahre entfernten Zwergstern LHS 1140 haben Astronomen einen Planeten aufgespürt, der nach Überzeugung der Wissenschaftler der bislang am beste geeignete Kandidat sein könnte, um nach Spuren von Leben zu suchen. Allerdings unterscheidet sich die ferne Welt deutlich von der Erde: Sie ist größer und auch massereicher als unser Heimatplanet. (20. April 2017)
  • Raumfahrt: Konzepte gegen Weltraummüll Der Weltraum vermüllt zusehends: Durch Kollisionen und Explosionen hat sich die Zahl der Trümmerteile im Orbit inzwischen auf rund 750.000 Objekte erhöht, 18.000 größere Teile werden heute aufwendig überwacht. Auf der 7. Europäischen Konferenz über Weltraumtrümmer geht es daher um Themen wie Vermeidung und Beseitigung der Überreste der Raumfahrt. (19. April 2017)
  • Satelliten: Restatmosphäre als Treibstoff Die Restatmosphäre ist für Satelliten, die in einem vergleichsweise niedrigen Orbit um die Erde kreisen, ein Problem. Ihr Widerstand sorgt dafür, dass die Bahnhöhe des Satelliten ständig abnimmt. In Stuttgart wird nun an einer neuen Technologie geforscht, mit deren Hilfe die eigentlich störende Atmosphäre als Treibstoff genutzt werden kann. (13. April 2017)
  • Wettersatelliten: Dienstende für Meteosat-7 Gestern hieß es endgültig Abschied nehmen von einem Wettersatelliten-Veteranen: Meteosat-7 war der letzte Wettersatellit der ersten Meteosat-Generation und bis Ende März im Einsatz. Zuletzt beobachtete der Satellit das Wetter über dem Indischen Ozean. In den letzten Tagen hatte man Meteosat-7 nun auf einen Friedhofsorbit manövriert. Gestern wurde das letzte Kommando gesendet. (12. April 2017)
http://www.astronews.com/_rss/raumfahrt.xml
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Sonnensystem
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Sonnensystem.
  • Sonne: Sonnenflecken im Computer Wie entstehen Sonnenflecken, also jene dunklen Bereiche mit starken Magnetfeldern auf der Sonnenoberfläche, deren Häufigkeit auch etwas über die Aktivität der Sonne verrät? Ein Forschungsprojekt hat nun Rechenzeit auf einem Supercomputer bekommen, um die Entstehung dieses Phänomens genauer untersuchen zu können. Die Wissenschaftler erhoffen sich neue Einsichten in die Prozesse auf der Sonne. (19. Mai 2017)
  • Dawn: Blick auf Ceres in Opposition Der Zwergplanet Ceres stand Ende April in Opposition zur Sonne und wurde dabei aus nur geringer Entfernung genau beobachtet - nämlich von der Sonde Dawn. Die NASA veröffentlichte jetzt die Aufnahmen jenes Tages als Film. Mit den Beobachtungen wollten die Forscher herausfinden, wie sehr die Helligkeit des größten Objekts im Asteroidengürtels während der Opposition zunimmt. (16. Mai 2017)
  • Cassini: Unerwartete Leere in Saturnnähe In der vergangenen Woche flog die Saturnsonde Cassini erstmals durch die Lücke zwischen Ringsystem und der Wolkendecke des Gasplaneten. Erste Analysen der dabei gewonnenen Daten ergaben nun, dass diese Region vergleichsweise staubfrei ist. Was die Techniker der Mission freut, überrascht die Wissenschaftler. Schon heute ist ein weiterer Flug durch die Lücke geplant. (2. Mai 2017)
  • Titan: Dämmerung ist heller als der Tag Der Saturnmond Titan ist der zweitgrößte Mond des Sonnensystems. Er fasziniert Forscher schon seit längerem, da er - als einziger bekannter Mond - über eine dichte Atmosphäre verfügt. Diese ist offenbar auch für ein besonderes Phänomen verantwortlich, das Wissenschaftler nun nachweisen konnten: In der Dämmerungszone erscheint der Mond heller als auf seiner Tagseite. (26. April 2017)
  • Cassini: Blick auf die weißen Flecken des Saturnsystems Ende dieser Woche wird die letzten Phase der Cassini-Mission beginnen: Die Sonde schwenkt auf einen Orbit ein, auf dem sie erstmals den Bereich zwischen Ringsystem und Wolkenoberfläche des Gasriesen durchfliegen wird. Die Messungen sollen den Forschern helfen, mehr über diese bislang unerforschte und äußerst interessante Region des Saturnsystems zu erfahren. (18. April 2017)
  • Enceladus und Europa: Zwei lebensfreundliche Eismonde? Seit die NASA-Sonde Cassini eigentümliche Fontänen entdeckt hat, die von der Oberfläche von Enceladus ins All schießen und auf einen Ozean unter der Eisschicht hindeuten, gilt der Saturnmond als Kandidat für möglicherweise lebensfreundliche Bedingungen. Neue Beobachtungen unterstützen jetzt diese Vermutung. Und auch zum Jupitermond Europa gibt es Neues. (14. April 2017)
  • Sunrise 2: Der detaillierte Blick auf die Sonne Wabernde Fibrillen, aufblitzende Hitzenester und die Entstehungsorte koronaler Bögen: Während zweier Flüge in den Jahren 2009 und 2013 hat das ballongetragene Sonnenobservatorium Sunrise unseren Zentralstern so detailliert beobachten können, wie kein anderes Observatorium im ultravioletten Licht zuvor. Jetzt wurden gleich mehrere Studien basierend auf den Daten der beiden Flüge veröffentlicht. (27. März 2017)
  • Rosetta: Abrutschende Klippe auf 67P Durch Auswertung von Daten des Kamerasystems OSIRIS an Bord der ESA-Sonde Rosetta ist es Wissenschaftlern gelungen, die Freisetzung einer Staubwolke auf das Abbrechen einer überhängenden Klippe auf dem Kometen 67P zurückzuführen. Die Staubwolke des Abbruchs am 10. Juli 2015 reichte mehrere hundert Kilometer weit ins All. (22. März 2017)
  • Asteroiden: Keine regelmäßigen Einschläge auf der Erde Schlagen Asteroiden in regelmäßigen Abständen gehäuft auf der Erde ein und verrät sich dadurch gar ein bislang nicht nachgewiesener Begleiter der Sonne? Diese Frage beschäftigt Astronomen schon seit Langem. Die Analyse von Einschlagkrater, die in den letzten 500 Millionen Jahren entstanden sind, ergab nun jedoch keinen Hinweis auf regelmäßige Einschläge. (8. März 2017)
  • Eismonde: Wie lebensfreundlich sind Enceladus und Europa? Die Eismonde der Gasriesen Jupiter und Saturn gehören mit zu den faszinierendsten Orten im Sonnensystem: Unter ihrer Oberfläche dürfte sich nämlich ein Ozean verbergen, in dem sich sogar Leben entwickelt haben könnte. Ein Heidelberger Forscherteam will sich nun näher mit der Lebensfreundlichkeit solcher Ozeane befassen und erhält dafür Unterstützung vom Europäischen Forschungsrat. (10. Februar 2017)
http://www.astronews.com/_rss/sonnensystem.xml
Sterne und Weltraum
Raumfahrer.net
scienceticker.info
Astronomie
Sterne und Weltraum RSS-Feed
aktuelles
http://www.sterne-und-weltraum.de/alias/rss/sterne-und-weltraum-rss-feed/865248
Raumfahrer.net News
Lesen Sie über Nachrichten aus Raumfahrt und Astronomie vom Portal Raumfahrer.net.
  • Einradsonde Dawn
    17.05.2017 17:15:10
    Der Raumsonde Dawn der US-amerikanischen Luft- und Raumfahrtagentur (NASA) steht nur noch ein Reaktionsrad zur Verfügung. Eines von zwei Anfang April 2017 noch arbeitsfähigen Rädern ist am 23. April 2017 ausgefallen. Trotzdem kann die Sonde den Beobachtungsbetrieb auf ihrem Orbit um den Zwergplaneten Ceres fortsetzen.
  • SES 10 getestet und einsatzbereit
    17.05.2017 08:09:00
    Mit Datum vom 15. Mai 2017 berichtete der Kommunikationssatellitenbetreiber SES, dass sein jüngster Erdtrabant nun vollständig einsatzbereit sei. Nach seinem Start auf einer Rakete von SpaceX war der Satellit SES 10 in den Geostationären Orbit gesteuert und einer umfangreichen Test- und Inbetriebnahmephase unterzogen worden.
  • SpaceX bringt Inmarsat 5 F4 ins All
    16.05.2017 06:40:02
    Inmarsat 5 F4 ist im All. Um den Kommunikationssatelliten auf die vorgesehene Bahn zu bringen, wurde die Leistungsfähigkeit der verwendeten Falcon-9-Rakete maximal ausgenutzt. Deshalb kam es nach dem Start auch nicht zur gezielten Rückführung der ersten Stufe - und zu keiner Landung.
  • Exploration Mission 1, EM-1 „unbemenscht“
    14.05.2017 17:15:51
    Die NASA hat bekannt gegeben, dass der erste Start der Schwerlastrakete SLS mit dem Raumschiff Orion doch ohne Besatzung erfolgen soll. Die hohen Kosten und die negativen Auswirkungen auf den Terminplan gaben den Ausschlag. Trotzdem verschiebt sich EM-1 nach 2019. Neben Fortschritten bei SLS, Orion und Bodeneinrichtungen gibt es neue Probleme im Produktionsprozess der SLS-Hauptstufe.
  • Der Planet Mars
    08.05.2017 22:51:25
    Von den ersten Astronomen, die ihren Blick zum Himmel richteten bis zu den Raumsonden, die andere Planeten erforschten war es ein weiter Weg. Der Mars hat seit jeher die Fantasie der Menschen beflügelt. Auch mit unserem heutigen Wissen durch die Raumfahrt bleiben noch viele Fragen offen. Ein Planetenportrait.
  • NROL 76: Routine für SpaceX, Novum für Behörde NRO
    02.05.2017 16:02:02
    Dem US-amerikanischen Startanbieter und Raketenhersteller SpaceX ist es erneut gelungen, einen Satelliten ins All zu transportieren und die erste Stufe der dabei verwendeten Rakete anschießend auf Cape Canaveral zu landen. Beim beförderten Satellit handelt es sich vermutlich um einen neuen Typ Spionagesatellit für die nationale US-amerikanische Aufklärungsbehörde (NRO).
  • Besonderes Manöver zum Abschluss der Cassini-Mission
    29.04.2017 18:52:11
    Die NASA-Sonde Cassini flog gegen Ende ihrer Mission ein besonderes Manöver. Sie zog in einem sehr nahen Vorbeiflug an Titan mit einer Geschwindigkeit von 21.000 km/h vorbei und beschleunigte dabei auf einen Orbit, der das Raumschiff in den nur 2.400 km breiten Spalt zwischen dem innersten D-Ring und der Saturn-Oberfläche steuerte.
  • „Great Cold Spot“ auf Jupiter entdeckt
    28.04.2017 17:11:49
    Erster direkter Beweis für ein nachhaltiges Wettersystem, das durch polare Aurora erzeugt wird: Ein zweiter Großer Spot wurde auf Jupiter von den Astronomen der Universität von Leicester entdeckt.
  • NASA plant Deep Space Gateway, Deep Space Transport
    25.04.2017 11:01:11
    Die NASA hat Pläne für eine kleine, cis-lunare Raumstation Deep Space Gateway (DSG) und ein Transportraumschiff für Reisen von bis zu 1000 Tagen Dauer mit dem Fernziel Mars vorgestellt. Der Aufbau bzw. der Transport in die Mondumlaufbahn soll mit der sich in Entwicklung befindlichen Space Launch System (SLS) genannten Schwerlastrakete erfolgen.
  • Deutschland sucht die Astro-Frau …
    25.04.2017 08:38:52
    Gedanken zur Initiative „Die Astronautin“
http://www.raumfahrer.net/news/rssfeed/
Astronomie – Scienceticker – tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Technik
Nachrichten aus der Wissenschaft, Aktuelles aus Forschung und Technik
  • Spuren von Supernova in Mondproben gefunden
    14.04.2016 15:34:43
    Eine Sternenexplosion, die sich vor rund zwei Millionen Jahren in der Nähe unseres Sonnensystems ereignete, hat auch auf dem Mond Spuren hinterlassen. Das ergab eine neue Analyse von Bodenproben, die während der Apollo-Missionen zwischen 1969 und 1972 gesammelt worden waren. Lesen Sie die ganze Meldung bei Scienceticker Astro
  • Berührung im Doppelstern
    21.10.2015 14:10:00
    Ein internationales Astronomenteam hat den bislang heißesten und massereichsten bekannten Doppelstern entdeckt. Seine Komponenten liegen so nah beieinander, dass sie sich gegenseitig berühren. Die beiden Sterne könnten auf ein dramatisches Ende zusteuern, bei dem sich beide Sterne entweder zu einem einzigen riesigen Stern verbinden oder ein doppeltes Schwarzes Loch bilden. Lesen Sie weiter bei Scienceticker Astro.
  • Milchstraße: Neun neue Begleiterinnen
    11.03.2015 11:26:46
    Neun Satellitengalaxien der Milchstraße haben britische Astronomen entdeckt. Die Winzlinge wurden erst bei der computergestützten Analyse von Teleskopbildern gefunden, nämlich als statistische Auffälligkeiten in der Sterndichte. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Vor 4 Milliarden Jahren: Junger Mars mit Ozean?
    06.03.2015 11:39:37
    Ein Ur-Ozean, größer als der Atlantik auf der Erde, könnte einst einen Teil der Mars-Oberfläche bedeckt haben. Das schließt eine internationale Forschergruppe aus Daten, die über einen Zeitraum von sechs Jahren aus der Planetenatmosphäre gewonnen wurden. Lesen Sie weiter bei Scienceticker Astro.
  • Der schnellste Stern der Milchstraße
    05.03.2015 20:00:15
    Den schnellsten Stern der Galaxis haben deutsche Astronomen identifiziert. Der Raser bewegt sich mit erstaunlichen 4 Millionen Kilometern pro Stunde durch das All und wird seine Heimatgalaxie auf immer verlassen. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Ein Schwergewicht im jungen Universum
    25.02.2015 19:00:31
    Dickes Ding: Astronomen haben ein Schwarzes Loch von etwa 12 Milliarden Sonnenmassen im jungen Universum gefunden. Im gerade erst durchsichtig gewordenen Raum strahlte das Objekt bereits billionenfach heller als die Sonne. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Philae: Erstmals landet eine Sonde auf einem Kometen
    12.11.2014 19:03:51
    Die Landesonde Philae der Europäischen Raumfahrtagentur ESA hat heute auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko aufgesetzt. Erstmals hat ein Raumfahrzeug ein solches Manöver ausgeführt. Lesen Sie die ganze Meldung bei Scienceticker Astro
  • Der Duft eines Kometen
    23.10.2014 14:59:00
    Obwohl noch weit von der Sonne entfernt, verströmt der Komet Tschurjumow-Gerassimenko bereits sein ganz persönliches Parfum. Für menschliche Nasen alles andere als attraktiv, ist der reichhaltige Geruch für Wissenschaftler erfreulich aufschlussreich. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Zwergstern lässt es krachen
    01.10.2014 15:01:25
    Klein, aber oho: Ein amerikanischer Forschungssatellit hat eine Serie von Eruptionen auf einem Zwergstern beobachtet, die teils um den Faktor 10.000 intensiver waren als das stärkste bekannte Gegenstück auf der Sonne. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
  • Eine Karte von „Tschuri“
    10.09.2014 18:00:23
    Einen Monat nachdem die Raumsonde Rosetta ihren Zielkometen erreicht hat, gibt es nun die erste Übersichtskarte des Objekts. Mehrere Regionen unterschiedlicher Beschaffenheit bieten demnach viel Abwechslung. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro
http://www.scienceticker.info/category/astronomie/feed/