Quelle: Dr. Freund's Multiversum, RSS-Feed-Reader (http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Fwww.esa.int%2Frssfeed%2FGermany) Dienstag, 19.06.2018, 20:00:23 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

RSS-Feed-Reader

Feed-URL:
Titel (optional):
 Anzeige-Modus:      
Hilfe
Beschreibung:
Bisher angezeigte RSS-Feeds Zuletzt angezeigt Modus Jetzt anzeigen im Markieren
1. http://www.esa.int/rssfeed/Germany  Di, 19.06.2018 20:00:23  Alles  RSS-Reader Browser
Bitte Cookies aktivieren
Damit eine vollständige Liste der von Dir aufgerufenen RSS-Feeds angeboten werden kann, muss Dein Browser Cookies annehmen.
Der Inhalt dieser Cookies wird ausschliesslich auf Deinem lokalen Rechner gespeichert und ansonsten zu keinen Auswertungen herangezogen.
Inhalt von "http://www.esa.int/rssfeed/Germany"
Anzeige-Modus: Alles (alle Einträge mit allen Links, Multimedia-Anhängen und Bildern in Originalgrösse, Text mit Zeilenumbrüchen)
ESA Germany
Copyright:
Copyright 2014 European Space Agency
ESA Germany
  • Eisschmelze in der Antarktis hebt Meeresspiegel an
    Freitag, 15.06.2018, 19:00:00 Uhr
    Eisschmelze in der Antarktis hebt Meeresspiegel an
    Schmelzendes Eis in der Antarktis hat seit 1992 den Meeresspiegel um 7,6 Millimeter angehoben. Dabei fand über die Hälfte dieses Anstiegs in den vergangenen fünf Jahren statt. Das hat ein internationales Wissenschaftlerteam in einem gemeinsamen Forschungsprojekt herausgefunden, für das Satellitendaten ausgewertet wurden.
  • Beginn der 2. ISS-Mission von Alexander Gerst
    Freitag, 08.06.2018, 15:29:00 Uhr
    Beginn der 2. ISS-Mission von Alexander Gerst
    ESA-Astronaut Alexander Gerst ist heute gemeinsam mit der NASA-Astronautin Serena Auñón-Chancellor und dem Roskosmos-Kommandanten Sergej Prokopjew auf der Internationalen Raumstation (ISS) angekommen. Gerst beginnt damit seine zweite, Horizons genannte Mission.
  • Europäische Weltraumorganisation begrüßt Vorschlag der Europäischen Kommission zu Weltraumtätigkeiten
    Donnerstag, 07.06.2018, 17:17:00 Uhr
    Europäische Weltraumorganisation begrüßt Vorschlag der Europäischen Kommission zu Weltraumtätigkeiten
    In ihrer heute herausgegebenen Pressemitteilung schlägt die Europäische Kommission einen langfristigen EU-Haushalt für den Zeitraum 2021–2027 mit 16 Mrd. € für Weltraumtätigkeiten vor.
  • Alexander Gerst kehrt ins Weltall zurück
    Mittwoch, 06.06.2018, 12:12:00 Uhr
    Alexander Gerst kehrt ins Weltall zurück
    Heute um 11:12 GMT (13:12 MESZ) ist der ESA-Astronaut Alexander Gerst zusammen mit der NASA-Astronautin Serena Auñón-Chancellor und Roscosmos-Kommandant Sergei Prokopjew in der Raumsonde Sojus MS-09 vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) ins All gestartet.
  • Der "Space Storm Hunter" - Auf der Jagd nach Stürmen und Gewittern
    Mittwoch, 30.05.2018, 15:56:00 Uhr
    Der "Space Storm Hunter" - Auf der Jagd nach Stürmen und Gewittern
    Als die Internationale Raumstation in einer Aprilnacht über die Küste Sumatras flog, erreichte ein Gewitterblitz die oberen Schichten der Atmosphäre. Die Lichter wurden von der neuesten ESA-Sternwarte der ESA im All, dem Atmosphere-Space Interactions Monitor, eingefangen. 
  • Einladung zum Start von ESA-Astronaut Alexander Gerst
    Dienstag, 22.05.2018, 17:11:00 Uhr
    Einladung zum Start von ESA-Astronaut Alexander Gerst
    ESA-Astronaut Alexander Gerst wird am 6. Juni um 13.12 Uhr MESZ in Begleitung von Roskosmos-Kommandant Sergej Prokopjew und NASA-Astronautin Serena Auñón-Chancellor zur Internationalen Raumstation (ISS) aufbrechen


    Die drei werden vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan starten. Mit ihrer Ankunft auf der ISS zwei Tage später beginnt Gersts Mission Horizons.


    Vertreter der Medien sind zur Startveranstaltung im Zeiss-Großplanetarium in Berlin eingeladen. Sie werden Gelegenheit bekommen, von Astro­nauten, Wissenschaftlern und anderen Raumfahrtexperten mehr über die Mission Horizons zu erfahren, Interviews zu führen und den Start live mitzuerleben.


    Diese Mission ist Gersts zweiter Raumflug. Er wird auch als zweiter ESA-Astronaut das Kommando auf der ISS übernehmen. Das Wissenschafts­programm sieht mehr als 50 europäische Experimente vor, die den Menschen auf der Erde zugutekommen bzw. zur Vorbereitung künftiger Weltraumexplorationsvorhaben beitragen werden. 
  • Gaia - Mission: Himmelskarte mit Milliarden Sternen
    Dienstag, 22.05.2018, 13:50:00 Uhr
    Gaia - Mission: Himmelskarte mit Milliarden Sternen
    Das Weltraumteleskop Gaia sammelt Daten für Jahrzehnte der Forschung. Astronomen haben mit Daten vom Weltraumteleskop Gaia eine Himmelskarte mit mehr als einer Milliarde Sternen erstellt - mehr als genug Material für Jahrzehnte der Forschung.


    Im Pariser Observatorium treffen wir Astronomen, die an der Gaia-Mission der ESA mitarbeiten. Mithilfe der Daten der Weltraumsonde wurden über eine Milliarde Sterne unserer Galaxie vermessen. Das soll dabei helfen, einige Geheimnisse unserer Milchstraße zu lösen. 
  • Der Weltraum landet im Klassenzimmer - ESERO Deutschland hebt ab!
    Freitag, 18.05.2018, 10:33:00 Uhr
    Weitere Links:
    Der Weltraum landet im Klassenzimmer - ESERO Deutschland hebt ab!



    Das neue ESERO Deutschland Büro wurde am 17.Mai im Planetarium Bochum eingeweiht. ESERO Deutschland ist ein Kooperationsprojekt von ESA und DLR, das das Thema Raumfahrt zur Förderung der Schulbildung im Bereich Wissenschaft und Technik nutzt und das bestehende Bildungsangebot des DLR in Deutschland ergänzt. Auf Einladung der Geomatik-Forschungsgruppe der Ruhr-Universität Bochum (RUB) schließt sich ESERO Deutschland dem ESERO-Netzwerk (European Space Education Resource Office) der ESA an, das derzeit 14 weitere ESA-Mitgliedstaaten umfasst. 
  • Presseeinladung zur Besichtigung von Europas Exoplaneten-Forschungssatelliten Cheops
    Dienstag, 15.05.2018, 10:33:00 Uhr
    Presseeinladung zur Besichtigung von Europas Exoplaneten-Forschungssatelliten Cheops
    Vertreter der Medien erhalten am 22. Mai im Reinraum von Airbus Defence and Space in Madrid die einmalige Gelegenheit, den Satelliten zur Charakterisierung von Exoplaneten, Cheops, gemeinsam mit einschlägigen Experten in Augenschein zu nehmen. 
  • ExoMars bringt erste Bilder aus seiner neuen Umlaufbahn zurück
    Montag, 30.04.2018, 14:30:00 Uhr
    ExoMars bringt erste Bilder aus seiner neuen Umlaufbahn zurück
    Der ExoMars Trace Gas Orbiter hat die ersten Bilder des Roten Planeten aus seiner neuen Umlaufbahn zurückgebracht. Der Satellit kam vor einigen Wochen in einer fast kreisrunden Umlaufbahn von 400 km Höhe an, um Gase zu finden, die mit aktiver geologischer oder biologischer Aktivität auf dem Mars in Verbindung gebracht werden können.


    Das Colour and Stereo Surface Imaging System des Orbiters, CaSSIS, hat dieses atemberaubende Bild, das einen Teil eines Einschlagkraters zeigt, während der Testphase des Instruments aufgenommen. Die Kamera wurde am 20. März aktiviert und für den Start ihrer Hauptmission am 28. April getestet.



    "Wir haben zu Beginn der Testphase neue Software auf das Gerät übertragen und nach einigen kleineren Problemen ist das Gerät in gutem Zustand und einsatzbereit", sagt der Principal Investigator der Kamera, Nicolas Thomas von der Universität Bern in der Schweiz.
    Das Bild zeigt einen 40 km langen Abschnitt des Korolev-Kraters hoch oben auf der Nordhalbkugel. Das helle Material am Rand des Kraters ist Eis.


    "Wir waren sehr erfreut zu sehen, wie gut dieses Bild bei den Lichtverhältnissen war", sagt Antoine Pommerol, ein Mitglied des CaSSIS-Wissenschaftsteams, das an der Kalibrierung der Daten arbeitet. "Es zeigt, dass CaSSIS einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der Kohlendioxid- und Wasserkreisläufe auf dem Mars leisten kann."



    Das Bild besteht aus drei Bildern in verschiedenen Farben, die fast gleichzeitig am 15. April aufgenommen wurden.
    "Unser Ziel ist es, den Bildproduktionsprozess vollständig zu automatisieren", sagt Nick. "Wenn wir das erreicht haben, können wir die Daten schnell an die Wissenschaft zur Analyse verteilen."



    Das Team sieht in der Zukunft weitere wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Die Kamera des Orbiters ist eines von vier Instrumenten des Trace Gas Orbiter, kurz TGO, in dem auch zwei Spektrometer-Suiten und ein Neutronendetektor untergebracht sind.
    Die Spektrometer begannen ihre wissenschaftliche Mission am 21. April mit dem ersten "Schnuppern" der Atmosphäre. In Wirklichkeit sind es die Spektrometer, die untersuchen, wie Moleküle in der Atmosphäre Sonnenlicht absorbieren: Jeder hat einen einzigartigen Fingerabdruck, der seine chemische Zusammensetzung offenbart. Eine lange Zeit der Datenerhebung wird nötig sein, um die Details herauszuarbeiten, insbesondere für besonders seltene - oder noch nicht einmal entdeckte - Inhaltsstoffe in der Atmosphäre.



    Spurengase sind, wie ihr Name schon sagt, nur in sehr geringen Mengen vorhanden, d.h. weniger als ein Prozent des Volumens der Erdatmosphäre. Insbesondere wird der Orbiter nach Beweisen für Methan und andere Gase suchen, die Signaturen aktiver biologischer oder geologischer Aktivität sein könnten.
    Die Kamera hilft schließlich bei der Charakterisierung von Merkmalen auf der Oberfläche, die mit Spurengasquellen in Verbindung gebracht werden können. 


    "Wir freuen uns, mit diesem phänomenalen Raumschiff endlich damit zu beginnen, Daten auf dem Mars zu sammeln", sagt Håkan Svedhem, TGO-Projektwissenschaftler der ESA. "Die Testbilder, die wir bisher gesehen haben, legen die Messlatte hoch." 



    Der ExoMars Trace Gas Orbiter ist auf einer mehrjährigen Mission, um die winzigen Mengen an Methan und anderen Gasen in der Marsatmosphäre zu verstehen, die Hinweise auf mögliche biologische oder geologische Aktivitäten geben könnten.
    Spurengas-Orbiter auf dem Mars
  • Willkommen an Bord
    Freitag, 08.06.2018, 16:21:00 Uhr
    Willkommen an Bord Bald werden die Luken geöffnet und Alexander Gerst, Serena Auñón Chancellor und Sergei Prokopjew können die ISS betreten. Das Öffnen der Luke ist für 17:05 Uhr MESZ vorgesehen. Der Stream ist ab 16:30 Uhr MESZ wieder live.
  • Docking Aufzeichnung
    Freitag, 08.06.2018, 12:27:00 Uhr
    Docking Aufzeichnung Ab 14:15 Uhr MESZ, 8. Juni, ist ESA TV mit einem Livestream zum Docking von Sojus MS-09 an der ISS zurück. Das Docking ist für 15:07 Uhr MESZ geplant (13:07 GMT).
  • Horizons Livestream
    Mittwoch, 06.06.2018, 09:35:00 Uhr
    Horizons Livestream Heute, am 6. Juni, um 12:00 Uhr beginnt die Live-Übertragung der Veranstaltung zum Horizons-Start im Zeiss Großplanetarium in Berlin.
  • Astro Alex in Baikonur
    Montag, 04.06.2018, 15:43:00 Uhr
    Astro Alex in Baikonur ESA-Astronaut Alexander Gerst spricht zwei Tage vor dem Beginn von Horizons aus Baikonur über die Mission.
  • Horizons live
    Montag, 04.06.2018, 11:20:00 Uhr
    Horizons live Folgen Sie am 6. Juni unserem Livestream zur Horizons-Mission von Alexander Gerst. Der Start ist für 13:12 Uhr MESZ vorgesehen.
http://www.esa.int/rssfeed/Germany
Disclaimer:
Der auf dieser Seite verfügbar gemachte RSS-Reader ist ein reines Anzeige-Werkzeug ohne eigene Inhalte. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der angezeigten RSS-Feeds und macht sie sich nicht zu eigen. Die Rechte auf Texte, Bilder, Multimedia-Einbettungen und sonstige geschützte Bestandteile von angezeigten RSS-Feeds, sowie die alleinige Verantwortung für den gesamten Inhalt verbleiben beim jeweiligen Anbieter. Die Inhalte von RSS-Feeds werden in keinem Fall ohne vorherige explizite Eingabe bzw. Auswahl der entsprechenden URLs durch den jeweiligen Benutzer angezeigt. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net übernimmt keine Verantwortung für einen versehentlichen oder absichtlichen Abruf von illegalen, jugendgefährdenden oder in sonst einer Weise rechtlich fragwürdigen Inhalten. Die Benutzung des RSS-Readers und das Vornehmen der empfohlenen Browser-Einstellungen geschieht auf eigene Gefahr.