Quelle: Dr. Freund's Multiversum, RSS-Feed-Reader (http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Fwww.esa.int%2Frssfeed%2FGermany) Freitag, 14.12.2018, 13:28:51 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

RSS-Feed-Reader

Info zu Cookies
Feed-URL:
Titel (optional):
 Anzeige-Modus:      
Hilfe
Beschreibung:
Bisher angezeigte RSS-Feeds Zuletzt angezeigt Modus Jetzt anzeigen im Markieren
1. http://www.esa.int/rssfeed/Germany  Fr, 14.12.2018 13:28:51  Alles  RSS-Reader Browser
Bitte Cookies aktivieren
Damit eine vollständige Liste der von Dir aufgerufenen RSS-Feeds angeboten werden kann, muss Dein Browser Cookies annehmen.
Der Inhalt dieser Cookies wird ausschliesslich auf Deinem lokalen Rechner gespeichert und ansonsten zu keinen Auswertungen herangezogen.
Siehe auch: Cookie-Policy
Inhalt von "http://www.esa.int/rssfeed/Germany"
Anzeige-Modus: Alles (alle Einträge mit allen Links, Multimedia-Anhängen und Bildern in Originalgrösse, Text mit Zeilenumbrüchen)
ESA Germany
Copyright:
Copyright 2014 European Space Agency
ESA Germany
  • Neue ESA Kids Website
    Donnerstag, 13.12.2018, 14:49:00 Uhr
    Weitere Links:
    Neue ESA Kids Website
    Das ESA Education Office freut sich, die neue und verbesserte ESA Kids Website, die virtuelle Heimat von Paxi, dem Maskottchen von ESA Education zu präsentieren. ESA Kids ist die zentrale Anlaufstelle für alle raumfahrtbezogenen Informationen, Materialien, Medien und Aktivitäten für Kinder.


    Mit einem neuen Design und einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit ermöglicht die ESA Kids-Plattform den Nutzern einen leichteren Zugang zu raumfahrtbezogenen Inhalten aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik, Ingenieurwesen und Mathematik (MINT). Die Inhalte richten sich an Kinder im Grundschulalter (5-12 Jahre) und sind auf Englisch, Deutsch, Niederländisch, Spanisch, Französisch und Italienisch verfügbar.
  • Deutsche Raumfahrt- Trainees bei der ESA in Darmstadt
    Donnerstag, 13.12.2018, 11:20:00 Uhr
    Deutsche Raumfahrt- Trainees bei der ESA in Darmstadt
    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt vergibt auch dieses Jahr wieder Plätze in ihrem German Trainee Programm (GTP). Damit geben sie Absolventen die Möglichkeit, bei der Europäischen Weltraumorganisation ESA an aktuellen Raumfahrtprojekten mitzuarbeiten. Dieses Jahr nehmen sie bereits den 110. Stipendiaten ihr ihr Programm auf. Satellitenbetrieb, Robotik, bemannte und unbemannte Raumfahrt, Erdbeobachtung und Missionsanalyse sind nur einige der spannenden Arbeitsfelder, in denen die Trainees anspruchsvolle Aufgaben bei der ESA übernehmen.
  • Volle Fahrt voraus für BepiColombo
    Mittwoch, 12.12.2018, 11:59:00 Uhr
    Volle Fahrt voraus für BepiColombo
    BepiColombo, die gemeinsame Raumsonde von ESA und JAXA, ist auf dem Weg zum Merkur und setzt nun zum ersten Mal auf ihrem Flug ihre Triebwerke ein.
  • „Wir üben Mond“
    Dienstag, 11.12.2018, 10:24:00 Uhr
    „Wir üben Mond“
    Mit der geplanten LUNA Trainingsanlage am Europäischen Astronautenzentrum (EAC) in Köln bereitet sich die ESA auf künftige Missionen zum Mond vor.


    Den Mond auf die Erde holen


    Noch ist auf dem rund 50 Meter langen und 20 Meter breiten Areal nicht viel mehr zu sehen als eine struppige Wiese und ein kniehoher grüner Zaun. Doch schon bald sollen an dieser Stelle unweit des Europäischen Astronautenzentrums (EAC) und des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt (DLR) in Köln die Bauarbeiten für die LUNA-Anlage beginnen. Wo jetzt grüne Halme sprießen, werden ab 2020 Sandhügel und Krater den Boden bedecken. In der geplanten rund 1000 Quadratmeter großen Halle will die Europäische Raumfahrtagentur eine Landschaft und Umgebung wie auf dem Mond schaffen. Hier sollen Astronauten der ESA und anderer Weltraumagenturen für künftige Missionen trainieren können, technische Verfahren und Equipment erprobt und auch die Mondbasis FlexHab (Futur Lunar Exploration Habitat) einmal aufgebaut werden. LUNA holt den Mond auf die Erde.
  • Galileo-Satelliten beweisen ein Schlüsselelement von Albert Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie
    Freitag, 07.12.2018, 10:00:00 Uhr
    Galileo-Satelliten beweisen ein Schlüsselelement von Albert Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie
    Das weltweit genutzte europäische Satellitennavigationssystem Galileo erweist der globalen Physiker-Gemeinde nun einen historischen Dienst. Dank des Systems wurde ein Schlüsselelement von Albert Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie so genau wie noch nie gemessen, nämlich wie sich die gravitative Rotverschiebung auf den Lauf der Zeit auswirkt.
  • Einladung der Presse zu Missionsabschluss und Rückkehr des ESA-Astronauten Alexander Gerst
    Mittwoch, 05.12.2018, 14:37:00 Uhr
    Einladung der Presse zu Missionsabschluss und Rückkehr des ESA-Astronauten Alexander Gerst
    Der ESA-Astronaut und derzeitige Kommandant der Internationalen Raumstation (ISS), Alexander Gerst, kehrt voraussichtlich am Donnerstag, den 20. Dezember 2018, zur Erde zurück. Die Landung der Sojus-Kapsel ist für 06.03 Uhr (MEZ) geplant. An Bord werden neben Gerst auch NASA-Astronautin Serena Auñón-Chancellor und Roskosmos-Kosmonaut Sergej Prokopjew sein.
  • Das ESA- Young Graduate Trainee Programm 2018 startet!
    Dienstag, 20.11.2018, 11:40:00 Uhr
    Das ESA- Young Graduate Trainee Programm 2018 startet!
    Die offenen Stellen für das YGT-Programm sind ab sofort ausgeschrieben und die ESA ist auf der Suche nach mehr als 100 klugen Köpfen! Die Einsatzmöglichkeiten betreffen hauptsächlich die Bereiche Ingenieurwesen, Naturwissenschaften, IT, Natur-/Sozialwissenschaften, Betriebs- und Verwaltungswissenschaften. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 16. Dezember 2018.


    Das Young Graduate Trainee (YGT) Programm bietet Studierenden, die sich im letzten Jahr ihres Masterstudiums befinden oder kürzlich ihren Abschluss gemacht haben, den Start in eine internationale wissenschaftlich/technische Karriere bei der ESA. Das Programm ist ein idealer Ausgangspunkt für viele spannende Möglichkeiten in der Raumfahrt- und STEM-Industrie.
  • Europäisches Astronautenzentrum: Was macht man als Eurocom?
    Dienstag, 04.12.2018, 11:52:00 Uhr
    Europäisches Astronautenzentrum: Was macht man als Eurocom?
    Wenn es Fragen zu den Experimenten und Abläufen auf der ISS gibt, eine Prozedur besprochen werden muss oder die europäischen Astronauten mit ihren Familien telefonieren möchten, dann ist Susanne Altenburger zur Stelle. Die Wirtschaftsingenieurin arbeitet im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) in Köln als Crew Support und Eurocom für die europäischen Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation.


    Hilfe von der Bodenstation


    Den berühmten Satz „Houston – we've had a problem“ kennt jeder. Den funkte Apollo 13-Kommandant Jim Lovell im April 1970 an das Kontrollzentrum in Texas, nachdem ein Sauerstofftank an Bord des Raumfahrzeugs explodiert war. In Houston hielt der Astronaut Jack Lousma zu dieser Zeit gerade die Funkverbindung zur Besatzung. Susanne Altenburger ist sozusagen das heutige europäische Pendant zum damaligen Jack Lousma. Sie arbeitet als „Eurocom“ im Flugkontrollteam für die Internationale Raumstation. Außerdem ist sie als Crew Support im „Astronaut Operations Office“ tätig.
  • Fit für die ISS – Astronautentraining am EAC in Köln
    Montag, 03.12.2018, 08:00:00 Uhr
    Fit für die ISS – Astronautentraining am EAC in Köln
    Wenn Astronauten wie Alexander Gerst oder am 3. Dezember seine Kollegen Oleg Kononenko aus Russland, die NASA-Astronautin Anne McClain und der Kanadier David Saint-Jacques zur Internationalen Raumstation aufbrechen, sind sie zuvor im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) in Köln auf ihren Einsatz vorbereitet worden. Beim EAC trainieren sie, wie das europäische Columbus Modul auf der ISS und die wissenschaftlichen Experimente funktionieren. Auch das Bodenpersonal wird hier für sämtliche europäischen Komponenten geschult.
  • Start des Mikrosatelliten ESEO
    Freitag, 30.11.2018, 16:05:00 Uhr
    Weitere Links:
    Start des Mikrosatelliten ESEO
    Der von europäischen Studenten entwickelte Mikrosatellit ESEO (European Student Earth Orbiter) wird gemeinsam mit 14 weiteren Mikrosatelliten und 49 Cubesats heute, den 03.12.2018 an Bord einer SpaceX-Falcon 9-Rakete (Spaceflight SSO-A SmallSat Express) von der US-Startbasis in Vandenberg, Kalifornien zwischen 19:30 Uhr und 20:00 Uhr starten. Die Trennung und Aktivierung des Satelliten ist für etwa 2 Stunden und 13 Minuten nach dem Start vorgesehen. Die genaue Uhrzeit und eventuelle Verspätungen werden hier bei SpaceX bekanntgegeben.
  • Kunstwettbewerb „Klima aus dem Weltraum“
    Donnerstag, 29.11.2018, 10:05:00 Uhr
    Kunstwettbewerb „Klima aus dem Weltraum“
    Sind Sie ein Künstler, der sich für Erdbeobachtung und Klima interessiert? Haben Sie Lust auf einen finanziell geförderten, dreimonatigen Aufenthalt als Visiting Artist bei der ESA in Großbritannien? Dann ist dies Ihre Chance: Nehmen Sie bis zum 31. Dezember 2018 am Wettbewerb „Klima aus dem Weltraum“ teil.
  • Vor genau 35 Jahren startete der erste deutsche ESA-Astronaut Ulf Merbold ins All
    Mittwoch, 28.11.2018, 11:40:00 Uhr
    Vor genau 35 Jahren startete der erste deutsche ESA-Astronaut Ulf Merbold ins All
    Heute vor 35 Jahren startete das erste in Europa gebaute Weltraumlabor Spacelab mit dem Space Shuttle ins All. Dieses Ereignis war für die ESA gleichzeitig der Beginn der bemannten Raumfahrt – denn der erste ESA-Astronaut Ulf Merbold flog auf der Mission mit.
  • Raumfahrtbegeisterte am Frankfurter Flughafen
    Dienstag, 27.11.2018, 15:04:00 Uhr
    Weitere Links:
    Raumfahrtbegeisterte am Frankfurter Flughafen
    Die Luft-und Raumfahrt begeistert Menschen überall auf der Erde und beeinflusst unser Leben im Alltag maßgeblich, nicht nur im Bereich der Satellitennavigation und Telekommunikation. Aus diesem Grund initiierte die ESA im ganzen November fast 300 #SpaceTalks europaweit, um Experten und Bürger zusammenzubringen und auf gemeinschaftlicher Basis über Missionen, Aufgaben und auch Herausforderungen zu diskutieren.
  • Einsatz von medizinischem 3D-Druck für künftige Astronauten
    Mittwoch, 21.11.2018, 16:51:00 Uhr
    Einsatz von medizinischem 3D-Druck für künftige Astronauten
    Die Astronauten, die sich tief in den Weltraum wagen, könnten in Zukunft mit Hilfe von 3D-Drucken der Haut, Knochen und sogar ganzer Organe gesund bleiben, meint eine Gruppe führender 3D-Biodruckexperten, die im technischen Zentrum der ESA in den Niederlanden zusammenkamen.
  • 20 unvergessliche Momente von der Internationalen Raumstation
    Dienstag, 20.11.2018, 16:15:00 Uhr
    20 unvergessliche Momente von der Internationalen Raumstation
  • Microlauncher: Neue Wege in den Weltraum
    Dienstag, 20.11.2018, 14:40:00 Uhr
    Weitere Links:
    Microlauncher: Neue Wege in den Weltraum
    Die Erschließung des Weltraums stand vergangene Woche im Mittelpunkt der diesjährigen  Φ-Konferenz.  Im Anschluss daran fand in Paris ein ESA- Workshop zu den neuen Microlaunch-Diensten in Europa für Industrie, Investoren und Institutionen statt.
  • Das ESA-Komitee für Wissenschaftsprogramme (SPC) beschließt die Verlängerung von 10 Wissenschaftsmissionen bis 2022
    Donnerstag, 15.11.2018, 14:06:00 Uhr
    Das ESA-Komitee für Wissenschaftsprogramme (SPC) beschließt die Verlängerung von 10 Wissenschaftsmissionen bis 2022
    Das ESA-Wissenschaftsprogrammkomitee beschloss nach eingehender Prüfung der wissenschaftlichen Leistungen und des technischen Zustands die Verlängerung der fünf Missionen Cluster, Gaia, INTEGRAL, Mars Express und XMM-Newton, die unter der Leitung des Wissenschaftsprogramms der ESA stehen. Es bestätigte auch die weitere Beteiligung an den Missionen Hinode, Hubble, IRIS, SOHO und ExoMars TGO. Hierzu gehört die Bestätigung des Flugbetriebs für den Zeitraum 2019-2020 für Missionen, die im Rahmen des vorangegangenen Verlängerungsprozesses vorläufig verlängert wurden, und eine vorläufige Verlängerung um weitere zwei Jahre, bis 2022 [1].
  • Medizinische Forschung im ewigen Eis
    Donnerstag, 08.11.2018, 11:30:00 Uhr
    Medizinische Forschung im ewigen Eis
    Während auf der Nordhalbkugel langsam der Winter einkehrt, erwachen die Forschungsstationen in der Antarktis aus ihrem langen, dunklen Winterschlaf und die Mitarbeiter erhalten nach monatelanger Isolation bald wieder frische Vorräte.


    Das Leben in der französisch-italienischen Forschungsstation Concordia in der Antarktis ist eine einzigartige Erfahrung und sie ähnelt einem Aufenthalt im Weltraum. Die ESA ist daher auf der Suche nach Forschungsmedizinern, die ein Jahr im ewigen Eis verbringen und untersuchen möchten, wie sich Menschen dem Aufenthalt in extremen Umgebungen anpassen. Haben Sie Interesse daran, ein Jahr in der Antarktis zu verbringen?
  • Das erste 8K Video aus dem Weltraum
    Montag, 05.11.2018, 15:27:00 Uhr
    Das erste 8K Video aus dem Weltraum
    Unsere Sicht der Welt entwickelt sich ständig weiter und war bisher noch nie so klar wie in dem ersten 8K-Video, das an Bord der Internationalen Raumstation gedreht wurde. Der 3-minütige Clip wurde gemeinsam von NASA und ESA veröffentlicht und zeigt ESA-Astronaut Alexander Gersts Zeitrafferaufnahmen von der Erde und Aufnahmen von wissenschaftlichen Experimenten an Bord.
  • Weltraummüll
    Montag, 10.12.2018, 15:14:00 Uhr
    Weltraummüll Kommen Sie mit auf eine Reise, die uns vom äußeren Sonnensystem wieder zurück auf unseren Heimatplaneten führt.
  • SOSMAG ist gestartet
    Donnerstag, 06.12.2018, 15:12:00 Uhr
    SOSMAG ist gestartet Am 4.12.2018 startete der erste Vier-Sensoren-Magnetometer SOSMAG der ESA an Bord von GEO-KOMPSAT-2
  • UN-Klimakonferenz
    Dienstag, 04.12.2018, 10:52:00 Uhr
    UN-Klimakonferenz Sentinel-2 Aufnahme von Katowice, wo derzeit 20.000 Expertinnen und Experten aus 90 Ländern zur UN-Klimakonferenz zusammenkommen.
  • Mexico City
    Freitag, 30.11.2018, 10:45:00 Uhr
    Mexico City Die Copernicus Sentinel-1-Mission führt uns nach Mexico City. Die große, bevölkerungsreiche Hauptstadt liegt oben rechts im Bild.
  • Persischer Golf
    Donnerstag, 29.11.2018, 14:27:00 Uhr
    Persischer Golf Der Copernicus Sentinel-3A Satellit nimmt uns mit auf eine Reise über den Golf.
  • SpaceBok Roboter
    Mittwoch, 28.11.2018, 15:12:00 Uhr
    SpaceBok Roboter Der springende Erkundungsroboter wird derzeit im „Sandkasten“ der ESA in den Niederlanden getestet.
  • #Spacetalks in Frankfurt
    Freitag, 23.11.2018, 19:24:00 Uhr
    #Spacetalks in Frankfurt Interessierte können sich den Livestream des #Spacetalks in Frankfurt ansehen und in Echtzeit Fragen stellen, die während des Events beantwortet werden.
  • In 15 Minuten um die Erde
    Mittwoch, 21.11.2018, 10:48:00 Uhr
    In 15 Minuten um die Erde Seit 20 Jahren eröffnet uns die Internationale Raumstation eine völlig neue Perspektive auf unseren Planeten
  • Hallo Cimon!
    Freitag, 16.11.2018, 10:52:00 Uhr
    Hallo Cimon! ESA-Astronaut Alexander Gerst arbeitete diese Woche im Columbus-Labor mit Cimon. Die Technologie-Demonstration wurde durch ihn erstmals erfolgreich in Betrieb genommen.
  • Der Mond
    Mittwoch, 14.11.2018, 09:23:00 Uhr
    Der Mond Zweite Terra X-Dokumentation mit ESA-Astronaut Alexander Gerst
http://www.esa.int/rssfeed/Germany
Disclaimer:
Der auf dieser Seite verfügbar gemachte RSS-Reader ist ein reines Anzeige-Werkzeug ohne eigene Inhalte. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der angezeigten RSS-Feeds und macht sie sich nicht zu eigen. Die Rechte auf Texte, Bilder, Multimedia-Einbettungen und sonstige geschützte Bestandteile von angezeigten RSS-Feeds, sowie die alleinige Verantwortung für den gesamten Inhalt verbleiben beim jeweiligen Anbieter. Die Inhalte von RSS-Feeds werden in keinem Fall ohne vorherige explizite Eingabe bzw. Auswahl der entsprechenden URLs durch den jeweiligen Benutzer angezeigt. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net übernimmt keine Verantwortung für einen versehentlichen oder absichtlichen Abruf von illegalen, jugendgefährdenden oder in sonst einer Weise rechtlich fragwürdigen Inhalten. Die Benutzung des RSS-Readers und das Vornehmen der empfohlenen Browser-Einstellungen geschieht auf eigene Gefahr.