Quelle: Dr. Freund's Multiversum, RSS-Feed-Reader (http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Fwww.astronews.com%2F_rss%2Fsonnensystem.xml) Mittwoch, 25.04.2018, 09:01:23 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

RSS-Feed-Reader

Feed-URL:
Titel (optional):
 Anzeige-Modus:      
Hilfe
Beschreibung:
Bisher angezeigte RSS-Feeds Zuletzt angezeigt Modus Jetzt anzeigen im Markieren
1. http://www.astronews.com/_rss/sonnensystem.xml  Mi, 25.04.2018 09:01:23  Alles  RSS-Reader Browser
Bitte Cookies aktivieren
Damit eine vollständige Liste der von Dir aufgerufenen RSS-Feeds angeboten werden kann, muss Dein Browser Cookies annehmen.
Der Inhalt dieser Cookies wird ausschliesslich auf Deinem lokalen Rechner gespeichert und ansonsten zu keinen Auswertungen herangezogen.
Inhalt von "http://www.astronews.com/_rss/sonnensystem.xml"
Anzeige-Modus: Alles (alle Einträge mit allen Links, Multimedia-Anhängen und Bildern in Originalgrösse, Text mit Zeilenumbrüchen)
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Sonnensystem
Copyright:
Copyright: (C) 2010 Stefan Deiters, http://www.astronews.com/info/nutzung.html
astronews.com
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Sonnensystem.
  • InSight: Ein Seismometer auf dem Roten Planeten In einem Monat ist es endlich soweit: Die NASA-Mission InSight soll zu ihrer Reise zum Mars aufbrechen und dort ab Ende des Jahres vor allem das Innere des Roten Planeten untersuchen. Mit an Bord ist auch das Seismometer SEIS. Dessen Fertigstellung hatte sich zuletzt verzögert und für die zweijährige Verschiebung des Start gesorgt. (5. April 2018)
  • Meteoriten: Die Entstehung von Erde und Mond Kleine Brocken können manchmal einiges über die Entstehung von deutlich größeren Objekten verraten. So lieferte jetzt die Analyse von Meteoriten neue Erkenntnisse zum Ursprung des Erde-Mond-Systems: Die beiden Protoplaneten, durch deren Zusammenprall unser Heimatplanet und der Mond entstand, bildeten sich offenbar erst in der Spätphase der protoplanetaren Scheibe. (23. März 2018)
  • Kleine Körper: Aktivität von Kometen und Asteroiden im Visier Kometen und Asteroiden spielen für die Forschung eine wichtige Rolle, verraten sie doch etwas über die Prozesse bei der Entstehung des Sonnensystems. Von besonderem Interesse ist dabei die Aktivität nicht nur von Kometen, sondern auch von Asteroiden, die etwa durch ein Auseinanderbrechen entsteht. Eine Astronomin und ihr Team wollen diese nun genauer untersuchen. (20. März 2018)
  • Sonne: Wie sich die Korona der Sonne aufheizt Die dünne Korona unserer Sonne ist bis zu eine Million Grad heiß und damit deutlich heißer als die darunterliegende Photosphäre. Der genaue Mechanismus, durch den das Plasma in der Korona auf seine Temperatur gebracht wird, suchen Wissenschaftlern seit vielen Jahren. Jetzt gelang ihnen dabei ein wichtiger Schritt: Sie entdeckten ganz bestimmte Plasmawellen in der Übergangsschicht zur Korona. (8. März 2018)
  • Komet 67P: Rosetta-Komet jünger als gedacht? Wodurch erhielt der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko, der von der europäischen Raumsonde Rosetta gründlich untersucht wurde, sein ungewöhnliches Aussehen? Neue Simulationen ergaben nun, dass der Komet auch in der späteren Entwicklungsphase des Sonnensystems entstanden sein könnte. Er wäre damit jünger, als die Forscher bislang vermutet hatten. (5. März 2018)
  • Saturnmond Enceladus: Mikroorganismen könnten überleben Der Saturnmond Enceladus gehört inzwischen zu den spannendsten Objekten des Sonnensystems für die Suche nach Leben. Unter seiner Eisdecke vermutet man nämlich einen Ozean, in dem es durchaus lebensfreundlich sein könnte. Nun haben Experimente gezeigt, dass sich auch bestimmte irdische Mikroorganismen hier durchaus wohlfühlen würden. (5. März 2018)
  • Atacama-Wüste: Leben überlebt auch ohne Wasser Die Suche nach Leben auf anderen Planeten und Monden des Sonnensystems oder um andere Sterne beginnt für Astrobiologen auf der Erde: Hier studieren sie Lebensformen, die unter sehr extremen Bedingungen existieren, etwa in der chilenischen Atacama-Wüste. Die Umweltbedingungen dort ähneln in mancherlei Hinsicht denen auf dem Mars. Und doch gibt es hier Leben. (28. Februar 2018)
  • Lichtverschmutzung: Nur in Thüringen wird es dunkler Die Lichtverschmutzung ist deutschlandweit ein immer größeres Problem: In allen Regionen werden die Nächte heller. In allen Regionen? Nein: Im Bundesland Thüringen ist es offenbar in Verlauf der letzten fünf Jahre dunkler geworden. Warum dies so ist, wissen die Forscher allerdings nicht. Sie vermuten jedoch, dass die Daten des Satelliten bestimmte Beleuchtungsarten eventuell schlechter abbilden. (26. Februar 2018)
  • Erde: Schwerefeldmessung mit portabler Atomuhr Lange Zeit waren die genausten Uhren der Welt riesige Apparaturen, die fest in einem Institut installiert waren. In Braunschweig hat man nun eine transportable optische Atomuhr entwickelt und mit ihrer Hilfe erfolgreich das Gravitationspotential der Erde gemessen. Die Wissenschaftler fuhren die Uhr dazu in einen Tunnel unter den Alpen. (14. Februar 2018)
  • Sonne: Wie Teilchenströme beschleunigt werden Warum spuckt die Sonne manchmal bevorzugt Helium-3 und Eisen ins All? Eine Antwort auf diese Frage ist wichtig, da diese vergleichsweise schweren Partikel in koronalen Massenauswürfen für erhebliche Schäden sorgen könnten, wenn sie die Erde erreichen. Nun haben Forscher drei spezielle schraubenförmig verdrillte Strahlungsausbrüche genauer untersucht. (12. Januar 2018)
  • Erdmagnetfeld: Dynamo-Effekt im Experiment verstehen Wie entstehen die Magnetfelder in Sternen und Planeten? Selbst für das Magnetfeld unseres Heimatplaneten ist diese Frage noch nicht vollständig beantwortet. Neuartige Computersimulationen liefern nun aber zumindest eine Erklärung für die Ergebnisse eines Experiments, das die Prozesse nachgestellt hat, die zur Entstehung des Erdmagnetfelds führen. (28. Dezember 2017)
  • Rosetta: Die Zutatenliste von 67P Der Staub, den der Komet 67P Churyumov-Gerasimenko ins All spuckt, besteht etwa zur Hälfte aus organischen Molekülen. Das ergab eine jetzt vorgestellte Auswertung von Daten des Instruments COSIMA an Bord der Raumsonde Rosetta. Zudem gehört das Material zu dem ursprünglichsten und kohlenstoffreichsten, das in unserem Sonnensystem bekannt ist. (8. Dezember 2017)
  • MMS: Tornados in der Magnetopause Wie kann es Partikeln des Sonnenwinds gelingen, durch die magnetische Schutzhülle der Erde zu schlüpfen? Unter anderem dieser Frage geht die Mission Magnetospheric MultiScale der NASA nach. Von besonderem Interesse ist dabei die Grenzregion der Magnetosphäre. Daten und Simulationen zeigen nun, dass hier Wellen und Tornados entstehen, die den Sonnenwind in die Magnetosphäre lenken. (20. November 2017)
http://www.astronews.com/_rss/sonnensystem.xml
Disclaimer:
Der auf dieser Seite verfügbar gemachte RSS-Reader ist ein reines Anzeige-Werkzeug ohne eigene Inhalte. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der angezeigten RSS-Feeds und macht sie sich nicht zu eigen. Die Rechte auf Texte, Bilder, Multimedia-Einbettungen und sonstige geschützte Bestandteile von angezeigten RSS-Feeds, sowie die alleinige Verantwortung für den gesamten Inhalt verbleiben beim jeweiligen Anbieter. Die Inhalte von RSS-Feeds werden in keinem Fall ohne vorherige explizite Eingabe bzw. Auswahl der entsprechenden URLs durch den jeweiligen Benutzer angezeigt. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net übernimmt keine Verantwortung für einen versehentlichen oder absichtlichen Abruf von illegalen, jugendgefährdenden oder in sonst einer Weise rechtlich fragwürdigen Inhalten. Die Benutzung des RSS-Readers und das Vornehmen der empfohlenen Browser-Einstellungen geschieht auf eigene Gefahr.