Dr. Freund's Multiversum
RSS-Feed-Reader: Seite wird geladen ...
Der freie RSS-Feed-Reader mit einfacher Feed-Verwaltung und Unterstützung der Google Chrome Erweiterung RSS-Abonnement. Keine Registrierung erforderlich.
URL: http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Fwww.astronews.com%2F...
Grösse (Server): 3kB
 

RSS-Feed-Reader

Feed-URL:
Titel (optional):
 Anzeige-Modus:      
Hilfe
Beschreibung:
Bisher angezeigte RSS-Feeds Zuletzt angezeigt Modus Jetzt anzeigen im Markieren
1. http://www.astronews.com/_rss/sonnensystem.xml  Sa, 15.12.2018 17:05:59  Alles  RSS-Reader Browser
Bitte Cookies aktivieren
Damit eine vollständige Liste der von Dir aufgerufenen RSS-Feeds angeboten werden kann, muss Dein Browser Cookies annehmen.
Der Inhalt dieser Cookies wird ausschliesslich auf Deinem lokalen Rechner gespeichert und ansonsten zu keinen Auswertungen herangezogen.
Siehe auch: Cookie-Policy
Inhalt von "http://www.astronews.com/_rss/sonnensystem.xml"
Anzeige-Modus: Alles (alle Einträge mit allen Links, Multimedia-Anhängen und Bildern in Originalgrösse, Text mit Zeilenumbrüchen)
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Sonnensystem
Copyright:
Copyright: (C) 2010 Stefan Deiters, http://www.astronews.com/info/nutzung.html
astronews.com
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Sonnensystem.
  • Sternschnuppen: Der Ursprung der Geminiden In zwei Tagen erreichen die Geminiden ihren jährlichen Höhepunkt. Der prominente Meteorschauer weist eine Besonderheit auf: Als Ursprungskörper hat man nämlich schon seit einiger Zeit nicht etwa einen Kometen, sondern den Asteroiden Phaeton in Verdacht. Neue Untersuchungen bestätigen nun diese These. Ihren Höhepunkt erreichen die Geminiden am 14. Dezember etwa zur Mittagszeit. (12. Dezember 2018)
  • Kometen: Physik von Kometen im Labor Die Mission der europäischen Sonde Rosetta hat der Wissenschaft unzählige neue Daten über Kometen, ihre Entwicklung und ihren Aufbau geliefert. Das Projekt Comet Physics Laboratory soll nun die Kometenforschung im deutschsprachigen Raum bündeln und die Physik der Kometen im Labor untersuchen. Im Herbst 2019 ist dazu ein gemeinsames Experiment geplant. (26. November 2018)
  • Mars: Keramiken aus Marsboden Wenn Menschen irgendwann einmal zum Mars aufbrechen und dort auch für einige Zeit leben und arbeiten, sollten möglichst auch vor Ort vorhandene Ressourcen genutzt werden. Ein Team der TU Berlin hat nun mithilfe von simuliertem Marsboden erste Versuche in diese Richtung unternommen: Die Forscher stellten daraus Vasen und Ringe her. (23. November 2018)
  • Sonne: Neues zur Heizung der Korona Die sichtbare Oberfläche der Sonne hat eine Temperatur von rund 5500 Grad Celsius. In einer dünnen Schicht darüber, der Korona, ist es allerdings deutlich heißer. Sichtbar wird die Korona beispielsweise bei einer totalen Sonnenfinsternis. Neue Beobachtungen mit zwei Weltraumteleskopen konnten nun einen Mechanismus nachweisen, durch den sich die Korona aufheizt. (6. November 2018)
  • Spacefarming: Hormone helfen bei Pflanzenanbau im All Die Bedingungen für den Anbau von Pflanzen zur Versorgung von Astronauten auf ihren Missionen sind alles andere als günstig: Weltraum-Landwirte haben mit Schwerelosigkeit oder nährstoffarmen Böden zu kämpfen. Wissenschaftler könnten nun einen Weg gefunden haben, wie sich trotzdem Pflanzen anbauen lassen: Sie setzen auf die Symbiose von Pilzen und Pflanzenwurzeln und ein spezielles Hormon. (6. November 2018)
  • Erde: Magnetfeldmessung mit Laserleitstern Künstliche, durch einen Laserstrahl in der Erdatmosphäre erzeugte Sterne werden von Astronomen als Referenzobjekte verwendet, um so die Störungen der Erdatmosphäre bei Beobachtung ausgleichen zu können. Jetzt hat ein Team versucht, mithilfe von solchen künstlichen Sternen auch Informationen über das Magnetfeld der Erde zu gewinnen. (25. Oktober 2018)
  • Pulsartiming: Was Pulsare über das Sonnensystem verraten Die genaue Beobachtung von Pulsaren kann Astronomen auch einiges über unser Sonnensystem verraten: So lässt sich etwa aus der detaillierten Auswertung der Ankunftszeiten der Pulse der entfernten Objekte auf die Masse von Objekten im Sonnensystem schließen - und dies erstaunlich genau. Auch nach nicht bekannten Massen könnte sich so suchen lassen. (23. Oktober 2018)
  • Cassini: Ein neuer Strahlungsgürtel um Saturn Mit einem kontrollierten Sturzflug in den Saturn endete vor etwa einem Jahr die NASA-Mission Cassini - und mit ihr eine einzigartige, 13-jährige Forschungsexpedition im Saturnsystem. Jetzt legten Wissenschaftler neue Erkenntnisse vor, die auf Daten aus der letzten Missionsphase beruhen: Sie entdeckten unter anderem einen neuen, einzigartigen Strahlungsgürtel. (17. Oktober 2018)
  • Asteroiden: Wie oft Zentauren die Erde bedrohen Zentauren kreisen zwischen den Bahnen von Jupiter und Neptun um die Sonne, können aber auch ins innere Sonnensystem abgelenkt werden und dort auf Erde, Mars oder Venus einschlagen. Da es sich bei Zentauren in der Regel um recht große und schnelle Objekte handelt, hätte ein Treffer dramatische Konsequenzen. Astronomen haben nun die Häufigkeit solcher Einschläge berechnet. (10. Oktober 2018)
  • Cassini: Der Regen aus den Saturnringen In der letzten Phase der Cassini-Mission hatten Wissenschaftler die Gelegenheit, ein ganz besonderes Phänomen rund um den Ringplaneten Saturn zu untersuchen: den sogenannten Ringregen. Es handelt sich dabei um Partikel aus den Ringen, die in die Atmosphäre des Gasriesen gelangen. Analysen zeigten, dass diese Teilchen Wassereis und Silikate enthalten. (8. Oktober 2018)
  • Interstellarer Asteroid: Die Heimat von Oumuamua Mithilfe aktueller Daten des europäischen Astrometriesatelliten Gaia haben Astronomen nach dem Heimatstern des interstellaren Objekts Oumuamua gesucht, das im Herbst des vergangenen Jahres entdeckt worden war und gegenwärtig wieder auf dem Weg aus unserem Sonnensystem ist. Sie identifizierten vier plausible Kandidaten. (25. September 2018)
  • Erde: Kam das irdische Wasser aus Staubkörnern? Wie kam das Wasser auf die Erde? Viele vermuten, dass es einst Kometen waren, die das lebenswichtige Nass auf unseren Planeten brachten. Doch es gibt auch eine anderen Erklärung: Das Wasser der Erde könnte schon in den kleinen Staubkörnern gesteckt haben, aus denen sich unser Planet einst gebildet hat. Neuen Simulationen zeigen nun, dass dieses Szenario auch große Wassermengen erklären könnte. (21. September 2018)
  • Planeten: Neues von Merkur, Mars und Mond Was ist von der ESA-Mission BepiColombo zum Merkur zu erwarten, was gibt es Neues vom Roten Planeten Mars und welche Schritte zur Erkundung des Mondes sind sinnvoll? Diese und andere Fragen diskutieren in dieser Woche Planetenforscher aus aller Welt in Berlin. Der European Planetary Science Congress findet bereits zum zweiten Mal in der deutschen Hauptstadt statt. (17. September 2018)
Disclaimer:
Der auf dieser Seite verfügbar gemachte RSS-Reader ist ein reines Anzeige-Werkzeug ohne eigene Inhalte. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der angezeigten RSS-Feeds und macht sie sich nicht zu eigen. Die Rechte auf Texte, Bilder, Multimedia-Einbettungen und sonstige geschützte Bestandteile von angezeigten RSS-Feeds, sowie die alleinige Verantwortung für den gesamten Inhalt verbleiben beim jeweiligen Anbieter. Die Inhalte von RSS-Feeds werden in keinem Fall ohne vorherige explizite Eingabe bzw. Auswahl der entsprechenden URLs durch den jeweiligen Benutzer angezeigt. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net übernimmt keine Verantwortung für einen versehentlichen oder absichtlichen Abruf von illegalen, jugendgefährdenden oder in sonst einer Weise rechtlich fragwürdigen Inhalten. Die Benutzung des RSS-Readers und das Vornehmen der empfohlenen Browser-Einstellungen geschieht auf eigene Gefahr.

 
Dr. Freund's Multiversum History von http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Fwww.astronews.com%2F_rss%2Fsonnensystem.xml Details zu http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Fwww.astronews.com%2F_rss%2Fsonnensystem.xml  URL: http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Fwww.astronews.com%2F...  Zwischenablage  Druckansicht von <RSS-Feed-Reader>
Powered by PHP Powered by SELFHTML  Letzte Aktualisierung: Samstag, 03.11.2018, 00:04:23 Uhr  Technische Infos 
Valid HTML 5 Valid CSS! Browser: CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/) Browser-Check Debug-Ansicht von <RSS-Feed-Reader>
RSS-Feed von Dr. Freund's Multiversum Creative Commons - Some Rights Reserved            Cookie-Policy :: Disclaimer :: Impressum :: Kontakt: ten.dnuerfrd@dnuerfrd Gästebuch
Home :: Service :: WebNapping :: Meine Meinung :: Aktionen :: Links :: Partner :: Bannertausch :: Sitemap :: F.A.Q.
Herzlichen Glückwunsch! Du bist am normalerweise unsichtbaren Ende dieser Seite angekommen.
Wenn Du diesen Text lesen kannst, dann verwendest Du wahrscheinlich einen ungebräuchlichen
oder veralteten Browser, der moderne CSS-Stile nicht korrekt verarbeiten kann.
Auf jeden Fall unterstütze ich diesen Browser nicht. Sorry.


Download Firefox Download Google Chrome
Dr. Freund's Multiversum