Quelle: Dr. Freund's Multiversum, RSS-Feed-Reader (http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Fwww.astronews.com%2F_rss%2Fraumfahrt.xml) Sonntag, 22.07.2018, 20:44:07 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

RSS-Feed-Reader

Feed-URL:
Titel (optional):
 Anzeige-Modus:      
Hilfe
Beschreibung:
Bisher angezeigte RSS-Feeds Zuletzt angezeigt Modus Jetzt anzeigen im Markieren
1. http://www.astronews.com/_rss/raumfahrt.xml  So, 22.07.2018 20:44:07  Alles  RSS-Reader Browser
Bitte Cookies aktivieren
Damit eine vollständige Liste der von Dir aufgerufenen RSS-Feeds angeboten werden kann, muss Dein Browser Cookies annehmen.
Der Inhalt dieser Cookies wird ausschliesslich auf Deinem lokalen Rechner gespeichert und ansonsten zu keinen Auswertungen herangezogen.
Inhalt von "http://www.astronews.com/_rss/raumfahrt.xml"
Anzeige-Modus: Alles (alle Einträge mit allen Links, Multimedia-Anhängen und Bildern in Originalgrösse, Text mit Zeilenumbrüchen)
astronews.com - Aktuelle Meldungen - Raumfahrt
Copyright:
Copyright: (C) 2013 Stefan Deiters, http://www.astronews.com/info/nutzung.html
astronews.com
Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Raumfahrt.
  • Big-Data: Wie sich riesige Datenmengen auswerten lassen Erdbeobachtungssatelliten liefern inzwischen enorme Datenmengen, die es auszuwerten und mit anderen Messungen zusammenzuführen gilt, um den optimalen Nutzen aus ihnen zu ziehen. Im Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt gibt es daher ein neues Projekt, in dem 21 Institute des DLR Methoden für den Zukunftsbereich Big-Data-Science erarbeiten sollen. (18. Juli 2018)
  • Trägerraketen: Größtes Feststofftriebwerk erfolgreich getestet Auf dem europäischen Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guayana wurde gestern mit dem P120C das weltweit größte Feststofftriebwerk erfolgreich getestet. Das Triebwerk soll ab dem kommenden Jahr auf einer Weiterentwicklung der kleinen Vega-Trägerraketen zum Einsatz kommen und ab 2020 dann auch als Booster der neuen Ariane 6. (17. Juli 2018)
  • ESA: Ideen für den Raumtransport der Zukunft Die europäische Raumfahrtagentur ESA hat Unternehmen, Start-ups, Universitäten und auch Einzelpersonen aufgerufen, Ideen für die zukünftige Gestaltung des Transports von Menschen und Materialien ins All einzureichen. Die Vorschläge werden von Experten geprüft und bewertet. Besonders interessante Ideen könnten von der Raumfahrtagentur auch unterstützt werden. (16. Juli 2018)
  • Horizons: Die Strahlenbelastung von Astronauten Eine der größten Gefahren für Astronauten ist die kosmische Strahlung, der sie im All ausgesetzt sind. Sogar auf der vergleichsweise gut abgeschirmten ISS ist die Belastung um das Zweihundertfache höher als auf der Erde. Im Rahmen der Mission horizons des deutschen Astronauten Alexander Gerst wurden auf die ISS nun spezielle Messgeräte installiert. (13. Juli 2018)
  • Sentinel-5P: Aktuelle Luftverschmutzungsdaten aus dem All Im Oktober des vergangenen Jahres startete mit Sentinel-5P ein weiterer Satellit des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus. Er soll aktuelle Daten über verschiedene Spurengase in der Atmosphäre liefern, die erheblich zur Luftverschmutzung beitragen. Die entsprechenden Datenprodukte sind ab sofort frei verfügbar. (12. Juli 2018)
  • GRACE-FO: Hochpräzise Entfernungsmessung im All Im Mai starteten mit GRACE-Follow On die beiden Nachfolgesatelliten der GRACE-Mission, die über mehrere Jahre das Schwerefeld der Erde mit großer Präzision vermessen hatte. An Bord von GRACE-FO befindet sich auch ein neuartiges Interferometer, das im letzten Monat erstmals aktiviert wurde, um die Entfernung zwischen den Satelliten mit extremer Genauigkeit zu bestimmen. (10. Juli 2018)
  • EDEN-ISS: Reiche Ernte in der Polarnacht Das Antarktis-Gewächshaus EDEN-ISS ist derzeit im Vollbetrieb und versorgt die Überwinterer auf der Neumayer-Station III regelmäßig mit frischen Tomaten, Gurken, Kohlrabi und anderem Gemüse. Für die Forscher ist dies eine willkommene Ergänzung des Speiseplans. Ein ähnliches Gewächshaus könnte auch einmal Astronauten auf dem Mars mit frischem Gemüse versorgen. (9. Juli 2018)
  • Hayabusa2: Funkkontakt zum Asteroidenlander MASCOT In der vergangenen Woche hatte die japanische Sonde Hayabusa2 den Asteroiden (162173) Ryugu erreicht. Mitgereist auf der Sonde ist auch der kleine deutsch-französische Lander MASCOT, der im Herbst auf Ryugu landen soll. Am frühen Morgen empfing man im Kontrollzentrum in Köln die ersten Signale von MASCOT. Die umfangreichen Landevorbereitungen können beginnen. (6. Juli 2018)
http://www.astronews.com/_rss/raumfahrt.xml
Disclaimer:
Der auf dieser Seite verfügbar gemachte RSS-Reader ist ein reines Anzeige-Werkzeug ohne eigene Inhalte. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der angezeigten RSS-Feeds und macht sie sich nicht zu eigen. Die Rechte auf Texte, Bilder, Multimedia-Einbettungen und sonstige geschützte Bestandteile von angezeigten RSS-Feeds, sowie die alleinige Verantwortung für den gesamten Inhalt verbleiben beim jeweiligen Anbieter. Die Inhalte von RSS-Feeds werden in keinem Fall ohne vorherige explizite Eingabe bzw. Auswahl der entsprechenden URLs durch den jeweiligen Benutzer angezeigt. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net übernimmt keine Verantwortung für einen versehentlichen oder absichtlichen Abruf von illegalen, jugendgefährdenden oder in sonst einer Weise rechtlich fragwürdigen Inhalten. Die Benutzung des RSS-Readers und das Vornehmen der empfohlenen Browser-Einstellungen geschieht auf eigene Gefahr.