Quelle: Dr. Freund's Multiversum, RSS-Feed-Reader (http://www.drfreund.net/rss_reader.htm?feedurl=http%3A%2F%2Frss.orf.at%2Fscience.xml&alias=science.ORF.at&debug=1) Sonntag, 21.10.2018, 18:33:01 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

RSS-Feed-Reader

Info zu Cookies
Feed-URL:
Titel (optional):
 Anzeige-Modus:      
Hilfe
Beschreibung:
Bisher angezeigte RSS-Feeds Zuletzt angezeigt Modus Jetzt anzeigen im Markieren
1. science.ORF.at  So, 21.10.2018 18:33:01  Alles  RSS-Reader Browser
Bitte Cookies aktivieren
Damit eine vollständige Liste der von Dir aufgerufenen RSS-Feeds angeboten werden kann, muss Dein Browser Cookies annehmen.
Der Inhalt dieser Cookies wird ausschliesslich auf Deinem lokalen Rechner gespeichert und ansonsten zu keinen Auswertungen herangezogen.
Siehe auch: Cookie-Policy
Inhalt von "science.ORF.at"
Anzeige-Modus: Alles (alle Einträge mit allen Links, Multimedia-Anhängen und Bildern in Originalgrösse, Text mit Zeilenumbrüchen)
Request 1
Ziel: http://rss.orf.at/science.xml
Accept-Encoding: gzip,deflate

Response 1
Protokoll: HTTP/1.1
Status: 302
Statustext: Found
Location: https://rss.orf.at/science.xml
Content-type: text/html; charset=iso-8859-1
Content-Length: 214
Zeilen gesamt: 9
Zeilen Header: 7
Zeilen Body: 1
Chunks: 0

Request 2
Ziel: https://rss.orf.at/science.xml
Accept-Encoding: gzip,deflate

Response 2
Protokoll: HTTP/1.1
Status: 200
Statustext: OK
Content-type: application/xml; charset=utf-8
Content-Length: 17427
Last-Modified: Sun, 21 Oct 2018 16:30:06 GMT
ETag: "2f213b-4413-578bfa632ff80"
Zeilen gesamt: 12
Zeilen Header: 10
Zeilen Body: 1
Chunks: 0

[Datenquelle validieren]

science.ORF.at
science.ORF.at
  • Kosmopoliten nur beim Essen
    Freitag, 19.10.2018, 15:58:04 Uhr
    Pizza, Kebab und Curry: Speisen aus anderen Kulturen sind heute selbstverständlich. Angst vor dem Fremden spielt beim Essen kaum eine Rolle - auffallend anders als bei den Menschen, die es zubereiten, findet der Kulturwissenschaftler Thomas Macho.
  • Herpesviren als Auslöser von Alzheimer?
    Freitag, 19.10.2018, 15:57:00 Uhr
    Was Alzheimer auslöst, ist noch immer unklar. Manche Forscher vermuten, dass Infektionen die Krankheit verursachen oder zumindest beschleunigen. Einige neuere Studien legen nun tatsächlich einen Zusammenhang zwischen Herpesviren und Alzheimer nahe.
  • Noch keine Änderung für Studenten und Forscher
    Freitag, 19.10.2018, 14:38:00 Uhr
    Für österreichische Studenten, die in Großbritannien studieren wollen, und Forscher, die in britischen Projekten mitarbeiten, soll es nach dem Brexit vorerst keine Änderungen geben, erklärt Vivienne Stern von Universities UK. Ab 2021 sei die Situation aber unklar.
  • Wie Politik und Forschung ums Klima ringen
    Freitag, 19.10.2018, 13:42:00 Uhr
    Wenn über die Klimaerwärmung beraten wird, dann sitzt Österreich mit am Tisch. Zwei heimische Klimaforscher waren bei den jüngsten Verhandlungen des Weltklimarats IPCC in Südkorea dabei. Ihre Beobachtung: Ländervertreter treten nicht immer so auf, wie es der Staatschef vorgibt.
  • Männer sollten Osteoporose-Risiko nicht unterschätzen
    Freitag, 19.10.2018, 09:09:00 Uhr
    Osteoporose als Krankheit von Frauen abzutun kann für viele Männer fatale Folgen haben. Zum Welt-Osteoporose-Tag am Samstag rufen Experten ältere Männer und ihre Ärzte auf, einen möglichen Abbau der Knochensubstanz ernst zu nehmen.
  • Raumsonde zum Merkur startet
    Freitag, 19.10.2018, 07:00:01 Uhr
    Läuft alles nach Plan, startet die europäisch-japanische Raumsonde „BepiColombo“ heute Nacht ins Weltall. 2025 soll das unbemannte Raumschiff sein Ziel erreichen: Merkur, den kleinsten und bisher am wenigsten erforschten Planeten des Sonnensystems.
  • Krankheiten ärmerer Länder werden zu wenig erforscht
    Donnerstag, 18.10.2018, 15:30:00 Uhr
    Es wird zu wenig an neuen Medikamenten geforscht, vor allem gegen Krankheiten, die ärmere Länder betreffen. Zu ihnen zählt etwa die Tuberkulose. Das kritisierte Ärzte ohne Grenzen bei einer Diskussionsveranstaltung in Wien.
  • Robuste Nanokäfige aus DNA
    Donnerstag, 18.10.2018, 14:14:00 Uhr
    Nanokäfige sind winzige Strukturen, in denen man etwa Medikamente zu ihrem Wirkort bringen könnte. Forscher haben nun Nanokäfige aus kurzen DNA-Abschnitten hergestellt, die sich im Gegensatz zu anderen ähnlichen Strukturen als sehr robust erwiesen.
  • Farbwechsel: Was Tintenfische „denken“
    Donnerstag, 18.10.2018, 10:47:00 Uhr
    Tintenfische wechseln wie Chamäleons die Farbe, um sich zu tarnen. Der Farbwechsel zeigt aber auch ihre Hirnaktivität. Forscher haben nun untersucht, wie die Muster auf der Haut der Tiere entstehen.
  • Mehr Armut durch Kinderreichtum
    Donnerstag, 18.10.2018, 09:18:00 Uhr
    Ein Viertel aller Menschen wird im Jahr 2050 in afrikanischen Ländern südlich der Sahara leben, heißt es im neuen Weltbevölkerungsbericht. Schon derzeit leben dort 17 Prozent der Weltbevölkerung. Dadurch nehme auch die Armut zu, warnen die Autoren.
  • Warum Löwenzahn so weit fliegt
    Donnerstag, 18.10.2018, 08:54:00 Uhr
    Wie kleine Fallschirmchen segeln die Samen des Löwenzahns durch die Luft. Auf diese Weise können sie mitunter kilometerweit fliegen. Wie Forscher nun herausgefunden haben, hilft ihnen dabei ein Ring aus Luft.
  • Breakthrough-Preis an Angelika Amon
    Mittwoch, 17.10.2018, 16:33:00 Uhr
    Die aus Österreich stammende Krebsforscherin Angelika Amon erhält einen von vier Breakthrough-Preisen für Lebenswissenschaften. Mit einem Preisgeld von 2,6 Mio. Euro gilt die Ehrung als höchstdotierte Wissenschaftsauszeichnung der Welt.
  • Die Spuren des Dreißigjährigen Kriegs
    Mittwoch, 17.10.2018, 15:21:00 Uhr
    Im Mai 1618 hat der Dreißigjährige Krieg begonnen. Von großen, brutalen Schlachten war das heutige Österreich zwar kaum betroffen. Doch der Krieg hat auch hierzulande Spuren hinterlassen, das zeigt eine Konferenz in Wien.
  • Selbstfahrende Autos könnten mehr Verkehr erzeugen
    Mittwoch, 17.10.2018, 12:53:00 Uhr
    Selbstfahrende Autos sollen den Verkehr in Zukunft flüssiger machen und Staus verringern. Eine Simulation Wiener Forscher zeigt nun aber: Wenn nicht regulierend eingegriffen wird, könnten öffentliche Verkehrsmittel weniger genutzt werden und dadurch sogar mehr Verkehr entstehen.
  • Importierte Paradeiser können klimafreundlicher sein
    Mittwoch, 17.10.2018, 11:03:00 Uhr
    „Regional“ ist nicht immer besser: Heimische Paradeiser haben einen viel größeren CO2-Fußabdruck als Paradeiser aus Spanien – und zwar dann, wenn sie aus einem mit fossilen Brennstoffen beheizten Glashaus stammen.
  • „Gute“ Schulen haben nicht nur Vorteile
    Mittwoch, 17.10.2018, 09:52:00 Uhr
    Der Besuch einer „guten“ Schule muss sich laut einer neuen Studie nicht unbedingt positiv auf den späteren Karriereweg auswirken. Schüler und Schülerinnen an sozioökonomisch „besseren“ Schulen profitieren zwar von dieser Umgebung, gleichzeitig können sie aber durch hohen Leistungsdruck Nachteile erleiden.
  • Klimaerwärmung bedroht Venedig und Co.
    Mittwoch, 17.10.2018, 09:41:00 Uhr
    Von der Lagune in Venedig bis zur antiken Ausgrabungsstätte von Ephesos: Fluten und Küstenerosion bedrohen laut einer neuen Studie in Zukunft Dutzende UNESCO-Welterbestätten, weil durch die Klimaerwärmung der Meeresspiegel steigt.
  • Stephen Hawkings letzte Antworten
    Dienstag, 16.10.2018, 15:58:00 Uhr
    Sieben Monate nach dem Tod von Stephen Hawking ist ein Buch mit Gedanken des berühmten Physikers erschienen. In dem Werk geht es um große Fragen: Gibt es einen Gott? Werden wir auf der Erde überleben? Und wird uns künstliche Intelligenz überholen?
http://rss.orf.at/science.xml
Disclaimer:
Der auf dieser Seite verfügbar gemachte RSS-Reader ist ein reines Anzeige-Werkzeug ohne eigene Inhalte. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten der angezeigten RSS-Feeds und macht sie sich nicht zu eigen. Die Rechte auf Texte, Bilder, Multimedia-Einbettungen und sonstige geschützte Bestandteile von angezeigten RSS-Feeds, sowie die alleinige Verantwortung für den gesamten Inhalt verbleiben beim jeweiligen Anbieter. Die Inhalte von RSS-Feeds werden in keinem Fall ohne vorherige explizite Eingabe bzw. Auswahl der entsprechenden URLs durch den jeweiligen Benutzer angezeigt. Der Betreiber der Domain www.drfreund.net übernimmt keine Verantwortung für einen versehentlichen oder absichtlichen Abruf von illegalen, jugendgefährdenden oder in sonst einer Weise rechtlich fragwürdigen Inhalten. Die Benutzung des RSS-Readers und das Vornehmen der empfohlenen Browser-Einstellungen geschieht auf eigene Gefahr.