Dr. Freund's Multiversum
CD Kritiken 2004: Seite wird geladen ...
Dr. Freund's CD Kritiken: Tops und Flops von Pop bis Heavy Metal. Mit Tracklisten, Links, Kommentaren und Bewertungen.
URL: http://www.drfreund.net/music_kritiken.htm?pid=music2004
Grösse (Server): 191kB
 

CD Kritiken

Musik-Hauptseite Musik-News Web Radios
CD
Stereoanlage
Auf dieser Seite kommentiere und bewerte ich alle Musik-CDs, die ich in den letzten Jahren gehört habe. Die kurzen Artikel sind natürlich subjektiv und durch meinen persönlichen Geschmack geprägt. Wer mit meinen Hörgewohnheiten nichts anfangen kann oder als Fan seine Idole bedroht sieht, sollte also einfach woanders hinklicken.
Bewertungs-Schema:
Erste Sahne  Erste Sahne
Hörenswert  Hörenswert
Durchschnittlich  Durchschnittlich
Nicht so toll  Nicht so toll
Akustischer Müll  Akustischer Müll
Auswahl des Jahres:
2002 2003
2004
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015

CD Kritiken 2004

entschärft
U2 - How To Dismantle An Atomic Bomb Gehört am 20.12.2004
Tracks:
  1. Vertigo
  2. Miracle Drug
  3. Sometimes You Can't Make It On Your Own
  4. Love And Peace Or Else
  5. City Of Blinding Lights
  6. All Because Of You
  7. A Man And A Woman
  8. Crumbs From Your Table
  9. One Step Closer
  10. Original Of The Species
  11. Yahweh
Nachdem die irischen Weltverbesserer ihr gesamtes Lebenswerk noch einmal in Form zahlreicher Best-Of CDs zu Geld gemacht haben, war es wohl doch mal wieder Zeit für kreative Studioarbeit. Die "Bomben-Entschärfung" orientiert sich stilistisch am Vorgänger "All That You Can't Leave Behind" und Bono's Stimme, sowie die E-Gitarre von The Edge, machen sie zu einem typischen, unverkennbaren U2-Produkt. Der erste Track "Vertigo" räumt auch gleich richtig ab, aber danach wird die Sache doch sehr viel ruhiger. Die Songs sind durchgängig sehr melodisch und perfekt arrangiert, lassen aber leider die Power und Originalität früherer Tage vermissen. Deshalb ist der Titel eigentlich etwas irreführend, denn eine "Bombe" ist der Inhalt sicher nicht.
Links:
alt geworden
Die Toten Hosen - Zurück Zum Glück Gehört am 20.10.2004
Tracks:
  1. Kopf Oder Zahl
  2. Wir Sind Der Weg
  3. Ich Bin Die Sehnsucht In Dir
  4. Weißes Rauschen
  5. Alles Wird Vorübergehen
  6. Beten
  7. Wunder
  8. Herz Brennt
  9. Zurück Zum Glück
  10. Die Behauptung
  11. How Do You Feel?
  12. Freunde
  13. Walkampf
  14. Goldener Westen
  15. Am Ende
Früher war ich ein richtiger Hosen-Fan. Das ist lange her. Heute können die Mitt-Vierziger um Sänger Campino zwar immer noch kräftig Lärm machen (Respekt!), aber die Zeiten des Spass-Punk sind wohl endgültig vorbei. Jetzt ist pseudo-tiefgründiger Rock mit erhobenem Alibi-Zeigefinger angesagt und der Jägermeister-Bommerlunder-Theken-Song zum Mitgrölen darf natürlich auch nicht fehlen (ungewohnterweise geht’s diesmal übrigens um die Rettung von Walen). "Zurück zum Glück" ist wirklich kein schlechtes Album, aber die Hosen haben schon kreativere, originellere und vor allem frechere Scheiben produziert. Es reicht halt nicht, sein Glück in platten Fernseh-Shows und beim Kochen mit Biolek zu suchen. Und noch was, liebe Hosen: Habt Ihr den Kopierschutz wirklich nötig?
Links:
morbide
Rammstein - Reise Reise Gehört am 29.09.2004
Tracks:
  1. Reise, Reise
  2. Mein Teil
  3. Dalai Lama
  4. Keine Lust
  5. Los
  6. Amerika
  7. Moskau
  8. Morgenstern
  9. Stein Um Stein
  10. Ohne Dich
  11. Amore
Da fragt man sich doch gespannt: Wohin geht die Reise Reise? Auf jeden Fall nicht zu weit ins Unbekannte, und das ist auch gut so. Vielleicht sind das Verspeisen oder Einmauern fremder Leute etwas ungewöhnliche Song-Themen, aber morbide Texte und martialisches Auftreten gehören einfach dazu (ohne ein paar geschmacklose Schocker wär's halt nicht Rammstein). Nebenbei bekommt man einen völlig neuen Blick auf Flugreisen, besucht Amerika und Moskau und hört sogar einige melodische Ohrwurm-Balladen. Ein Muss für jeden Rammstein-Fan.
Links:
unverwechselbar
Linkin Park - Meteora Gehört am 22.07.2004
Tracks:
  1. Foreword
  2. Don't Say
  3. Somewhere I Belong
  4. Lying From You
  5. Hit The Floor
  6. Easier To Run
  7. Faint
  8. Figure 09
  9. Breaking The Habit
  10. From The Inside
  11. Nobody's Listening
  12. Session
  13. Numb
Leider habe ich diese Scheibe erst sehr spät komplett hören können, aber sie hat mich auf Anhieb voll überzeugt. "Meteora" schliesst sich nahtlos an das Debut-Album "Hybrid Theory" an und das ist genau das, was man hören will: origineller, melodischer Hardrock mit einer Prise Rap, manchmal auch ruhiger, aber immer kraftvoll. Damit hat die wahrscheinlich härteste Boy-Band der Welt endgültig ihren eigenen, unverwechselbaren Stil geprägt, den sie hoffentlich auch in Zukunft beibehalten wird. Einziger Kritikpunkt: die 13 Songs (Naja, ohne die ersten paar Takte, die unnötigerweise als ganzer Track zählen, eigentlich nur 12) füllen gerade mal eine halbe Stunde.
Links:
erfolgreich
Oomph! - Wahrheit oder Pflicht Gehört am 28.02.2004
Tracks:
  1. Augen Auf!
  2. Tausend Neue Lügen
  3. Wenn Du Weinst
  4. Keine Macht
  5. Burn Your Eyes
  6. Du Spielst Gott
  7. Dein Feuer
  8. Answer Me
  9. Nichts (Ist Kälter Als Deine Liebe)
  10. Nothing
  11. Diesmal Wirst Du Sehn
  12. Tief In Dir
  13. Im Licht (Hidden Track)
Nach 15-jährigem Schaffen landen die Niedersachsen Dero, Crap und Flux alias "Oomph!" endlich den wohlverdienten Hit. Die erste Single "Augen auf" aus dem Album "Wahrheit oder Pflicht" steht wochenlang auf Nr. 1 der deutschen Charts und selbstverständlich ist das nur meiner positiven Kritik der letzten CD "Ego" zu verdanken ;-) Das neue Werk zeigt insgesamt wieder etwas mehr Härte und melodische Balladen fehlen (leider) fast völlig. Trotz aller Erfolge und der noch immer anspruchsvollen Texte müssen "Oomph!" aber aufpassen, nicht in den kommerziellen Sog der neuen deutschen "Rammstein"-Welle zu geraten.
Links:
komplett
Red Hot Chili Peppers - Greatest Hits 2003 Gehört am 01.02.2004
Tracks:
  1. Under The Bridge
  2. Give It Away
  3. Californication
  4. Scar Tissue
  5. Soul To Squeeze
  6. Otherside
  7. Suck My Kiss
  8. By The Way
  9. Parallel Universe
  10. Breaking The Girl
  11. My Friends
  12. Higher Ground
  13. Universally Speaking
  14. Road Trippin'
  15. Fortune Faded
  16. Save The Population
Braucht da jemand Geld? Egal, denn das Ergebnis ist auf jeden Fall hörenswert. Auf dieser CD sind insgesamt 16 der besten Hit-Singles der Chili Peppers aus den letzten 10 Jahren versammelt. Das Spektrum der alternativ angehauchten Band reicht dabei von experimentellen Balladen bis zu eingängigen Rocksongs. Nach dem missglückten Album "By The Way" sind die "Greatest Hits 2003" jedenfalls eine schöne Rückschau auf die Klassiker.
Links:
tabulos
Peaches - Fatherfucker Gehört am 18.01.2004
Tracks:
  1. I Don't Give A Fuck
  2. I'm The Kinda
  3. I U She
  4. Kick It
  5. Operate
  6. Tombstone, Baby
  7. Shake Yer Dix
  8. Rock 'n' Roll
  9. Stuff Me Up
  10. Back It Up, Boys
  11. The Inch
  12. Bag It
Die Kanadierin Merrill Nisker, alias Peaches war bereits als Vorgruppe von Marilyn Manson zu sehen und steht dem Meister in Nichts nach. Ich habe selten ein Album gehört, in dem sämtliche männlichen und weiblichen Geschlechtsmerkmale so detailliert aufgelistet werden, und die Mitwirkung von Rock-Ikone Iggy Pop an dem Song "Kick It" bürgt ebenfalls für Qualität. Auch die Live-Auftritte dürften nur unwesentlich prüder sein als die legendäre Bühnenshow von Rockbitch. Prädikat: erzieherisch besonders wertvoll.
Links:
durchschnittlich
The Offspring - Splinter Gehört am 18.01.2004
Tracks:
  1. Neocon
  2. The Noose
  3. Long Way Home
  4. Hit That
  5. Race Against Myself
  6. (Can't Get My) Head Around You
  7. The Worst Hangover Ever
  8. Never Gonna Find Me
  9. Lighting Rod
  10. Spare Me The Details
  11. Da Hui
  12. When You're In Prison
Die unfreiwilligen Fun-Punker präsentieren mal wieder ein flottes Album im typischen Offspring-Stil: schnell, hart und oft genug ungewöhnlich. Aber, ehrlich gesagt, so richtig vom Hocker reist mich keiner der 12 Songs. Die erste Single "Hit That" ist zwar ganz nett, aber zwischen den zahlreichen Hits der früheren Alben Smash und Americana wäre sie gar nicht weiter aufgefallen. Ein Bisschen ärgerlich ist auch die sparsame Gesamtlänge von lediglich 32 Minuten, die sich sogar noch verkürzt, da man die finale Geschmacksverirrung "When You're In Prison" kaum mitrechnen kann. Aber angesichts des Mists, der sonst so veröffentlicht wird, handelt es sich doch noch um solides Mittelmaß.
Links:
2002 2003
2004
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015
Musik ist Kunst, Musik ist Kultur, Musik soll Spass machen und Musik sollte grundsätzlich für jeden frei zugänglich sein. Für die Musikkonzerne ist Musik jedoch nur noch kommerzielle Massenware, die mit möglichst geringem Aufwand möglichst viel Profit einbringen soll. Anstatt neue Chancen und Entwicklungen zu nutzen (z.B. P2P-Tauschbörsen), wird auf Kosten der Künstler und der Fans an veralteten Vermarktungskonzepten festgehalten und das Urheberrecht mit politischer Hilfe immer weiter verschärft. Der Kunde wird nur noch als potentieller Raubkopierer betrachtet und elementare Verbraucherrechte werden systematisch abgeschafft (z.B. Kopierschutz, DRM, Klagewellen). Wer sich das nicht gefallen lassen will, sollte einfach mal sein Konsumverhalten und seine politische Meinung überdenken.
Siehe auch:
Wer hat (Urheber-)Recht?
Der Untergang der Musikindustrie

 
Dr. Freund's Multiversum History von http://www.drfreund.net/music_kritiken.htm?pid=music2004 Details zu http://www.drfreund.net/music_kritiken.htm?pid=music2004  URL: http://www.drfreund.net/music_kritiken.htm?pid=music2004  Zwischenablage  Druckansicht von <CD Kritiken 2004>
Powered by PHP Powered by SELFHTML  Letzte Aktualisierung: Samstag, 15.07.2017 00:07:12 Uhr  Technische Infos 
Valid HTML 5 Valid CSS! Browser: CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/) Browser-Check Debug-Ansicht von <CD Kritiken 2004>
RSS-Feed von Dr. Freund's Multiversum Creative Commons - Some Rights Reserved            Disclaimer :: Impressum :: Kontakt: ten.dnuerfrd@dnuerfrd Gästebuch
Home :: Service :: WebNapping :: Meine Meinung :: Aktionen :: Links :: Partner :: Bannertausch :: Sitemap :: F.A.Q.
Glückwunsch! Du bist am normalerweise unsichtbaren Ende dieser Seite angekommen.
Wenn Du diesen Text lesen kannst, dann sieht der Rest meiner Homepage bestimmt wie der letzte Müll aus.
Wahrscheinlich verwendest Du entweder einen ungebräuchlichen, einen veralteten oder einen nagelneuen Browser.
Auf jeden Fall unterstütze ich ihn (noch) nicht. Sorry.


Download Firefox Download Google Chrome
Dr. Freund's Multiversum