Dr. Freund's Multiversum
Europa: Seite wird geladen ...
Der rätselhafte Eismond des Jupiter: Beschreibung, Bilder und Daten
URL: http://www.drfreund.net/astronomy_europa.htm
Grösse (Server): 9kB
 

Jupiter-Mond Europa

Astronomie-Hauptseite Astronomische Nachrichten Astronomische Links
Jupiter-Mond Europa
Der Jupiter-Mond Europa
Beschreibung
Europa ist der kleinste, aber trotzdem einer der interessantesten Galileischen Monde. Aus der Ferne ähnelt er einer Billard-Kugel, die von zahlreichen Rissen überzogen ist. Tatsächlich besteht seine Oberfläche aus einer dicken Kruste von Wassereis, die von Bruchzonen und Spalten unterbrochen wird. Unter diesem 5 km dicken Eispanzer könnte sich ein 50 km tiefer Ozean aus flüssigem Wasser befinden, denn ähnlich wie Io wird auch das Innere von Europa durch die Gezeitenkräfte des Jupiter erwärmt. Sollte dies zutreffen, dann wäre Europa ein aussichtsreicher Kandidat für ausserirdisches Leben. Unter dem Eis könnten sich einfache Lebensformen entwickelt und in der Umgebung von unterseeischen Vulkanschloten angesiedelt haben, die ihnen als Energiequelle dienen. Ähnliche Ökosysteme sind auch von der irdischen Tiefsee bekannt, aber im Fall von Europa handelt es sich noch um reine Spekulationen. Der in der extrem dünnen Atmosphäre entdeckte Sauerstoff jedenfalls ist nicht auf photosynthetische Lebensformen zurückzuführen, sondern entsteht durch die Zersetzung des Wassereises im UV-Licht der Sonne (Photolyse).
Minos Linea
Die Minos Linea Region
Die Abbildung links zeigt die Minos Linea Region auf Europa, aufgenommen in Falschfarben von der Sonde Galileo am 28. Juni 1996. Rechts die Aufnahme eines 13 mal 18 km grossen Gebiets, ebenfalls von Galileo am 20. Dezember 1996. Auf beiden Bildern sind deutlich weite Eisflächen zu erkennen, die sich mit komplexen Systemen aus Bruchlinien abwechseln. Die Entstehung dieser Systeme ist nur durch eine tektonische Aktivität zu erklären, die möglicherweise bis heute anhält. Es gibt sogar Hinweise auf eine Art Cryovulkanismus, der Eis- und Gasausbrüche an Stelle von Lava hervorbringt.
Europa's Oberfläche
Bruchlinien im Eis von Europa
Blick von Europa auf Jupiter
Blick von Europa auf Jupiter
(Künstlerische Darstellung)
In der künstlerischen Darstellung links scheint eine ferne, kalte Sonne auf Europa's Eiswüste. Im Hintergrund ruht der alles beherrschende Jupiter und ein weiterer Mond zieht auf seiner Bahn. Ein ähnliches Bild könnte sich zukünftigen Astronauten bieten, die auf Europa gelandet sind, um unter dem Eis nach Spuren von Leben zu suchen.
Die Daten von Europa
Entdeckung 1610 durch Galileo Galilei / Simon Marius
Durchmesser 3.122 km = 0,25 Erddurchmesser
Masse 0,048 x 1024 kg = 0,008 Erdmassen
Schwerebeschleunigung 1,33 m/s2 = 0,14-fache Erdschwerkraft
Mittlere Dichte 3,01 g/cm3
Rotationsperiode ("Tag") 3,5512 Tage (synchron)
Jupiter-Umlauf ("Monat") 3,5512 Tage
Mittlerer Jupiter-Abstand 670.900 km
Mittlere Temperatur -223 (Pole) bis -163 (Äquator) Grad Celsius
Atmosphäre Spuren von Sauerstoff
Relative Helligkeit 5,29

 
Dr. Freund's Multiversum History von http://www.drfreund.net/astronomy_europa.htm Details zu http://www.drfreund.net/astronomy_europa.htm  URL: http://www.drfreund.net/astronomy_europa.htm  Zwischenablage  Druckansicht von <Europa>
Powered by PHP Powered by SELFHTML  Letzte Aktualisierung: Samstag, 15.07.2017 00:06:54 Uhr  Technische Infos 
Valid HTML 5 Valid CSS! Browser: CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/) Browser-Check Debug-Ansicht von <Europa>
RSS-Feed von Dr. Freund's Multiversum Creative Commons - Some Rights Reserved            Disclaimer :: Impressum :: Kontakt: ten.dnuerfrd@dnuerfrd Gästebuch
Home :: Service :: WebNapping :: Meine Meinung :: Aktionen :: Links :: Partner :: Bannertausch :: Sitemap :: F.A.Q.
Glückwunsch! Du bist am normalerweise unsichtbaren Ende dieser Seite angekommen.
Wenn Du diesen Text lesen kannst, dann sieht der Rest meiner Homepage bestimmt wie der letzte Müll aus.
Wahrscheinlich verwendest Du entweder einen ungebräuchlichen, einen veralteten oder einen nagelneuen Browser.
Auf jeden Fall unterstütze ich ihn (noch) nicht. Sorry.


Download Firefox Download Google Chrome
Dr. Freund's Multiversum