Dr. Freund's Multiversum
18 Jahre Dr. Freund's Multiversum: Seite wird geladen ...
14.06.2020: 18 Jahre Dr. Freund's Multiversum - Volljährigkeit im Schatten von Corona.
URL: http://www.drfreund.net/aktuell_042.htm
Grösse (Server): 56kB
 

18 Jahre Dr. Freund's Multiversum

Meine Meinung
am
14.06.2020
Volljährigkeit im Schatten von Corona. Meine Meinung
Über mich
"Die Volljährigkeit tritt mit der Vollendung des 18. Lebensjahres ein."
§ 2 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) Eintritt der Volljährigkeit
"COVID-19, ... umgangssprachlich auch Corona genannt, ist eine Infektionskrankheit,
zu der es infolge einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 kommen kann. ...
Die primär die Atemwege befallende Erkrankung wurde erstmals Ende des Jahres 2019 in Wuhan beschrieben ...
und breitete sich schließlich weltweit zur COVID-19-Pandemie aus."

COVID-19 (Wikipedia)
SARS-CoV-2
Der Party-Crasher SARS-CoV-2
Schon vor einigen Monaten hatte ich mir so schön zurecht gelegt, worüber ich in diesem Jubiläums-Artikel schwadronieren könnte. Zum 18. Jahrestag sollte das Motto natürlich "Volljährigkeit" lauten, dann wäre irgendwas Süffisantes über den Running-Gag Brexit gekommen und am Schluss hätte ich noch das übliche Genörgel über all das eingestreut, was mir politisch, gesellschaftlich oder technisch im letzten Jahr sonst noch auf den Senkel ging. Der Jahresrückblick fängt auch tatsächlich in der gewohnten Weise an, aber spätestens ab März 2020 nimmt er dann eine dramatische Wendung, denn seitdem wird die gesamte Welt nahezu ausschliesslich von der Corona-Pandemie beherrscht. Alles Andere erscheint plötzlich unwichtig, unser aller Leben hat sich mehr oder weniger stark verändert und noch immer kann niemand verlässlich sagen, wie es weiter gehen wird. Aber ich kann zumindest beschreiben, was bisher passiert ist, und das tue ich jetzt einfach mal ...
Der Rückblick auf das 18. Jahr
  • Juli 2019:
    Der Sommer ist dieses Jahr eher durchwachsen. Am einen Tag ist es brüllend heiss und am nächsten schon wieder kühl und regnerisch. Auch heftige Gewitter mit dicken Hagelkörnern und sogar Windhosen sind in Deutschland keine Seltenheit mehr. Trotzdem reicht es doch wieder für einige Hitze-Rekorde.
  • 03. Juli 2019:
    Kürzlich war Europawahl und es gab sogar Spitzenkandidaten für das Amt des EU-Kommissionschefs. Nur leider ist von denen keine Rede mehr und plötzlich soll Ursula von der Leyen (CDU), eine der am meisten überforderten unter unseren bisherigen Verteidigungs-Ministern, auf den Chef-Sessel in Brüssel entsorgt werden. Da fragt sich so mancher, warum er überhaupt ein EU-Parlament gewählt hat, wenn die wirklich wichtigen Posten jetzt doch wieder in den Hinterzimmern ausgelost werden. Fairerweise muss man allerdings erwähnen, dass das EU-Parlament sich vorher nicht auf einen der eigentlich vorgesehenen Kandidaten einigen konnte, sondern diese sogar systematisch demontierte.
  • 16. Juli 2019:
    Mit hauchdünner Mehrheit wird die Flinten-Uschi vom EU-Parlament als EU-Kommissionschefin bestätigt. Ihre Nachfolge als Verteidigungs-Ministerin soll übrigens Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) antreten. Da wird sich die Truppe bestimmt freuen ...
  • 23. Juli 2019:
    Brexit-Boris (so jedenfalls wird er von der Blödzeitung regelmäßig genannt) hat's geschafft! Der Populist und mehrfach überführte Lügner Boris Johnson wird neuer englischer Premierminister. Wenigstens Donald Trump freut sich, denn endlich werden die Briten von jemandem regiert, der ihm nicht nur äußerlich ähnelt.
  • 11. August 2019:
    Ich habe mich ein Bisschen mit OpenSearch Plugins beschäftigt und kann jetzt stolz 2 individuelle Suchmaschinen für den Browser präsentieren, die sich zumindest in Mozilla Firefox ganz einfach über das Such- oder Adress-Feld installieren lassen.
  • 13. August 2019:
    Das Gästebuch dieser Homepage ist endgültig Geschichte. Es war ja schon seit Jahren ausgefallen, aber irgendwie konnte ich mich trotz schlechten Gewissens nie aufraffen, mal einen neuen Anbieter zu suchen oder gar selbst eines zu programmieren. Die Zeiten, in denen man als Homepage-Betreiber unbedingt ein Gästebuch haben musste, scheinen ohnehin vorbei zu sein. Deshalb habe ich sämtliche Links zum Gästebuch entfernt und alle zugehörigen Schnittstellen ausgebaut. Wer mir unbedingt was schreiben will, kann ja immer noch die Kontaktformulare verwenden.
  • 20. August 2019:
    Ich erstelle ein XSL-Script (Extensible Stylesheet Language), das alle RSS-Feeds dieser Homepage in den meisten Browsern auch ohne Addons oder sonstige Zusatz-Software in lesbarer Form darstellen kann. Das wollte ich eigentlich schon lange mal machen, aber nachdem Mozilla Firefox im letzten Jahr seinen integrierten RSS-Feed-Reader abgeschafft hat, ist mir diese tolle Idee mit etwas Verspätung plötzlich wieder bewusst geworden.
  • 21. August 2019:
    • Donald Trump will Grönland von Dänemark kaufen, weil er dort wertvolle Rohstoffe vermutet und weil er offenbar einen ähnlichen Coup landen will wie 1867, als die USA Alaska von den Russen erwarben (die sich inzwischen ordentlich über den Tisch gezogen fühlen müssen). Die Grönländer sind von dieser Idee jedoch nur wenig begeistert und auch die dänischen Eigentümer Grönlands haben wohl aus der Geschichte gelernt, denn sie sind an einem Verkauf nicht interessiert und halten das Ganze anfangs für einen dummen Scherz. Nach dieser Abfuhr ist Donald natürlich eingeschnappt und sagt trotzig einen geplanten Staatsbesuch in Dänemark wieder ab.
    • Und noch eine sensationelle Meldung:
      Der Edge-Browser von Microsoft ist tatsächlich noch mal von den Toten auferstanden, und zwar in Form einer Beta-Version mit Chromium Engine. Voller Neugier installiere ich das Ding sofort und bin auf den ersten Blick auch wirklich angenehm überrascht, denn es verhält sich genau wie Google Chrome und ist auch mindestens so schnell. Um meine Homepage auf die ersten Besucher mit dem neuen Edge vorzubereiten, nehme ich schon mal ein paar Anpassungen an der Statistik und bei allen relevanten Browser-Weichen vor.
  • 25. August 2019:
    Jetzt werden sogar schon im Weltraum Verbrechen begangen. Eine US-Astronautin wird verdächtigt, während ihres Aufenthalts auf der Internationalen Raumstation ISS über das NASA-Netzwerk illegal auf das Konto ihrer ehemaligen Lebenspartnerin zugegriffen zu haben. Erste Ermittlungen durch Captain James T. Kirk deuten jedoch eher auf einen ganz gewöhnlichen Zickenkrieg hin.
  • 01. September 2019:
    Bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg verhelfen die Jammer-Ossies der AfD mal wieder zu Rekord-Ergebnissen. Dagegen hilft eigentlich nur eins: Die Mauer wieder aufbauen, nur diesmal 5 Meter höher. Und ja, auch ich habe Vorurteile und einige Klischees im Kopf.
  • 04. September 2019:
    Da isser ja wieder, der Brexit, und er kann sich noch eine Weile hinziehen. Gegen den Willen von Premierminister Boris Johnson, der sogar zahlreiche Abweichler aus der eigenen Partei ausschließt, verabschiedet das britische Unterhaus ein Gesetz gegen einen ungeregelten EU-Austritt. Es ist beruhigend, dass die demokratischen Kontroll-Mechanismen auch unter einer populistischen Führung noch funktionieren, und seit Monaten hat man Ex-Premier Theresa May erstmals wieder lächelnd gesehen. Allerdings schickt Johnson das lästige Parlament jetzt erst mal in eine mehrwöchige Zwangspause.
  • 23. September 2019:
    In einer wütenden Rede vor der UN stellt Greta Thunberg ihre inzwischen schon berühmte Frage "How dare you?" (Frei übersetzt: "Wie könnt Ihr es wagen, uns so eine kaputte Welt zu hinterlassen, in der wir aber immer noch ganz komfortabel leben und solche Fragen stellen dürfen?"). In der Sache hat sie natürlich Recht und es wird auch Zeit, dass einige Leute langsam aufwachen. Aber in ihrer Ausdrucksweise unterscheidet sich die schwedische Klima-Aktivistin kaum noch vom hasserfüllten Gegröhle rechtslastiger Populisten und Klima-Leugner. Ich fürchte jedoch, durch unversöhnliches und immer radikaleres Polarisieren wird es uns auch nicht gelingen, den Planeten zu retten.
  • 29. September 2019:
    Trotz aller Skandale wählt Österreich die ÖVP wieder zur mit Abstand stärksten Kraft und Ex-Kanzlerchen Sebastian Kurz darf nach der Ibiza-Affaire erneut die Regierung bilden. Das wird diesmal allerdings schwierig, denn die möglichen Koalitions-Partner stellen entweder harte Bedingungen oder haben schlicht keinen Bock.
    Nachtrag:
    Inzwischen hat sich die ÖVP auf eine Koalition mit den österreichischen Grünen geeinigt.
  • 14. Oktober 2019:
    • Solche Probleme hat die rechts-populistische PiSS-Partei dagegen nicht, denn in Polen gibt es praktisch keine anderen Parteien mehr, mit denen man koalieren könnte oder gar müsste. Dank ihrer fast vollständigen Kontrolle über die Medien und ihrer großzügigen Wahlversprechen kann die PiSS noch mal kräftig zulegen und bald auch noch den letzten Rest an Opposition ausschalten. Und ja, mir ist bekannt, dass die sich nur mit einem "S" schreiben.
    • In der Zwischenzeit tut ein anderer Despot sein Möglichstes, um dem schon am Boden geglaubten Islamischen Staat (IS) wieder auf die Beine zu helfen. Recep Tayyip Erdogan lässt die türkische Armee völkerrechts-widrig in Syrien einmarschieren, um gegen die Kurden vorzugehen, die den IS bisher in Schach hielten.
    • Und bei uns bläst Immer-noch-Innenminister Horst Seehofer (CDU) zur Jagd auf die Gamer-Szene, weil ein rechtsradikaler Depp, der zufällig auch Computer-Spiele mochte, einen Anschlag auf eine Synagoge in Halle verüben wollte.
      Nachtrag:
      So ganz Unrecht hatte Seehofer damit ausnahmsweise nicht. Z.B. auf der Gaming-Plattform Steam haben sich einige offensichtlich rechtsradikale Chat-Gruppen eingenistet, die sich nicht nur mit den üblichen und aus meiner Sicht noch vertretbaren Ballerspielen die Zeit vertreiben. Hier werden auch äußerst bedenkliche Spiele zugänglich gemacht, in denen reale Terror-Anschläge nachgestellt werden können und bei denen Juden, Flüchtlinge oder Homosexuelle abgeschossen werden müssen. Außerdem stehen diese Netzwerke unter dem dringenden Verdacht, dass dort bereits Täter zu Anschlägen angestachelt oder sogar gezielt angeworben wurden. Mit einfach nach Feierabend am Ego-Shooter mal Dampf ablassen hat das also nichts mehr zu tun.
  • 17. Oktober 2019:
    Puh! Noch mal Glück gehabt. Der Bundestag lehnt mit großer Mehrheit den Antrag der Grünen zu einem generellen Tempolimit von 130 km/h ab. Vernünftiger wär's ja eigentlich schon und auch besser für's Klima, aber was sollte ich dann mit meinen über 300 PS anfangen?
    Übrigens:
    Ich habe meinen Kohlendioxid-Fußabdruck bereits drastisch gesenkt, weil ich seit einigen Jahren regelmäßig im Homeoffice arbeite, anstatt jeden Tag ins Büro zu gondeln. Ausserdem wird mein Sportwagen viel effizienter genutzt als die meisten 4-sitzigen Autos, denn bei mir sind immer mindestens 50% meiner 2 Sitze belegt.
  • 27. Oktober 2019:
    Thüringen hat gewählt und die Linken, die schon bisher die Regierung stellten, mit einem Rekordergebnis zur stärksten Kraft gemacht. Leider kommt direkt dahinter schon die AfD des Faschisten Björn "Bernd" Höcke (ja, als Faschisten darf man den jetzt offiziell bezeichnen und sein Zweitname "Bernd" wurde ebenso offiziell von der Heute-Show eingeführt). Die CDU hat übrigens mal wieder über 10% verloren und die SPD landet wie üblich nur noch im einstelligen Prozentbereich.
  • Ende Oktober 2019:
    Boris Johnson hat von der EU endlich einen für alle Seiten halbwegs akzeptablen Brexit-Deal erbettelt, so dass das Drama eigentlich am 31. Oktober ein Ende hätte haben können. Nur im britischen Parlament findet der Vertrag mal wieder keine Mehrheit. Dafür kann man sich nach einigem hin und her immerhin auf Neuwahlen einigen und verschiebt den Brexit-Termin schon mal vorsorglich ins nächste Jahr.
  • 02. November 2019:
    Mein Webhoster hat überraschend angekündigt, PHP nicht mehr als Apache-Modul anzubieten, sondern nur noch im FastCGI-Modus. Da ich viele Sachen leider so programmiert habe, dass sie nur mit dem Apache-Modul funktionieren, sind mal wieder einige knifflige Bastelarbeiten angesagt. Letztlich sind die notwendigen Änderungen zwar nur ein Klacks, aber ich muss trotzdem einen ganzen Tag recherchieren und rumprobieren, bis ich rausgefunden habe, wie's wirklich geht. Und bei der Gelegenheit steige ich auch gleich vom veralteten PHP 5.6 auf das aktuelle PHP 7.3 um.
  • 15. November 2019:
    Egal wie richtig man etwas selbst macht, irgendjemand anderes macht es garantiert doch wieder falsch. Nachdem ich extra dafür erfolgreich in den PHP-FastCGI-Modus gewechselt hatte, findet bei meinem Webhoster der angekündigte Server-Umzug statt, und natürlich funktioniert auf meiner Homepage anschliessend überhaupt nix mehr. Seit 4 Uhr am frühen Morgen bin ich auf Fehlersuche, aber irgendwann reicht es mir und ich rufe entnervt die Hotline an. Mein Webhoster gibt sich auch sofort einsichtig und bestätigt, dass beim Server-Umzug wohl was vergessen wurde. 5 Minuten später läuft meine Homepage zum Glück wieder einwandfrei.
  • 17. November 2019:
    Der Server-Umzug ist doch noch nicht ganz überstanden. Anstatt den Server tatsächlich zu reparieren, hat mein Webhoster offenbar einfach an einer meiner Konfigurations-Dateien rumgefummelt, ohne mir Bescheid zu geben. Und als ich diese Konfigurations-Datei das nächste Mal hochlade, überschreibe ich natürlich die windige Korrektur und der Fehler, der alles lahm legte, ist wieder da. Da komme ich allerdings allein drauf, denn die Hotline ist diesmal leicht überfordert. Daraufhin kann man mir aber wenigstens ungefähr sagen, was zu tun ist, und ich kann das Problem selbst endgültig lösen.
  • Mitte November 2019:
    Für US-Präsident Donald Trump wird die Luft dünn, denn er soll die Ukraine aufgefordert haben, ihn durch Ermittlungen gegen seinen Konkurrenten Joe Biden zu unterstützen. Wenn ein Staatsoberhaupt ein fremdes Land zu illegaler Wahlkampfhilfe nötigt, dann wäre das natürlich ein ausgewachsener Skandal und Grund genug für eine Amtsenthebung. Zeugen für diese schutzigen Tricks gibt es offenbar genug, aber ich bin überzeugt, dass Trump nicht nur im Amt bleiben, sondern 2020 auch souverän wiedergewählt wird. Wäre ja das erste Mal, dass sich in den USA die Vernunft durchsetzt. Ausserdem finden es viele Amis toll, wie sich Trump auf die übliche Weise mit Rumgepöbel, Lügen und Beleidigungen gegen die Vorwürfe wehrt.
  • 30. November 2019:
    Monatelang und mit unglaublichem Aufwand hat die SPD nach einem neuen Führungs-Duo gesucht, als gäbe es nichts Wichtigeres zu tun. Jetzt wird endlich bekannt gegeben, wer das Rennen gemacht hat: Norbert Walter-Borjans (kenne ich kaum) und Saskia Esken (kenne ich überhaupt nicht) siegen im Mitglieder-Entscheid überraschend gegen Noch-Finanzminister und "Weiter So"-Kandidat Olaf Scholz mit seinem Anhängsel Klara Geywitz (kenne ich ebenfalls nicht). Aber gibt es mittlerweile überhaupt noch eine SPD, die anzuführen sich lohnen würde?
  • 12. Dezember 2019:
    Großbritannien wählt ein neues Parlament und Boris Johnsons konservative Partei erhält mit Abstand die absolute Mehrheit. Das ist erneut ein klares Votum für den Brexit und der kann jetzt zügig zum Abschluss gebracht werden. Ganz bestimmt!
  • Anfang Januar 2020:
    In Australien brennt der Busch, weil der Klimawandel alles ausdörrt, und im nahen Osten brennen die US-Fahnen, denn Donald Trump hat gezielt einen hochrangigen iranischen General töten lassen. In dem ganzen Wirbel schiessen die Iraner dann auch noch versehentlich ein Passagierflugzeug ab. Das neue Jahr fängt schon wieder gut an, aber wie wir alle wissen, kommt es noch viel dicker ...
  • 31. Januar 2020:
    Bye, Bye, Little Britain. Heute verlassen die Engländer nach 47 Jahren offiziell die EU und der Brexit ist endlich vollzogen.
  • Februar 2020:
    Die Engländer sind weg, aber dafür kommt das chinesische Corona-Virus. Eigentlich handelt es sich nur um einen besseren Schnupfen und ist nicht gefährlicher als jede der alljährlichen Mode-Epidemien, die trotz größter Hysterie dann doch nicht die komplette Menschheit ausrotten (jedenfalls dachte ich das zu diesem Zeitpunkt noch). Aber diesmal tun alle so, als würde der schwarze Tod persönlich an die Tür klopfen, und es kommt sogar zu Hamster-Käufen von Klopapier, denn man will bei der unvermeidlichen Apokalypse ja wenigstens mit sauberem Hintern dastehen. Auch mein Arbeitgeber erlässt umgehend eine Notverordnung zur Bekämpfung der Seuche: Man soll sich kein vergammeltes Hackfleisch ins Gesicht schmieren, nicht auf rohe Eier niesen und wer sich bereits infiziert hat, soll bitte im Homeoffice weiter arbeiten, aber erst nachdem er seinen Vorgesetzten angesteckt hat. Vielleicht habe ich da aber auch was falsch verstanden, denn die teilweise widersprüchlichen Rundmails waren in Englisch.
  • 05. Februar 2020:
    Wie zu erwarten, endet das Amtsenthebungs-Verfahren gegen Donald Trump mit einem Freispruch, denn die Vernehmung belastender Zeugen wurde von seinen republikanischen Kumpels im Senat einfach abgelehnt.
  • 06. Februar 2020:
    Die Wahl des Ministerpräsidenten von Thüringen sorgt für einen handfesten politischen Skandal. Nachdem der Favorit Bodo Ramelow (Linke) im Landtag überraschend keine Mehrheit fand, wird ebenso überraschend der völlig unbekannte Thomas Kemmerich (FDP) ins Amt gewählt. Obwohl die FDP bei der Landtagswahl im Oktober 2019 nur mit Mühe über die 5%-Hürde kam und der Wählerwille so komplett ignoriert wird, ist das aber noch nicht der eigentliche Aufreger. Viel schlimmer ist, dass Kemmerich die Wahl nur dank Unterstützung der AfD-Abgeordneten gewinnt, und auf Druck der Öffentlichkeit sofort wieder zurücktreten muss. Einerseits muss eine Demokratie sowas schon mal aushalten, denn auch die undemokratische AfD wurde demokratisch ins Landesparlament gewählt und darf dort an demokratischen Prozessen teilnehmen, ob's einem nun gefällt oder nicht. Andererseits steht jedoch der Verdacht im Raum, dass sich die FDP und auch die CDU heimlich mit dem Faschisten Bernd ... äh ... Björn Höcke (AfD) und seinen braunen Kumpanen abgesprochen haben, um ohne Rücksicht auf Verluste an die Macht zu kommen. Die dubiosen Vorgänge in Thüringen strahlen jedenfalls bis in die Bundespolitik aus und schnell geraten auch die Parteivorsitzenden Christian Lindner (FDP) und Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) unter Beschuss. Als Erster muss jedoch der thüringer CDU-Chef Mike Mohring seinen Hut nehmen.
    Nachtrag:
    Inzwischen ist Bodo Ramelow doch noch Ministerpräsident von Thüringen geworden.
  • 10. Februar 2020:
    Das Thüringen-Debakel bricht jetzt auch AKK das Genick. Annegret Kramp-Karrenbauer kündigt nach nur gut einem Jahr als glücklose und schwache CDU-Vorsitzende ihren Rücktritt an und damit sind auch ihre Träume von der Kanzlerinnen-Kandidatur geplatzt. Ist wohl wirklich besser so, denn von Anfang an hat sie zielsicher jedes in Sichtweite befindliche Fettnäpfchen angesteuert. Als Verteidigungs-Ministerin darf AKK jedoch vorerst noch ein Bisschen weiter wurschteln.
  • 19. Februar 2020:
    Amoklauf in meinem Wohnort Hanau! Ein rechtsextremistischer Vollpfosten erschiesst in der hanauer Innenstadt wahllos 9 Menschen, dann seine eigene Mutter und am Schluss sich selbst. Der Täter war offenbar Anhänger zahlreicher kruder Verschwörungs-Theorien gegen Ausländer, Frauen und angebliche geheime Eliten, die er auch im Internet propagierte und für persönliche Misserfolge verantwortlich machte. Richtig blöd wird es jedoch, wenn solche durchgeknallten Versager über einen Waffenschein verfügen.
    Übrigens:
    Ist Euch eigentlich was aufgefallen? Es gibt in Deutschland und auch sonst kaum noch islamistisch motivierte Terror-Anschläge (obwohl die "bösen" Flüchtlinge ja immer noch da sind). Das übernehmen jetzt rechtsradikale Einzeltäter, die unser Land vor irgendwelchen eingebildeten Gefahren retten wollen, von denen sie selbst aber die größte sind. Zwar muss man bei diesen Gestalten generell von einer psychischen Störung ausgehen, aber das allein ist als Erklärung doch ein Bisschen zu einfach. Den geistigen Nährboden für solche Taten hat eine ganz bestimmte politische Partei bereitet, indem sie ständig den Hass auf alles Fremde oder einfach nur Neue schürt, die abwegigsten Verschwörungs-Theorien hoffähig macht und damit eine angebliche Bedrohung unserer Kultur herbei redet, gegen die man als "besorgter Bürger" ja unbedingt was tun muss. Einige lassen sich von diesen Brandstiftern und ihren Hetzparolen halt leider anstecken und greifen dann zur Waffe. Wer jetzt immer noch nicht begriffen hat, von welcher Partei ich rede, der hat sie wahrscheinlich gewählt.
  • 23. Februar 2020:
    Demokratie geht ausnahmsweise auch mal wieder mit klaren Verhältnissen: Hamburg wählt mit deutlicher Mehrheit Rot-Grün.
  • 09. März 2020:
    Schwarzer Montag an der Börse. Nachdem sich die OPEC (Organization of the Petroleum Exporting Countries) und Russland nicht auf Förderkürzungen einigen konnten, rauscht der bereits angeschlagene Ölpreis um ein Drittel nach unten und nimmt die Aktienkurse gleich mit auf Talfahrt. Die noch immer anhaltende Corona-Panik gibt den Märkten dann endgültig den Rest und am Abend sind fast überall Verluste von weit über 10 Prozent zu verbuchen.
  • 12. März 2020:
    Der schwarze Donnerstag kommt gleich hinterher und wieder schickt das Corona-Virus die Börsenkurse 10 Prozent tiefer in den Keller.
  • Mitte März:
    Corona scheint wohl doch etwas ernster zu sein als ich zunächst angenommen hatte. Die Anzahl der Infizierten steigt exponentiell und in vielen Ländern ist das öffentliche Leben praktisch zum Erliegen gekommen. Jetzt tritt auch in Deutschland ein Lockdown mit bisher undenkbaren Maßnahmen zur Eindämmung des Virus in Kraft. Die Grenzen werden dicht gemacht, Schulen, Universitäten, Kindergärten, Behörden und auch Gaststätten bleiben geschlossen, Kultur- und Sport-Veranstaltungen fallen aus und sogar mein Arbeitgeber ordnet für die nächsten Monate permanentes Homeoffice an. Dem komme ich natürlich gerne nach, denn so kann ich eine Menge Sprit sparen (obwohl der gerade spottbillig ist). In Lebensgefahr wähne ich mich allerdings nach wie vor nicht, denn die Krankheit verläuft in den meisten Fällen völlig harmlos. Aber die Masse macht's und wenn sich genug Menschen angesteckt haben, dann kommt es eben auch zu vielen Todesfällen, obwohl das Risiko an sich nur gering ist. Deshalb ist es schon besser, vorsichtig zu sein und alles zu tun, um die Pandemie bereits am Anfang zu bremsen.
  • 19. März 2020:
    Wenn man das Radio oder den Fernseher anschaltet, dann muss man inzwischen keine Minute warten, bis das Wort Corona fällt. Sogar der IS (Islamischer Staat) warnt seine Terroristen, nicht mehr nach Europa einzureisen, damit sie sich vor ihrem Selbstmord-Attentat nicht mit dem Virus infizieren. Und der ESC (European Song Contest) fällt auch aus. Jetzt ist die Kacke wirklich am Dampfen ...
  • 29. März 2020:
    Seit einer Woche herrschen in Deutschland strenge Ausgangsbeschränkungen wegen Corona und ich hocke zusammen mit meiner Lebensgefährtin und unseren beiden Katzen in meiner Bude. Für uns als überzeugte Misanthropen hat sich also kaum was an unserer Lebensweise geändert. Und ausserdem können wir uns in Ruhe die letzte Folge der nach 35 Jahren abgesetzten Kultserie "Lindenstraße" ansehen.
  • 15. April 2020:
    Da wir an Ostern alle brav in Quarantäne geblieben sind und die Corona-Ansteckungszahlen langsam abnehmen, stellt uns Mutti ein paar Belohnungen in Aussicht. Angela Merkel verkündet auf einer Pressekonferenz, dass wir wieder etwas öfter, aber unter hygienischen Auflagen vor die Tür gehen dürfen und dass die Wirtschaft und das öffentliche Leben ganz langsam und vorsichtig wieder in Gang gebracht werden sollen. Trotzdem werden sämtliche für den Sommer 2020 geplanten Großveranstaltungen verboten und auch das legendäre Oktoberfest in München wird abgesagt. Das sind durchaus vernünftige Entscheidungen, wie man sie von unserer Regierung eigentlich nicht gewohnt ist und über die in der Bevölkerung ein ebenso ungewohnter, breiter Konsens herrscht. Aber natürlich sind sofort wieder alle die am Meckern, deren nicht ganz so wichtige Aktivitäten noch eine Weile gedrosselt bleiben sollen. Ob die Bundesliga spielen und Gottesdienste abgehalten werden dürfen, ist momentan jedoch nicht unser größtes Problem.
  • 23. April 2020:
    Die Rente ist nicht mehr sicher, denn der sympathische Renten-Garant und ehemalige Arbeitsminister Norbert Blüm (CDU) ist im Alter von 84 Jahren verstorben.
  • 27. April 2020:
    Ab heute herrscht in ganz Deutschland Masken-Pflicht, um die Corona-Ansteckungsgefahr zu verringern. Eigentlich eine sinnvolle Maßnahme, aber leider bewirkt die Gesichtsmaske bei mir nur, dass meine Brille durch die ausgeatmete Luft ständig beschlägt.
  • 06. Mai 2020:
    Trotz Corona soll Deutschland wieder zu sowas wie "Normalität" zurück finden. Deshalb muss Angela Merkel ihre Entscheidungs-Hoheit an die Bundesländer abgeben, von denen viele schon lange mit den Hufen scharren und die Einschränkungen auf eigene Faust lockern wollen. Hoffentlich werden unsere Erfolge bei der Eindämmung der Pandemie damit nicht sofort wieder verspielt, denn das Virus ist noch lange nicht besiegt. Trotzdem melden sich immer mehr Klugscheisser zu Wort, die behaupten, der Lockdown sei von Anfang an überflüssig gewesen und hätte nur der Wirtschaft (und vor allem ihnen selbst) geschadet. Und natürlich kommen auch sämtliche Verschwörungs-Theoretiker, Freizeit-Skeptiker und Social-Media-Trolle wieder aus ihren Löchern, die das Ganze sowieso nur für eine Intrige von irgendwelchen elitären Cliquen, vom Weltjudentum oder von ausserirdischen Reptiloiden halten. Aber so ganz verkehrt können die Maßnahmen nicht gewesen sein, denn im internationalen Vergleich steht Deutschland bei den Infektionszahlen, den Todesopfern und auch bei den wirtschaftlichen Auswirkungen prima da. Es ist halt eine Gratwanderung, bei der man genau aufpassen muss, dass die Bekämpfung des Virus nicht schlimmer wird als das Virus selbst, und deshalb kann man ruhig mal etwas Verständnis für evtl. falsche Regierungs-Entscheidungen haben, die ja immer wieder auf der Basis von unvollständigen und widersprüchlichen Informationen getroffen werden müssen. Ich hätte auch nie gedacht, dass ich Mutti und ihrer Gurkentruppe mal in vielen Punkten Recht geben muss.
  • 25. Mai 2020:
    Dieser Vorfall hat zwar ausnahmsweise nichts mit Corona zu tun, könnte aber ebenfalls weit reichende Folgen haben und verdrängt Corona sogar zeitweise aus den Schlagzeilen:
    Bei seiner Verhaftung wegen einer Bagatelle kommt in Minneapolis der Afro-Amerikaner George Perry Floyd ums Leben. Obwohl Floyd keinen nennenswerten Widerstand leistet, kniet einer der beteiligten Polizisten minutenlang auf seinem Hals, bis er erstickt. Das ist zwar nur ein weiteres, trauriges Beispiel für die in den USA noch immer allgegenwärtige Rassen-Diskriminierung, aber diesmal kommt es im Gegenzug zu heftigen Protesten mit Ausschreitungen und Plünderungen, die sogar Bürgerkriegs-ähnliche Ausmaße annehmen. Präsident Donald Trump reagiert darauf zunächst in seiner unnachahmlichen Weise mit vielen markigen Worten und schüttet so noch mehr Öl ins Feuer. Dann lässt er auch friedliche Demonstranten mit Tränengas auseinander treiben und droht mit dem Einsatz des Militärs gegen Zivilisten. Damit würde Trump jedoch eine letzte Grenze überschreiten und gegen die US-Verfassung verstoßen. Viele Republikaner aus seiner eigenen Partei, ehemalige Weggefährten und hohe Offiziere können ihre Kritik an Trump endlich nicht mehr zurück halten und kündigen teilweise sogar an, bei der nächsten Wahl den demokratischen Gegenkandidaten Joe Biden zu unterstützen. Da Trump sich auch in der Corona-Krise nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat (siehe unten), befinden sich obendrein seine Umfragewerte im Keller. Ist das vielleicht der Anfang vom Ende des Donald Trump?
  • 30. Mai 2020:
    Erstmals seit 9 Jahren schicken die USA wieder selbst 2 Astronauten ins All, anstatt per Anhalter bei den Russen mitfliegen zu müssen. Doug Henley und Bob Behnken heben mit einer weitgehend wiederverwendbaren Falcon-9-Rakete ab, die von dem Privat-Unternehmen SpaceX entwickelt worden war. Einen Tag später kommt die Dragon-Raumkapsel sicher bei der Internationalen Raumstation ISS an. Hoffentlich infizieren die sich da oben nicht auch noch ...
  • 04. Juni 2020:
    Und zum Schluss verkündet Finanzminister Olaf Scholz (SPD) noch den großen "Wumms". Um die Wirtschaft trotz der Corona-Krise wieder anzukurbeln, wird ein gewaltiges, milliarden-schweres Hilfspaket auf den Weg gebracht, das vielleicht sogar wirklich helfen könnte. Das Geld wird diesmal nach dem Gießkannen-Prinzip verteilt und z.B. von den beschlossenen Mehrwertsteuer-Senkungen profitieren auch Geringverdiener. Vor allem aber handelt es sich ausnahmsweise mal nicht um Entscheidungen, die von Konzern-Lobbyisten diktiert wurden oder mit denen einzelne Parteien ihre politische Linie durchdrücken wollen. Sogar die umstrittene Kaufprämie für Autos mit Verbrennungsmotor, mit der man ursprünglich deutschlands größte Schummel-Industrie hudern und pudern wollte, ist endgültig vom Tisch. Ganz von alleine hat das allerdings nicht funktioniert, denn im Vorfeld haben einige Organisationen wie Lobby Control oder Campact ordentlich Druck gemacht.
Wie hat sich eigentlich der nach eigenem Bekunden beste US-Präsident aller Zeiten in der Corona-Krise geschlagen? Natürlich ganz hervorragend! Zunächst ignoriert Donald Trump das Virus einfach und leitet viel zu spät aktionistische, aber halbherzige Gegenmaßnahmen ein, dann gibt er den Chinesen und der WHO (World Health Organzation) die Schuld an den zahlreichen Todesopfern in den USA und auf dem Höhepunkt der Pandemie ruft er die Bevölkerung zum Widerstand gegen die von ihm selbst erlassenen Beschränkungen auf. Trumps Schlingerkurs wird diesmal allerdings durch die Gouverneure der Bundesstaaten ausgebremst, die sich seinen fatalen Anordnungen teilweise offen widersetzen. Ansonsten schlägt der Experte für alles auch innovative Behandlungsmethoden gegen die Krankheit vor (z.B. Einnahme von Desinfektionsmitteln), die aber bestenfalls nutzlos und schlimmstenfalls lebensgefährlich wären und über die seine medizinischen Berater nur hilflos mit dem Kopf schütteln (während einige seiner Anhänger das Zeug tatsächlich saufen). Bei den Infektionszahlen gilt jedenfalls ganz eindeutig und mit Abstand: America first!
Die Analyse des 18. Jahres
Eigentlich ist es ja ganz hübsch, das SARS-CoV-2-Virus, und auch seinen poetischen Namen Corona verdankt es seinem Aussehen, das an die Sonne mit ihrer Korona aus heißem Plasma erinnert (siehe Bild oben). Aber es ist halt auch ganz schön heimtückisch, und zwar gerade nicht, weil es besonders tödlich wäre. Das Gegenteil ist der Fall: Die Symptome treten erst nach einer ewig langen Inkubationszeit von bis zu 2 Wochen auf, und viele kriegen gar nicht mit, dass sie überhaupt infiziert sind oder waren, weil die Krankheit ganz harmlos verläuft. Trotzdem ist man die ganze Zeit Überträger und kann andere Menschen anstecken. Und wenn sich COVID-19 auf diese Weise erst mal in der gesamten Bevölkerung ausgebreitet hat, dann kommt es plötzlich auch zu einer hohen Anzahl von schweren Verläufen mit vielen Todesfällen, vor allem bei älteren Leuten und bei Patienten mit Vorerkrankungen. Will man etwas gegen die Ausbreitung des Virus unternehmen, dann muss man jedes Mal ganze 2 Wochen warten, bis man erkennt, ob es tatsächlich geholfen hat. Das gilt natürlich auch, wenn man feststellen will, ob Lockerungen der Gegenmaßnahmen evtl. zu einer erneuten Ansteckungswelle geführt haben. Schwierig, schwierig, aber letztlich nur eine Frage von Statistik und damit kenne ich mich aus, wenn auch in einem anderen Zusammenhang (dazu später mehr).
Womit ich mich aber wirklich gut auskenne, sind Viren, denn die habe ich während meines Biochemie-Studiums im Labor als Vektor verwendet, um fremdes Erbgut in Bakterien einzuschleusen. Ich konnte sie also quasi "live" bei der Arbeit beobachten und wer mir erzählen will, dass Viren gar nicht existieren, der wird mich als Nächstes bestimmt davon überzeugen wollen, dass die Erde flach ist (die Existenz solcher geistiger Amöben ist allerdings tatsächlich gesichert). Auch Impfungen machen Sinn, selbst wenn sie in seltenen Fällen schädliche Nebenwirkungen haben können, denn mit den dabei verwendeten oder entstehenden Antikörpern habe ich ebenfalls bereits selbst gearbeitet (z.B. bei ELISA-Tests, Enzyme-linked Immunosorbent Assay). Das sind seit Jahrzehnten etablierte biochemische bzw. medizinische Methoden, deren Funktionsweise gut verstanden ist und deren Wirksamkeit schon unzählige Male nachgewiesen wurde. Natürlich kann man jetzt behaupten, dass auch ich nur ein höriger Knecht der Pharma-Industrie und der Impf-Lobby bin, der auf der Gehaltsliste von Ober-Verschwörer Bill Gates steht. Eine solche paranoide Weltsicht lässt sich bestimmt durch alternative Fakten untermauern, wenn man sich nur bei Fakebook informiert und seit Jahren nicht mehr die Google-Cookies im Browser gelöscht hat, aber irgendwann isses dann auch mal gut.
Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen von Corona sind zwar dramatisch bis verheerend, aber in manchen Bereichen gab es auch durchaus positive Entwicklungen. Die angeordneten Ausgangsbeschränkungen, die Absagen von Veranstaltungen und Reisen und die Homeoffice-Regelungen vieler Firmen haben dazu geführt, das wir viel weniger mit dem Auto, dem Flugzeug oder dem Kreuzfahrt-Schiff unterwegs sind, so dass die Kohlendioxid-Emissionen spürbar gesunken sind und die Umwelt auch sonst eine Atempause einlegen kann. Da wird sich die Klima-Aktivistin Greta Thunberg sicher freuen und muss nicht mehr vor der UN rumkrakeelen. Auf jeden Fall sollten wir Corona jetzt als Chance nutzen und die Weichen in Richtung von mehr Nachhaltigkeit stellen, anstatt nach der Krise wieder in die alten Verhaltensmuster des Wachstums um jeden Preis zu verfallen.
Ausserdem haben wir durch Corona gelernt, wer wirklich systemrelevant ist. Erstaunlicherweise sind es nicht die Manager, Marketing-Spezialisten, Börsen-Analysten und sonstigen hochbezahlten Schwall-im-All-Experten. Es sind die Supermarkt-Angestellten, Paketboten, Pflegekräfte und all die Anderen, die für ein bescheidenes Gehalt am Existenz-Minimum ihre Gesundheit aufs Spiel setzen müssen, damit hier überhaupt noch irgendwas läuft. Dafür spenden wir auch gerne Applaus, aber Geldspenden oder vielleicht gleich eine angemessene Bezahlung würden unsere Wertschätzung wahrscheinlich besser zum Ausdruck bringen und wären wohl auch sinnvoller. Aber dann könnte es halt passieren, dass z.B. die Waren im Discounter ein paar Cent teurer werden.
Übrigens:
Ich würde mich ja durchaus als Kapitalismus-Kritiker bezeichnen und wer sich auf dieser Homepage umsieht, der findet dafür auch genügend Hinweise. Aber Kapitalismus bedeutet nicht nur, dass sich einige Bonzen auf Kosten der Allgemeinheit schamlos bereichern, die Umwelt dabei zerstört und auf die Corona-Toten gepfiffen wird. Kapitalismus bedeutet auch, dass wir einen Job, bezahlbare Lebensmittel, ein Dach über dem Kopf und all die schönen Dinge haben, die uns mittlerweile schon selbstverständlich vorkommen. Und er stellt die finanziellen Mittel für ein Gesundheits- und Sozialsystem zur Verfügung, das trotz aller Einsparungen noch immer seines Gleichen sucht. Das funktioniert zukünftig vielleicht auch ohne Kapitalismus, aber so lange wir noch keine bessere Möglichkeit gefunden haben, um effizient Waren, Dienstleistungen und allgemein "Wohlstand" zu produzieren, sollten wir trotz aller gebotenen Vorsicht auch während der Corona-Krise die Wirtschaft nicht komplett abwürgen, sonst sind wir am Ende zwar alle kerngesund, aber leider verhungert.
Auch personell hat Corona zu einem unerwarteten Höhenflug geführt. Die Beliebtheit des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) wächst unaufhaltsam und heimlich wird er schon als neuer Kanzler-Kandidat der Union gehandelt, denn als Krisen-Manager macht er momentan wirklich einen guten Job (dass ich das mal zugeben müsste, hätte ich nie gedacht) und läuft mittlerweile sogar Mutti Merkel den Rang ab. Auch sonst hat sich Söder vom rechtslastigen Asyl-Hardliner zum grünen Öko-Helden und Bienen-Versteher gewandelt. Ich fürchte allerdings, dass er sein Fähnchen einfach nur in den Wind gehängt hat, der ihm die meisten Wählerstimmen zuweht. Dass innere Überzeugungen (sofern vorhanden) da eine Rolle spielen, ist eher unwahrscheinlich.
Der Stern von Söders Partei-Kollege Andreas Scheuer (CSU) ist dagegen am Sinken. Jedenfalls sollte das so sein, aber in den Zeiten von Corona treten die von ihm zu verantwortenden Skandale leider in den Hintergrund. Erst sein Totalversagen im Abgas- und Diesel-Skandal, dann der E-Roller-Unfug und jetzt auch noch mehrere Hundert Millionen Euro an Steuergeldern zum Fenster raus geworfen, weil er voreilig Verträge für eine Ausländer-Maut abgeschlossen hat, die eigentlich schon 2015 mausetot war. Jeder andere wäre schon längst voller Scham zurück getreten, aber den Scheuer-Andi juckt das alles nicht.
Auch die Grünen haben mit Boris Palmer ihr Sorgenkind, denn der hat angesichts der Corona-Gegenmaßnahmen mal wieder einen Satz gesagt, der für berechtigte Empörung sorgte: Soll man zur Rettung einiger alter Leute, die ohnehin nur noch ein halbes Jahr zu leben haben, die gesamte Bevölkerung leiden lassen? Da stellt sich natürlich gleich die Anschlussfrage, wo denn konkret die Grenze zu ziehen ist, wer noch rettungswürdig ist. Soll man bei alten Menschen generell auf aufwendige medizinische Maßnahmen verzichten, weil sich das ja ohnehin nicht mehr lohnt? Und ab wann ist man eigentlich alt? Andererseits treffen wir solche Abwägungen über Leben und Tod aber letztlich überall. Wieviele Verkehrsopfer und Stickoxid-Tote sind wir z.B. bereit zu akzeptieren, damit unsere Mobilität gewährleistet ist? Und gehören zu dieser Mobilität nicht auch Krankenwagen und Feuerwehrautos, mit deren Hilfe jedes Jahr Tausende vor dem Tod gerettet werden? Ja, die Welt ist leider nicht nur schwarz-weiss ...
Das war's jetzt aber wirklich zu Corona und wir kommen, wie versprochen, zum Thema Statistik. Die Besucherzahlen meiner Homepage sind ja schon seit einer ganzen Weile leider nicht mehr so berauschend wie das früher mal war. Dafür kann ich auch wieder die üblichen Gründe auflisten: Konkurrenz durch (a)soziale Medien, zurück gehende Bedeutung privater Homepages (z.B. beim Ranking in den Suchmaschinen) und weniger eigenes Engagement (ich habe halt auch noch ein Leben ausserhalb des Internets). Evtl. hat mir auch Corona (verflixt, da isses ja doch wieder) einen kleinen Dämpfer verpasst, denn die Leute interessieren sich im Moment wahrscheinlich für andere Themen als ich anbieten kann und will (Astronomie, Science Fiction, Musik).
Ein großes Problem, das mir auch durchaus bewusst ist, kann ich aber leider noch immer nicht beheben: Meine Homepage ist nicht unter einer HTTPS-Adresse erreichbar. Das wird inzwischen von vielen Browsern als Sicherheits-Risiko angezeigt und auch bei Suchmaschinen wie z.B. Google führt es zu einer Zurückstufung gegenüber sichereren Webseiten. Es ist ja nun nicht so, dass ich TLS (Transport Layer Security) nicht unterstützen will, oder dass ich mir die paar Cent Mehrkosten bei meinem Webhoster nicht leisten könnte. Im technischen Unterbau habe ich sogar schon zahlreiche Vorbereitungen getroffen, von denen man allerdings noch nicht viel sieht. Aber leider bin ich nicht der Einzige, der bei TLS hinterher hinkt, und viele der von mir verwendeten Dienste (z.B. externe RSS-Feeds) sind einfach noch nicht soweit, so dass sie weiterhin als unsicherer Inhalt bemängelt würden. Bevor die also nicht auf TLS laufen, brauche ich selbst gar nicht weiterzumachen. Und um die Sache noch mal klarzustellen: TLS ist zwar durchaus sinnvoll, aber auf meiner Homepage gibt es keine sicherheits-relevanten Inhalte, die man bei der Übertragung unbedingt verschlüsseln und vor Dritten verbergen müsste, wie das z.B. auf einer Banking-Seite nötig ist.
Was mich bei einer genauen Analyse meiner Statistik sehr überrascht hat, ist übrigens die Tatsache, dass das mobile Android-Betriebssystem seit Anfang 2020 einen sprunghaften Anstieg zu verzeichnen hat. Naja, eine "genaue Analyse" war dazu nicht wirklich erforderlich, denn es springt geradezu ins Auge, dass Android das Ranking mit Abstand anführt. Warum das plötzlich so ist, nachdem mobile Handy-Betriebssysteme beim Zugriff auf meine Homepage jahrelang kaum eine Rolle spielten, ist mir nach wie vor ein Rätsel. Da auf Android wohl überwiegend Google Chrome läuft, hat dieser Browser seine Spitzenposition ebenfalls massiv ausgebaut und alle anderen weit hinter sich gelassen. Mein persönlicher Favorit Mozilla Firefox steht zwar immer noch souverän auf dem 2. Platz, aber ist bei den absoluten Benutzerzahlen bereits weit abgeschlagen. Platz 2 bei den Betriebssystemen nimmt dagegen Windows 10 ein, das alle älteren Microsoft-Betriebssysteme inklusive dem abgekündigten Windows 7 langsam verdrängt. Der neue Egde-Browser mit Chromium Engine ist inzwischen aus dem Beta-Stadium raus, aber wird noch immer kaum genutzt und könnte für Microsoft erneut zum Flop werden. Verdient hat er das diesmal allerdings nicht, denn er ist eigentlich gar nicht schlecht. Ok, ich muss zugeben, dass ich selbst auch nur extrem selten MS Egde verwende, denn er ist Google Chrome einfach zu ähnlich und deshalb kann man auch gleich das Original nehmen (wenn's denn unbedingt sein muss).
Tja, da bin ich nun, hocke seit 3 Monaten im Homeoffice und habe keine Ahnung, was uns Corona noch alles bringt. Aus Langeweile habe ich sogar schon angefangen, das gesamte Internet mit CSS (Cascading Style Sheets) neu einzufärben und jedes einzelne der zig tausend verfügbaren Thunderbird- und Firefox-Addons auszuprobieren. Aber eigentlich ist das mal wieder Gejammer auf hohem Niveau. Mir geht's gut, ich habe meine Ruhe und wenn's doch mal zu ruhig wird, dann suche ich einfach meine Lebensgefährtin heim, denn das durfte man ja die ganze Zeit schon. Dass man beim Einkaufen eine Gesichtsmaske tragen muss, werde ich sicher auch überleben, und einen großzügigen Abstand zur restlichen Menschheit habe ich ohnehin schon immer eingehalten. Von mir aus kann's also gerne noch eine Weile so weiter gehen. Dann wünsche ich Euch zum Abschluss mal das, was man sich in diesen Zeiten aufrichtig und nicht nur als belanglose Floskel wünscht:
GESUNDHEIT!

 
Dr. Freund's Multiversum History von http://www.drfreund.net/aktuell_042.htm Details zu http://www.drfreund.net/aktuell_042.htm  URL: http://www.drfreund.net/aktuell_042.htm  Zwischenablage  Druckansicht von <18 Jahre Dr. Freund's Multiversum>
Powered by PHP Powered by SELFHTML  Letzte Aktualisierung: Sonntag, 18.10.2020, 00:01:44 Uhr  Technische Infos 
Valid HTML 5 Valid CSS! Browser: CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/) Browser-Check Debug-Ansicht von <18 Jahre Dr. Freund's Multiversum>
RSS-Feed von Dr. Freund's Multiversum Creative Commons - Some Rights Reserved            Cookie-Policy :: Disclaimer :: Impressum :: Kontakt: ten.dnuerfrd@dnuerfrd RSS-Feed
Home :: Service :: WebNapping :: Meine Meinung :: Aktionen :: Links :: Partner :: Bannertausch :: Sitemap :: F.A.Q.
Meldung einblenden
Corona Ausblenden
Corona
Abstand halten!
(immer noch
und auch wenn's nervt)
Herzlichen Glückwunsch! Du bist am normalerweise unsichtbaren Ende dieser Seite angekommen.
Wenn Du diesen Text lesen kannst, dann verwendest Du wahrscheinlich einen ungebräuchlichen
oder veralteten Browser, der moderne CSS-Stile nicht korrekt verarbeiten kann.
Auf jeden Fall unterstütze ich diesen Browser nicht. Sorry.


Download Firefox Download Google Chrome
Dr. Freund's Multiversum