Dr. Freund's Multiversum
Huygens landet auf Titan: Seite wird geladen ...
URL: http://www.drfreund.net/aktuell_014.htm, Grösse (Server): 14kB
14.01.2005: Huygens landet auf Titan - Die europäische Sonde Huygens ist erfolgreich auf dem Saturn-Mond Titan gelandet.

Huygens landet auf Titan

Meine Meinung
am
14.01.2005
Die europäische Sonde Huygens ist erfolgreich auf dem Saturn-Mond Titan gelandet und soll die Geheimnisse lüften, die dieser Himmelskörper unter seinen dichten Wolken verbirgt. Mond Titan
Planet Saturn
Astronomie
Meine Meinung
Über mich
Die Oberfläche von Titan
Huygens' erste Aufnahmen der Oberfläche von Titan:
Links die erste Farbaufnahme, rechts eine Schwarz-Weiss-Aufnahme des gleichen Gebiets mit Grössenangaben

Gut ein Jahr nach der missglückten Mars-Landung von "Beagle 2" kann die ESA jetzt einen grossartigen Erfolg verbuchen: Die europäische Titan-Sonde "Huygens" hat am 14. Januar 2005 eine Bilderbuch-Landung hingelegt und scheint voll intakt zu sein. "Huygens" wurde bereits am 24. Dezember 2004 von ihrem amerikanischen Mutterschiff "Cassini" abgesetzt und ist die erste Forschungs-Sonde, die auf dem Mond eines Gasriesen landete.

Die Sonde Huygens
Erstes Bild der Titan-Oberfläche von Huygens
Die Oberfläche von Titan
(Erste, noch unbearbeitete Aufnahme von Huygens)

Links der eindeutige Beweis, dass Huygens unbeschadet auf Titan nieder gegangen ist: Das Bild wurde am 14. Januar 2005 aufgenommen, kurz nachdem die Sonde aufgesetzt hatte. Es zeigt eine ebene Oberfläche, die von zahlreichen Eisblöcken übersät ist. Entgegen früheren Befürchtungen ist der Lander also nicht in ein Meer aus flüssigen Kohlenwasserstoffen eingetaucht, sondern hat festen Boden unter den "Füssen". Bereits während ihres über zweistündigen Fallschirm-Abstiegs durch die dichte Atmosphäre von Titan hatte Huygens mehrere Fotos und viele Daten über Temperaturen und chemische Zusammensetzung geliefert. Mittlerweile wurden aus den Aufnahmen auch 2 kurze Filme zusammen gestellt, die einen realen Eindruck von der Landung aus der Sicht von Huygens vermitteln (siehe Links).
Das öffentliche Interesse an der aktuellen Saturn-Mission scheint übrigens gewaltig zu sein und ich hatte ziemliche Schwierigkeiten, an dieses Bild heran zu kommen. Am Abend des 14. Januar 2005 war sowohl die ESA- als auch die NASA-Webseite völlig überlastet (bis hin zu einem kurzen Server-Ausfall bei der NASA). Erst gegen Mitternacht war es möglich, die Aufnahmen innerhalb einer vernünftigen Wartezeit zu betrachten.
Dieser Andrang ist auch durchaus berechtigt, denn Titan könnte mit seiner komplexen Atmosphäre aus Stickstoff und Kohlenwasserstoffen ein Abbild der jungen Erde sein. Die Spekulationen über mögliches Leben auf dem Saturn-Mond halte ich jedoch für übertrieben, denn dafür ist es mit ca. -180 Grad Celsius einfach zu kalt.

Lander Huygens auf Titan
Der europäische Lander Huygens auf Titan
(Künstlerische Darstellung)

Die europaische Sonde ist nach dem holländischen Astronom Christiaan Huygens benannt, der Titan im Jahr 1655 entdeckte und ausserdem 1656 als erster die wahre Natur der Saturn-Ringe erkannte. Das gesamte Eintrittsfahrzeug ähnelt einer 2,7m durchmessenden Muschel, die das eigentliche Landemodul als Hitzeschild umgibt. Der Abstieg durch die Atmosphäre und die Landung auf der Oberfläche erfolgte mit Hilfe mehrerer Fallschirme, die nacheinander entfaltet wurden. Um seine wissenschaftliche Arbeit verrichten zu können, ist das Landemodul mit 6 verschiedenen Instrumenten ausgerüstet, mit denen chemische Analysen durchgeführt, Wetterdaten erfasst und natürlich Fotos aufgenommen werden können. Sogar ein Mikrophon ist an Bord, das den "Sound" von Titan einfangen soll. Erste MP3s, auf denen deutlich das Rauschen des Winds zu hören ist, wurden bereits veröffentlicht, und es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die Musikindustrie die Urheberrechte beansprucht und den freien Download verbietet.

Der Orbiter Cassini
Saturn-Sonde Cassini
Die amerikanische Saturn-Sonde Cassini
(Künstlerische Darstellung)

Obwohl Huygens der unangefochtene Star der aktuellen Saturn-Mission ist, darf natürlich auch der amerikanische Orbiter Cassini nicht unerwähnt bleiben, der die ESA-Sonde zu ihrem Ziel brachte. Bereits der Start von Cassini am 15. Oktober 1997 sorgte für einige Aufregung, denn das Raumfahrzeug hat 32kg hochgiftiges, radioaktives Plutoniumdioxid an Bord, dessen Zerfallswärme zur Energieversorgung genutzt wird. Die durchaus berechtigten Proteste wurden jedoch von der NASA abgeschmettert und obwohl alles gut gegangen ist, dürfen diese Umstände nicht verschwiegen werden. Benannt wurde Cassini nach dem italienischen Astronom Giovanni Domenico Cassini, der Ende des 17. Jahrhunderts die Saturn-Monde Tethys, Dione, Rhea und Iapetus und ausserdem eine auffällige Lücke in den Ringen entdeckte. Cassini ist übrigens die grösste erfolgreich eingesetzte Planeten-Sonde, die je gebaut wurde.

Cassini nähert sich Saturn
Cassini nähert sich Saturn

Nach mehreren Fly-By-Manövern an Venus, Erde und Jupiter und einer fast 7-jährigen Reise schwenkte Cassini am 1. Juli 2004 in eine Umlaufbahn um Saturn ein. Dort soll der Orbiter den Ring-Planeten in 4 Jahren 75 mal umrunden und auch 44 mal an Titan vorbei kommen. Aber auch die zahlreichen anderen Monde und natürlich Saturn selbst sollen von Cassini erforscht werden. Dazu verfügt der Orbiter über 12 unterschiedliche Messinstrumente, darunter mehrere Spektrometer, Magnetometer, Kameras und ein leistungsfähiges Radar. So ausgestattet konnte Cassini schon vor der Landung von Huygens wertvolle Daten über Titan und das gesamte Saturn-System gewinnen.

Links zur Cassini-Huygens-Mission
Huygens ESA-Seite zu Cassini-Huygens
NASA-Seite zu Cassini-Huygens
Streit um den Plutoniumantrieb der Saturnsonde Cassini

Film der Landung auf Titan
"A View from Huygens" (QuickTime-Format):
Unbearbeitete Original-Aufnahmen
Nachbearbeitete und vertonte Aufnahmen
Cassini

 
Dr. Freund's Multiversum History von http://www.drfreund.net/aktuell_014.htm Details zu http://www.drfreund.net/aktuell_014.htm  URL: http://www.drfreund.net/aktuell_014.htm  Zwischenablage  Druckansicht von <Huygens landet auf Titan>
Powered by PHP Powered by SELFHTML  Letzte Aktualisierung: Sonntag, 05.02.2017 00:07:42 Uhr  Technische Infos 
Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS! Browser: CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/) Browser-Check Debug-Ansicht von <Huygens landet auf Titan>
RSS-Feed von Dr. Freund's Multiversum Creative Commons - Some Rights Reserved            Disclaimer :: Impressum :: Kontakt: ten.dnuerfrd@dnuerfrd Gästebuch
Home :: Service :: WebNapping :: Meine Meinung :: Aktionen :: Links :: Partner :: Bannertausch :: Sitemap :: F.A.Q.
Glückwunsch! Du bist am normalerweise unsichtbaren Ende dieser Seite angekommen.
Wenn Du diesen Text lesen kannst, dann sieht der Rest meiner Homepage bestimmt wie der letzte Müll aus.
Wahrscheinlich verwendest Du entweder einen ungebräuchlichen, einen veralteten oder einen nagelneuen Browser.
Auf jeden Fall unterstütze ich ihn (noch) nicht. Sorry.


Download Firefox Download Google Chrome
Dr. Freund's Multiversum