Quelle: Dr. Freund's Multiversum, Aktionen (http://www.drfreund.net/action.htm) Freitag, 20.10.2017 21:35:30 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

Aktionen, die von Dr. Freund's Multiversum unterstützt werden

Meine Meinung Meine Favoriten Partnerseiten Über mich
Hinweise: Links zu Webseiten ausserhalb der Domain www.drfreund.net öffnen sich in einem neuen Browser-Fenster bzw. -Tab.
Für die Inhalte verlinkter Seiten oder von deren hier evtl. angezeigten RSS-Feeds, Info/Such-Boxen oder sonstigen Einbindungen ist allein der jeweilige Autor bzw. Anbieter verantwortlich.
Auf dieser Seite stelle ich einige Web-Aktionen und Kampagnen vor, die ich für so wichtig halte, dass ich sie durch Verlinkung und teilweise auch durch aktive Teilnahme unterstütze. Da die Aktionen von einer möglichst zahlreichen Beteiligung leben, ist jeder Interessierte ausdrücklich zum Mitmachen aufgerufen. Link-Möglichkeiten und andere Mittel zur Unterstützung werden auf den jeweiligen Webseiten angeboten.
Digitalcourage e.V. (ehemals FoeBuD e.V.)
Der ehemalige Verein zur rderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs (FoeBuD e.V.) hat sich 2013 in Digitalcourage e.V. umbenannt, aber setzt sich bereits seit 1987 für Bürgerrechte und Datenschutz ein:
"Wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie verdatet und verkauft wird. Wir wollen keine Gesellschaft, in der Menschen nur noch als Marketingobjekte, Manövriermasse beim Abbau des Sozialstaates oder als potentielle Terroristen behandelt werden. Wir wollen eine lebendige Demokratie."
News von Digitalcourage e.V.:
  • Münchener Ortsgruppe feiert 30. Geburtstag von Digitalcourage
    13.10.2017 11:35:50
    Ein Bergsteigerinnenbericht Vielleicht lag das kulturelle Niveau unserer Geburtstagsparty der Ortsgruppe Süd zum 30. von Digitalcourage nicht so hoch wie bei der Feier im Headquarter Bielefeld. Dafür war das geographische Level umso höher: Auf 2.590 m spannten wir das Digitalcourage-Banner auf ...[mehr]
  • Lobbykampf: EU-Parlament muss Daten-Konzernen Paroli bieten
    12.10.2017 16:53:03
    Hier Digitalcourage-Newsletter bestellen Liebe Freundinnen und Freunde, in genau einer Woche, am Donnerstag, 19. Oktober 2017 werden die EU-Abgeordneten über die ePrivacy-Verordnung abstimmen. Wir wollen, dass sich das EU-Parlament entschieden gegen die Schnüffel-Ambitionen der Datenkonzerne...[mehr]
  • Unser Geschenk zum Download: Kalender 2018
    12.10.2017 15:59:13
    Der praktische Jahresplaner 2018 von Digitalcourage – gratis zum Download oder im Format 70×100 fertig auf Karton gedruckt in unserem Shop. Jahreskalender 2018 Jedes Jahr gibt Digitalcourage einen Jahreskalender heraus. Er beinhaltet wichtige Feiertage aus diversen Glaubensrichtungen (sogar Pasta...[mehr]
  • Grundrechte in Europa schützen – Bericht von Freedom not Fear 2017
    12.10.2017 11:12:24
    Vernetzen, informieren und gemeinsame Kampagnen planen: Vom 6. bis 9. Oktober 2017 haben sich Datenschützer.innen aus ganz Europa in Brüssel getroffen, auf dem Barcamp Freedom not Fear. Das Barcamp 2017 Seit 2011 arbeiten bei Freedom not Fear jährlich Aktivist.innen daran, dass auf der immer einfl...[mehr]
  • ePrivacy: Fordert Eure EU-Abgeordneten auf, Kommunikation zu schützen!
    10.10.2017 16:23:49
    Digitalcourage-Newsletter abonnieren. Das Europäische Parlament wird am 19. Oktober 2017 über die ePrivacy-Verordnung entscheiden. Die Verordnung wird das Fundament für sichere und vertrauliche digitale Kommunikation – allerdings versuchen Unternehmen, die Verordnung zu schwächen. Gemeinsam mi...[mehr]
  • Die neue ePrivacy-Verordnung: Was geht mich das an?
    10.10.2017 12:36:24
    Digitalcourage-Newsletter abonnieren. „Wenn ich meinen Freund.innen ein Geheimnis anvertraue, überlege ich mir das gut. Aber warum mache ich mir diese Gedanken bei meiner elektronischen Kommunikation nicht? Werden meine Daten via Chats, Messenger oder E-Mail tatsächlich vertraulich behandelt ...[mehr]
  • Termine in München: Veranstaltungsreihe im Herbst
    04.10.2017 14:44:30
    Verastaltungsreihe in München zur digitalen Selbstverteidigung: Eintritt: frei Keine Anmeldung nötig Lesen gegen Überwachung Montag, 13. November 2017, 19.30 Uhr Ich dachte ich hätte nichts zu verbergen Alte und neue Texte aus Belletristik und Sachbuch veranschaulichen, warum wir eb...[mehr]
  • Welche Anbieter speichern keine Vorratsdaten? Hacking-Behörde ZITiS, Überwachung beim Einkauf, „Freedom not Fear“
    28.09.2017 13:45:39
    Hier Digitalcourage-Newsletter bestellen Liebe Leute, die Macht im Land wird neu verteilt. Welche Regierung auch immer sich bildet, es wird noch härter werden, für Grundrechte und Freiheit zu kämpfen. Neue Abgeordnete kommen in den Bundestag, andere gehen – wir müssen neue Kontakte knüpfen. ...[mehr]
  • Vorratsdatenspeicherung: Welche Provider speichern nicht?
    26.09.2017 11:57:28
    Digitalcourage-Newsletter abonnieren. Die CDU und SPD hatten 2016 trotz eines Urteils des EU-Gerichtshofs die Vorratsdatenspeicherung wieder eingeführt. Am 1. Juli 2017 sollte die massenhafte Telefon- und Internetüberwachung in Kraft treten. Aber mit dem Urteil des Oberverwaltungsgericht NRW ...[mehr]
  • Entscheidungsfreiheit in der digitalen Welt. Realität oder Wunschtraum?
    26.09.2017 11:19:20
    Freiheit ist eines der wichtigsten Ideale unserer Gesellschaft. Wir sind mehr oder weniger in der Lage, uns selbst auszusuchen, wo wir wohnen, welchen Beruf wir ausüben, welche Kleidung wir tragen oder was wir essen wollen. Je nach Laune oder Gemüt können wir uns – in den Grenzen der Konsumgesellsc...[mehr]
https://digitalcourage.de/rss.xml
Campact e.V. - Kampagnen für eine lebendige Demokratie
Auch wer sich keiner etablierten Partei anschliessen will, muss trotzdem nicht jede Entscheidung von "oben" einfach hinnehmen, sondern kann aktiv an demokratischen Prozessen teilhaben. Dafür bietet Campact e.V. eine Plattform, auf der politische Kampagnen zu den verschiedensten Themen präsentiert und mit deren Hilfe in kürzester Zeit zahlreiche Unterstützer mobilisiert werden können. Die Möglichkeiten umfassen u.a. die Unterzeichnung von Petitionen oder von gezielten Appellen an Politiker. Und wer sagt "Das bringt doch eh nix", der irrt gewaltig! In den letzten Jahren finden solche im Internet initiierten Aktionen immer mehr Beachtung bei den Regierenden und so manches hirnrissige Gesetz wurde auf diese Weise schon gekippt.
Die Teilnahme an einzelnen Campact-Aktionen ist kinderleicht, erfordert nur einige Mausklicks und verpflichtet zu nichts, aber natürlich werden Spenden immer gerne gesehen.
News von Campact e.V.:
  • Sonntag: Der AfD die Show stehlen
    18.10.2017 16:44:45
    Tausende Menschen umschließen am Sonntag den Bundestag – zwei Tage, bevor Rechtsextreme aus der AfD ins Parlament einziehen. Unsere Demo stellt klar: Pöbeleien, Hass und Diskriminierung haben im Herzen unserer Demokratie nichts verloren. Bitte sei dabei! The post Sonntag: Der AfD die Show stehlen ap...[mehr]
  • AfD: Darüber wird nicht geredet
    18.10.2017 09:02:31
    Unser Land spaltet sich: in Mitte und Rand, Stadt und Land, dabei sein und abgehängt. Schaut Jamaika weg? Dann lacht die AfD – und sammelt noch mehr Enttäuschte ein. Deswegen fordern wir von Grünen, FDP und Union: Schon am Freitag, zum Start ihrer Verhandlungen, muss das Thema auf den Tisch. The po...[mehr]
  • Hannover umzingelt den Landtag – mit Dir
    11.10.2017 09:17:24
    Hand in Hand gegen Rechts: Am Freitag – zwei Tage vor der Landtagswahl in Niedersachsen – umzingeln hunderte Menschen den Landtag in Hannover und bilden einen menschlichen Schutzring um das Parlament. The post Hannover umzingelt den Landtag – mit Dir appeared first on Campact Blog.
  • Merkel und das Volk
    06.10.2017 09:22:16
    Es ist die größte Chance, die Jamaika bietet: Merkel und Seehofer entscheiden am Sonntag, ob der bundesweite Volksentscheid kommt. CSU, Grüne und FDP sind dafür – allein die CDU blockiert. Unterzeichne bitte jetzt unseren Eil-Appell, damit die Kanzlerin ihren Widerstand aufgibt! The post Merkel und ...[mehr]
  • Junckers Vize – Unser Plastik-Verbündeter
    04.10.2017 13:37:32
    Mehr als 600.000 Unterschriften gegen die Plastik-Flut: Letzte Woche haben wir unseren Plastik-Appell an EU-Vize-Kommissionspräsident Frans Timmermans übergeben. Seine Reaktion hat uns fast die Sprache verschlagen. The post Junckers Vize – Unser Plastik-Verbündeter appeared first on Campact Blog.
  • Prädikat: Gesundheitsschädlich – Wie Plastik krank macht
    29.09.2017 15:41:26
    Dass Plastik in der Umwelt großen Schaden anrichtet, ist bekannt. Doch welche Auswirkungen hat der allgegenwärtige Stoff auf unseren Körper? The post Prädikat: Gesundheitsschädlich – Wie Plastik krank macht appeared first on Campact Blog.
  • Bundestagswahl: Und jetzt?
    25.09.2017 17:44:41
    Die AfD jubelt, die SPD erzielt das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte: Das Wahlergebnis ist erschütternd. Die einzig realistische Koalitionsoption ist Jamaika. Doch die langfristigen Auswirkungen sind von uns zumindest noch beeinflussbar. The post Bundestagswahl: Und jetzt? appeared first on C...[mehr]
  • Was Du jetzt noch gegen die AfD tun kannst
    22.09.2017 13:48:39
    Nach allen Umfragen zieht die AfD am Sonntag in den Bundestag ein. Doch noch offen ist: Mit welchem Gewicht die Partei künftig im Bundestag sitzt – als einfache Oppositionspartei, drittstärkste Kraft oder gar als Oppositionsführerin. Wer die AfD schwächen will, muss jetzt strategisch wählen. The pos...[mehr]
  • Rot-rote Klima-Killer
    22.09.2017 09:37:48
    Wie Campact-Aktive den Brandenburger Finanzminister ins Schwitzen bringen - und wie sich die Regierungsparteien vor der Wahl zum Klimaziel stellen. The post Rot-rote Klima-Killer appeared first on Campact Blog.
https://blog.campact.de/feed/
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!
Unter dem Deckmäntelchen der Terrorismus-Bekämpfung hat die Bundesregierung am 09. November 2007 die Einführung der sogenannten Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Wer wann mit wem von wo aus telefoniert oder E-Mails ausgetauscht hat, soll über mindestens 6 Monate hinweg nachverfolgbar sein. Welche Webseiten besucht wurden, speichert man natürlich auch gleich mit, und wer sich der totalen Überwachung durch Verschlüsselung oder Anonymisierungs-Dienste entziehen will, der macht sich erst recht verdächtig. Dieser Frontalangriff gegen die Privatsphäre öffnet der Behördenwillkür Tür und Tor, kostet den Steuerzahler Unsummen und wird wahrscheinlich kaum einen wirklichen Verbrecher zur Strecke bringen.
Obwohl das Bundesverfassungsgericht die Vorratsdatenspeicherung am 02. März 2010 für verfassungswidrig erklärt hat, bleiben die Bürgerrechtler vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung aktiv, denn auf deutscher und internationaler Ebene existieren noch zahlreiche weitere Überwachungsvorhaben, gegen die es Widerstand zu leisten gilt.
Artikel zum Thema:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!
TCPA? Nein Danke!
Arbeitskreis gegen Internet-Sperren und Zensur (AK Zensur)
Der Arbeitskreis gegen Internetsperren und Zensur wendet sich gegen Netz-Sperren und Internetzensur und gegen den schleichenden Aufbau einer dazu dienenden Infrastruktur.
Wir haben bezahlt - Für günstige, legale und DRM-freie Musik
Seit Jahren klagt die Musikindustrie über sinkende Umsätze, kriminelle Kopierer und ausbleibende Kundschaft. Mit immer höheren Abgaben und immer schärferen Gesetzen geht sie gegen uns vor und wundert sich anschließend, dass die Kassen nicht klingeln. Es reicht jetzt! Wir haben das alles tatsächlich schon bezahlt: Mit Rundfunkgebühren, mit Abgaben auf Leermedien, Computer, CD-Brenner und sonstige Multimedia-Geräte, mit dem Kauf überteuerter CDs und Konzertkarten. Trotzdem will uns die Medienindustrie mit Hilfe höriger Politiker und technischer Tricks immer tiefer in die Tasche greifen.
Artikel zum Thema:
Wer hat (Urheber-)Recht?
Der Untergang der Musikindustrie
AntiSpam e.V. - Zeigen Sie Offensive!
Spam- und Junk-Mails, die jeden Tag zu Millionen unaufgefordert versendet werden und uns mit billigem Viagra oder dem grossen Geld beglücken wollen, sind nicht nur ein privates Ärgernis. Sie belasten auch das Netz und führen zu konkreten finanziellen Schäden, da immer mehr Zeit für die Unterscheidung zwischen wichtigen Nachrichten und überflüssigem Werbemüll aufgewendet werden muss. Nicht zu vergessen die teuren 0190er-Dialer, Trojaner und Viren, die sich ebenfalls über Spam verbreiten. Die oben genannte Aktions-Seite setzt sich engagiert gegen die Unsitte des Spamming ein und bietet Hilfe, um sich gegen unerwünschten Werbeterror zur Wehr setzen zu können.
Artikel zum Thema:
E-Mail Terror mal anders