Quelle: Dr. Freund's Multiversum, Aktionen (http://www.drfreund.net/action.htm) Sonntag, 26.02.2017 11:00:51 Uhr
 Ausdruck starten ...  Prüfungen:  HTML   CSS   Technische Infos 

Aktionen, die ich unterstütze

Meine Meinung Partnerseiten Meine Favoriten Astronomische Links
Hinweis: Links zu Webseiten ausserhalb der Domain www.drfreund.net öffnen sich in einem neuen Fenster.
Für die Inhalte verlinkter Seiten oder von deren hier evtl. angezeigten RSS-Feeds ist allein der jeweilige Autor bzw. Anbieter verantwortlich.

Auf dieser Seite stelle ich einige Web-Aktionen und Kampagnen vor, die ich für so wichtig halte, dass ich sie durch Verlinkung und teilweise auch durch aktive Teilnahme unterstütze. Da die Aktionen von einer möglichst zahlreichen Beteiligung leben, ist jeder Interessierte ausdrücklich zum Mitmachen aufgerufen. Link-Möglichkeiten und andere Mittel zur Unterstützung werden auf den jeweiligen Webseiten angeboten.

Digitalcourage e.V. (ehemals FoeBuD e.V.)
Digitalcourage
www.digitalcourage.de

Der ehemalige Verein zur rderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs (FoeBuD e.V.) hat sich 2013 in Digitalcourage e.V. umbenannt, aber setzt sich bereits seit 1987 für Bürgerrechte und Datenschutz ein:
"Wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie verdatet und verkauft wird. Wir wollen keine Gesellschaft, in der Menschen nur noch als Marketingobjekte, Manövriermasse beim Abbau des Sozialstaates oder als potentielle Terroristen behandelt werden. Wir wollen eine lebendige Demokratie."

News von Digitalcourage e.V.:
  • Erste U-Bahnhaltestelle mit ehrlichen Hinweisen zu Videoüberwachung
    23.02.2017 17:29:42
    Endlich eine Haltestelle, an der ehrliche Schilder zu Videoüberwachung hängen! Ein Sinneswandel bei der BVG? Nicht wirklich: Eine Protestaktion von Digitalcourage und FIfF. Wir wenden uns mit der Aktion gegen das geplante „Videoüberwachungsverbesserungsgesetz“. Das einzige, was man an Videoüberwac...[weiter]
  • Kamera läuft – bitte lächeln!
    22.02.2017 13:56:10
    Thomas de Maizière will mehr Videoüberwachung. Und deshalb macht er das jetzt auch. Dass sie keine Sicherheit bringt? Ist ihm egal. Dass sie der Demokratie schadet? Egaaaal! Der Innenminister will nicht nur, dass an noch mehr Orten noch mehr Kameras hängen. Jetzt sollen sie auch Gesichtsausdrücke an...[weiter]
  • Bundestagsgutachten: Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen EU-Recht
    09.02.2017 16:04:24
    Ein aktuelles Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages sagt: Das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen die Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs. Das bestätigt unsere Auffassung – und das heißt: Unsere Verfassungsbeschwerde hat gute Aussicht auf Erfolg. Seit 2015 ist e...[weiter]
  • CETA-Check: Wie stimmt eure EU-Abgeordnete ab?
    01.02.2017 15:08:33
    CETA – über den kleinen Bruder von TTIP soll am 15. Februar im Europäischen Parlament abgestimmt werden. Um das bedenkliche Abkommen zu verhindern, macht die Initiative Stop-TTIP den CETA-Check. Damit kann Jede.r die Abgeordneten dazu aufrufen, gegen CETA zu stimmen. Die Initiative gegen die Freiha...[weiter]
  • Digitalcourage-Newsletter Januar 2017
    25.01.2017 16:02:52
    Newsletter regelmäßig erhalten? Hier bestellen Liebe Leute, am 5. Mai 2017 verleihen wir die BigBrotherAwards in Bielefeld! Wir freuen uns jetzt schon und stecken mitten in der Suche nach den heißesten Kandidaten für den Negativpreis! Damit Sie bis dahin vor Datenkraken etwas sicherer sind, gibt d...[weiter]
  • ePrivacy: Mehr Datenschutz nötig bei Tracking, Cookies und Messengern
    16.01.2017 13:16:01
    Digitalcourage-Newsletter abonnieren und ständig auf dem Laufenden bleiben. Die EU-Kommission hat im Januar 2017 einen Entwurf für die sogenannte ePrivacy-Verordnung vorgestellt (englisch lesen). Diese soll die Vertraulichkeit von Kommunikation sichern. Aber die Datenindustrie setzt alles dar...[weiter]
  • Praktikantin und Praktikant gesucht
    13.01.2017 13:20:20
    Tags: in eigener Sache
  • Praktikantin und Praktikant gesucht
    13.01.2017 13:14:53
    Abwechslungsreich arbeiten und lernen – wir suchen engagierte Praktikantinnen und Praktikanten. Ab April 2017 haben wir wieder Praktikumsplätze frei. Bewerben unter bewerbung@digitalcourage.de Ein Praktikum bei uns ist Einsatz für eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Die Anforderunge...[weiter]
  • Rena Tangens auf Radio Bielefeld
    13.01.2017 09:58:55
    Am Montag, 16. Januar 2017 ist unsere Rena Tangens zu Gast bei „Liebold Live“ auf Radio Bielefeld. Das Gespräch kann auch nachträglich online angehört werden. Rena Tangens hat 1987 die Bielefelder Datenschutzorganisation Digitalcourage mitgegründet. Als unabhängige Person des öffentlichen Lebens wi...[weiter]
  • Crypto-Party - Workshop zur digitalen Selbstverteidigung
    09.01.2017 12:11:58
    Wie verschlüssele ich meine E-Mails? Wie werden Festplatten verschlüsselt, zum Beispiel für den Fall, dass der Laptop verloren geht? Diese und weitere Fragen zur sicheren Kommunikation beantwortet die Bielefelder Hochschulgruppe von Digitalcourage auf einer Cryptoparty am Donnerstag, 12. Januar im H...[weiter]
https://digitalcourage.de/rss.xml
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Campact e.V. - Kampagnen für eine lebendige Demokratie
www.campact.de
www.campact.de

Auch wer sich keiner etablierten Partei anschliessen will, muss trotzdem nicht jede Entscheidung von "oben" einfach hinnehmen, sondern kann aktiv an demokratischen Prozessen teilhaben. Dafür bietet Campact e.V. eine Plattform, auf der politische Kampagnen zu den verschiedensten Themen präsentiert und mit deren Hilfe in kürzester Zeit zahlreiche Unterstützer mobilisiert werden können. Die Möglichkeiten umfassen u.a. die Unterzeichnung von Petitionen oder von gezielten Appellen an Politiker. Und wer sagt "Das bringt doch eh nix", der irrt gewaltig! In den letzten Jahren finden solche im Internet initiierten Aktionen immer mehr Beachtung bei den Regierenden und so manches hirnrissige Gesetz wurde auf diese Weise schon gekippt.
Die Teilnahme an einzelnen Campact-Aktionen ist kinderleicht, erfordert nur einige Mausklicks und verpflichtet zu nichts, aber natürlich werden Spenden immer gerne gesehen.

News von Campact e.V.:
  • Erfolg: Holzgigant Schweighofer muss Öko-Siegel des FSC abgeben
    23.02.2017 17:24:41
    240.000 Unterschriften, ein Sack voll Sägemehl und ein bewegender Bericht aus Rumänien: Das konnte der FSC nicht ignorieren. Die Organisation vergibt Öko-Siegel für nachhaltige Forstwirtschaft und trennt sich nun vom Schweighofer-Konzern. Ein starkes Zeichen gegen illegale Abholzung - und macht Hoff...[weiter]
  • So könnte Kinderarmut erfolgreich bekämpft werden
    20.02.2017 10:46:04
    Jedes fünfte Kind in Deutschland lebt in Armut - Tendenz steigend. Ein breites Bündnis von Wohlfahrtsorganisationen ist angetreten, das zu ändern - mit einem völlig neuen Ansatz. Weiterlesen →
  • Gift aus der Luft
    17.02.2017 11:57:01
    Allergien, Atemwegserkrankungen und Krebs – immer mehr Menschen in argentinischen Anbaugebieten von Gen-Soja werden krank. Dort wird das Pestizid Glyphosat mit Flugzeugen auf die Felder gesprüht. Dieser Bericht zeigt, besonders Kinder sind betroffen. Weiterlesen →
  • Diese Frau will den Hambacher Wald retten – und legt sich mit RWE an
    17.02.2017 09:12:00
    Unerträglicher Lärm. Staub, der sich wie ein schweres Tuch über alles legt. Noch schützt der Hambacher Forst das kleine Dorf Buir vor den riesigen Braunkohlebaggern des Tagebau Hambach. Doch wenn RWE den Wald weiter abholzt, steht das nordrhein-westfälische Buir bald am Abgrund. Antje Grothus will d...[weiter]
  • Pipeline-Deal: Noch mehr schlechte Presse kann diese Bank nicht gebrauchen
    16.02.2017 10:06:24
    Die erste Banken steigen aus Trumps Pipeline aus. Doch die Bayerische Landesbank bleibt vorerst Geldgeber für das umstrittene Öl-Projekt. Tausende Campact-Aktive haben dafür gesorgt, dass die BayernLB jetzt weiter unter öffentlichem Druck steht – mit dieser auffälligen Anzeige in der Süddeutschen Ze...[weiter]
  • CETA: Die Grünen entscheiden das
    15.02.2017 16:23:43
    CETA wurde heute vom Europäischen Parlament bestätigt. Damit tritt das Abkommen vorläufig in Kraft – zumindest die Teile davon, über die die EU alleine entscheiden kann. Aus Deutschland stimmten CDU, CSU und eine große Mehrheit der SPD für CETA. Grüne … Weiterlesen →
  • CETA in Bundesrat stoppen: Grüne und Linke haben es jetzt in der Hand
    15.02.2017 12:31:28
    Das Europaparlament hat CETA zugestimmt – doch die letzte Hürde muss noch genommen werden: der Bundesrat. Die Grünen und Linken haben es dort in der Hand CETA zu stoppen. Wir haben beide Parteien in den Bundesländern gefragt, wie sie es denn mit CETA halten. Die Ergebnisse im Fakten-Check. Weiterles...[weiter]
  • Diese 8 Fakten zeigen, warum Glyphosat europaweit verboten werden muss
    14.02.2017 15:49:57
    2017 entscheidet die EU: Darf das Ackergift Glyphosat weiter auf unsere Felder gespritzt werden? Diese 8 Fakten über das Pflanzengift zeigen, warum es europaweit verboten werden muss. Weiterlesen →
  • CETA schützt uns nicht vor Trump – im Gegenteil!
    13.02.2017 13:49:56
    In der allgemeinen Trump-Panik finden umstrittene Handelsabkommen wie CETA plötzlich neue Freunde. Aber CETA hilft nicht gegen Trump, im Gegenteil: CETA macht Trump noch mächtiger. Weiterlesen →
  • Dubioser Deal in der Lausitz könnte Steuerzahlende 10 Milliarden kosten
    10.02.2017 13:38:20
    Vattenfall hat seine Braunkohlesparte in der Lausitz verkauft – an einen dubiosen Konzern mit Briefkastenfirmen in Steueroasen. Nun könnten Steuerzahler/innen auf Kosten von bis zu 10 Milliarden Euro sitzen bleiben. Doch Brandenburg hätte den riskanten Verkauf verhindern können. Weiterlesen →
http://blog.campact.de/feed/
Anzeige im RSS-Feed-Reader
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!
www.vorratsdatenspeicherung.de

Unter dem Deckmäntelchen der Terrorismus-Bekämpfung hat die Bundesregierung am 09. November 2007 die Einführung der sogenannten Vorratsdatenspeicherung beschlossen. Wer wann mit wem von wo aus telefoniert oder E-Mails ausgetauscht hat, soll über mindestens 6 Monate hinweg nachverfolgbar sein. Welche Webseiten besucht wurden, speichert man natürlich auch gleich mit, und wer sich der totalen Überwachung durch Verschlüsselung oder Anonymisierungs-Dienste entziehen will, der macht sich erst recht verdächtig. Dieser Frontalangriff gegen die Privatsphäre öffnet der Behördenwillkür Tür und Tor, kostet den Steuerzahler Unsummen und wird wahrscheinlich kaum einen wirklichen Verbrecher zur Strecke bringen.
Obwohl das Bundesverfassungsgericht die Vorratsdatenspeicherung am 02. März 2010 für verfassungswidrig erklärt hat, bleiben die Bürgerrechtler vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung aktiv, denn auf deutscher und internationaler Ebene existieren noch zahlreiche weitere Überwachungsvorhaben, gegen die es Widerstand zu leisten gilt.

Artikel zum Thema:
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!
Rettet das Internet!
TCPA? Nein Danke!

Arbeitskreis gegen Internet-Sperren und Zensur (AK Zensur)
www.ak-zensur.de
www.ak-zensur.de

Der Arbeitskreis gegen Internetsperren und Zensur wendet sich gegen Netz-Sperren und Internetzensur und gegen den schleichenden Aufbau einer dazu dienenden Infrastruktur.

Artikel zum Thema:
Rettet das Internet!

Wir haben bezahlt - Für günstige, legale und DRM-freie Musik
Stoppt die Piraterie der Musikindustrie!
www.wirhabenbezahlt.de

Seit Jahren klagt die Musikindustrie über sinkende Umsätze, kriminelle Kopierer und ausbleibende Kundschaft. Mit immer höheren Abgaben und immer schärferen Gesetzen geht sie gegen uns vor und wundert sich anschließend, dass die Kassen nicht klingeln. Es reicht jetzt!
Wir haben das alles tatsächlich schon bezahlt: Mit Rundfunkgebühren, mit Abgaben auf Leermedien, Computer, CD-Brenner und sonstige Multimedia-Geräte, mit dem Kauf überteuerter CDs und Konzertkarten. Trotzdem will uns die Medienindustrie mit Hilfe höriger Politiker und technischer Tricks immer tiefer in die Tasche greifen.

Artikel zum Thema:
Wer hat (Urheber-)Recht?
Der Untergang der Musikindustrie
Rettet das Internet!

AntiSpam e.V. - Zeigen Sie Offensive!
Antispam e.V.
www.antispam-ev.de

Spam- und Junk-Mails, die jeden Tag zu Millionen unaufgefordert versendet werden und uns mit billigem Viagra oder dem grossen Geld beglücken wollen, sind nicht nur ein privates Ärgernis. Sie belasten auch das Netz und führen zu konkreten finanziellen Schäden, da immer mehr Zeit für die Unterscheidung zwischen wichtigen Nachrichten und überflüssigem Werbemüll aufgewendet werden muss. Nicht zu vergessen die teuren 0190er-Dialer, Trojaner und Viren, die sich ebenfalls über Spam verbreiten. Die oben genannte Aktions-Seite setzt sich engagiert gegen die Unsitte des Spamming ein und bietet Hilfe, um sich gegen unerwünschten Werbeterror zur Wehr setzen zu können.

Artikel zum Thema:
E-Mail Terror mal anders